Während der PS3-Patch für Skyrim bereits seit gestern verfügbar ist, müssen sich PC- und Xbox-360-Spieler noch ein paar Stunden länger gedulden.

Nach Angaben von Bethesda ist auf PC und 360 am morgigen Mittwoch mit der Veröffentlichung des Patches zu rechnen.

Allen voran behebt man natürlich das Problem mit zu großen Spielständen und dadurch verursachten Problemen auf der PS3, aber auch das Texturproblem auf der Xbox 360 bei Installation des Spiels soll der Patch aus der Welt schaffen.

Anbei die kompletten Patch Notes der Version 1.2:

  • Vereinzelte, durch langfristiges Spielen verursachte Performance-Probleme behoben (PlayStation 3)
  • Probleme mit Texturen behoben, die nach Installation auf die Festplatte nicht korrekt dargestellt wurden (Xbox 360)
  • Absturzproblem beim Start behoben, wenn die Audioqualität nicht auf 44.100 Hz eingestellt war (PC)
  • Problem behoben, die Projektile nicht ordnungsgemäß verschwinden ließen
  • Vereinzelte Probleme behoben, bei denen ein eigentlich toter Gast bei der Hochzeit des Spielers auftauchte
  • Drachen-Leichen lösen sich ordnungsgemäß auf
  • Seltenes Problem mit nicht angreifenden Drachen behoben
  • Seltener Bug bei der Schlafanimation von NPCs behoben
  • Seltener Bug behoben, der dazu führte, das Leichen vorzeitig verschwinden
  • Der Skelettschlüssel funktioniert nun ordnungsgemäß, wenn der Spieler keine Dietriche im Inventar hat
  • Seltenes Problem bei der Umbenennung von verzauberten Waffen und Rüstung behoben
  • Seltenes Problem mit Drachen behoben, wodurch man nach deren Tod keine Drachenseele erhielt
  • ESC-Button kann nun genutzt werden, um Menüs zu verlassen (PC)
  • Gelegentliche Probleme mit der Sensitivität der Maus behoben (PC)
  • Allgemeine Fixes in Bezug auf Änderungen der Tastenbelegung (PC)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.