Final Fantasy 14: Square Enix schließt mehrere Server

Aus 18 werden zehn

Square Enix reduziert die Zahl der Server für sein MMO Final Fantasy 14 von 18 auf zehn.

Die Umstellung erfolgt laut offizieller Webseite am 27. März.

Spieler auf den betroffenen Servern müssen dementsprechend mit ihrem Charakter umziehen. Erledigt ihr das bis zum 19. März nicht selbst, wählt Square Enix automatisch einen Server für euch.

"Der Serverzusammenschluss ist dazu gedacht, das Spielerlebnis bis zum Launch von FF14 Version 2.0 zu verbessern. Neue Server werden vielleicht in Zukunft folgen, wenn etwa nach dem Launch die Spielerzahl steigt", heißt es.

Version 2.0 soll das Spiel grundlegend überarbeiten und ebenso wie die PS3-Version des Spiels Ende 2012 oder Anfang 2013 veröffentlicht werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading