Skip to main content

Final Fantasy 14: Wird es irgendwann free-to-play? Das sagt Naoki Yoshida

Und wie es mit einem neuen Spiel aussieht.

Seit der Veröffentlichung setzt Final Fantasy 14 auf ein Abo-Modell, um es spielen zu können. Aber bleibt das auch so?

Square Enix hat zudem kontinuierlich sein kostenloses Testangebot des MMORPGs mit jeder neuen Erweiterung ausgebaut. Auf dem Las Vegas Fan Fest enthüllte man, dass das kostenlose Testangebot künftig Stormblood-Inhalte bis Stufe 70 umfassen wird, sobald die kommende Erweiterung Dawntrail im nächsten Jahr veröffentlicht wird.

Wird Final Fantasy 14 free-to-play?

Final Fantasy 14 soll aber nicht komplett free-to-play werden, dafür gibt es keine Pläne.

Gegenüber unseren englischen Eurogamer-Kollegen gab Director Naoki Yoshida an, dass das kostenlose Testangebot möglicherweise weiter verbessert wird, allerdings steht derzeit nicht die Möglichkeit im Raum, das gesamte Spiel kostenlos anzubieten.

Weitere Meldungen zu Final Fantasy 14:

Yoshida betonte dabei die Bedeutung der Einnahmen aus dem Verkauf von Erweiterungen, da diese Investitionen entscheidend für die Entwicklung von umfangreichen Erweiterungen und anderen Inhalten sind.

Abseits dessen haben Yoshida und sein Team derzeit auch keine unmittelbaren Pläne, ein neues Spiel anzugehen, da dies eine noch größere Herausforderung wäre als der damalige Reboot von Final Fantasy 14 nach der Veröffentlichung. Dennoch sei Yoshida offen für die Möglichkeit eines neuen Projekts, falls die Inspiration bei ihm zuschlägt.

Zuletzt hatte Square Enix auf dem Fan Fest auch bestätigt, dass Final Fantasy 14 nach all den Jahren endlich auf für Xbox-Konsolen erscheint.

Schon gelesen?