BioShock Infinite: PS3-Version wird nicht nur eine einfache Portierung

Keine Lead-Plattform

Während die PS3-Versionen von BioShock und BioShock 2 mit den ein oder anderen Problemchen zu kämpfen hatten, soll bei BioShock Infinite alles besser werden.

Laut Irrationals Technical Director Chris Klein widmet man der PS3-Fassung entsprechende Aufmerksamkeit, zudem gebe es keine Lead-Plattform.

"Wir haben keinerlei Pläne, die PS3-Version von BioShock Infinite an ein anderes Studio abzugeben", schreibt er. "Tatsache ist, dass es im Grunde genommen gar keine 'Portierung' ist. Wir haben ein viel größeres Team als beim ersten BioShock, also arbeiten wir intern gleichzeitig an den PS3-, 360- und PC-Versionen des Spiels."

"Wir alle wissen, dass die PS3 eine leistungsfähige, aber einzigartige Konsole mit ihren eigenen Stärken und Herausforderungen ist. Verglichen mit dem PC ist aber auch die Xbox 360 herausfordernd. Anstatt also eine 'Lead-Plattform' zu benennen und das Spiel auf die anderen zu portieren, haben wir die Engine so verändert, dass die Plattformen (für einen Programmierer) mehr wie eine PS3 aussehen."

Des Weiteren führt man laut Klein regelmäßig Tests durch: "Was die Produktion anbelangt, testen wir den Code ständig auf der PS3, das ist auch Teil des täglichen Plans unseres QA-Teams. Jeder unserer Programmierer hat ein PS3- und ein 360-Dev-Kit auf seinem Schreibtsich stehen und kann alles ebenso einfach auf der PS3 wie auf der 360 testen."

Erscheinen soll BioShock Infinite im Jahr 2012.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading