Uncharted 3 - Kapitel 20: Karawane - Komplettlösung & Schätze

Reitet einfach hinterher und genießt die Aussicht, bis ihr zum ersten Laster kommt. Erschießt Wachen und Motorräder und springt auf den Laster, wenn ihr Munition braucht. Sobald die Wachen auf den Lastern weg sind, geht es immer weiter. Achtet dabei auf die Motorräder. Der dritte oder vierte LKW schließlich hat einen Raketenwerfer an Bord, den ihr erschießt und dann den Laster entert. Nehmt die Raketenwerfer und schießt die beiden MG-Trucks vor euch ab. Springt zurück auf euer Pferd.

Ein paar Laster und Motorräder sind vor euch. Bekämpft sie, aber sobald sie in die Schlucht kommen, werdet ihr überrascht. Der Ritt geht trotzdem weiter. Sprint auf euer Pferd. Es geht weiter wie gehabt. Besiegt die Wachen auf den Lastern, springt auf die Laster, wenn ihr Muni braucht, dann zurück auf den Gaul. Nähert euch dem vordersten Jeep, bis Sully auftaucht. Springt auf den Laster und verprügelt nach Sullys Rettung den großen Kerl. Lasst euch vom Kran auf das Pferd fallen.

Geht mit Sully geradeaus und ihr kommt zu den letzten Lastwagen. Klettert auf den ersten, dann springt auf die Wache. Geht hinter dem Laster in Deckung, Wachen nähern sich von vorn und links. Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch das Scharfschützengeweht der ersten Wache greifen. Achtet auf den Gepanzerten. Geht jetzt bei den Ruinen in Deckung, dahinter warten weitere Wachen. Achtet auf eure Seiten, sie flankieren hier gern. Auf den Ruinen links und rechts stehen jetzt Scharfschützen, rennt und rollt also gleicht nach links hinter der Ruine in Deckung und erledigt den Schützen auf dem Dach. Passt auf, dass ihr nicht im Schussfeld der MG seid. Links vorn neben dem Lasterlauert auf einem dritten Dach ein Raketenwerfer, der ist euer nächstes Ziel. Hangelt am Dach, dann könnt ihr ihn treffen und er schießt entweder zu weit oder zu kurz.

Klettert auf das Dach, schnappt euch den Raketenwerfer und springt wieder runter, um zu heilen, falls nötig. Dann beschießt ihr auf dem Dach den ersten Truck. Den Sniper gegenüber könnt ihr mit dem Tau-Gewehr erledigen, dass ihr hier findet. Auf dem Dach, wo ihr den Granatwerfer erledigt habt, findet ihr seine Waffe. Sprintet rüber klettert schnell hoch und geht erst mal in Deckung. Danach habt ihr genug Muni für die beiden MGs. Achtet aber darauf, dass euch keine der herumwandernden Wachen in den Rücken fällt. Die letzte Welle hält noch zwei Sniper, zwei Gepanzerte und ein paar normale Wachen bereit, alles weit verteilt, bereit von euch nach Gusto herausgepickt zu werden. Betretet schließlich das große Portal.

Gleich links findet ihr (Schatz: Geschnitztes sabäisches Gesicht). Hoch die Treppen und dann rechts die Leiter hoch. Drückt den Hebel, dann haltet euch rechts an den Gewichten fest, während Sully sie bedient. Lasst euch erst nach unten fallen um (Schatz: Sabäische Bullenskulptur aus Bronze) einzusammeln, dann wieder an den Aufzug. Springt nach rechts ab, dann auf die Plattform unter euch. An der Wand links ragen ein paar Ziegel heraus. Klettert darüber auf den Balken. Dann geht es über die beiden Leuchter - klettert am ersten auf die andere Seite herum und greift zu um (Schatz: Königliches Spiel von Ur) zu bekommen, dann springt nach links zum anderen Schalter. Betätigt ihn und die Tore öffnen sich. Springt zurück an den zweiten Leuchter und von dort an die Leiter an dem Tor selbst. Dort geht es nach unten.

Weiter mit Uncharted 3 - Kapitel 21: Das Atlantis der Wüste - Komplettlösung & Schätze

Zurück zu Uncharted 3: Komplettlösung, Tipps, alle Schätze, Trophäen-Leitfaden

Anzeige

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chief Editor - Eurogamer.de

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Mehr Artikel von Martin Woger

Kommentare (12)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Agony: Release-Termin bestätigt

"Die Mutter aller Höllenvisionen."

Runbow: Release-Termin für PS4 und Switch verschoben

Für eine weitere Optimierung der Performance.

Valve übernimmt das Firewatch-Entwicklerstudio Campo Santo

Hat keine Auswirkungen auf In the Valley of Gods.

Werbung