Unaufhaltsam: Star Citizens Crowdfunding-Kampagne erreicht 20 Millionen Dollar

Somit sind nun auch First-Person-Kämpfe auf Planeten mit dabei.

Ein Ende der Crowdfunding-Kampagne zu Star Citizen ist nicht in Sicht.

Und man kann auch nicht behaupten, dass sie nur langsam vorankommt. Ganz im Gegenteil. Die 18 Millionen hat die Kampagne erst zum Monatsanfang erreicht, die Marke von 19 Millionen wurde in der letzten Woche geknackt. Und nun steht man bereits bei 20 Millionen Dollar.

Chris Roberts freut sich besonders darüber, dass man dieses Ziel zum Jahrestag der Veröffentlichung des ersten Wing Commander erreicht hat.

„Dank der Unterstützung dieser unglaublichen Community verkörpert Star Citizen alles, was ich mir von dieser Serie erträumt habe und bietet Potential für so viel mehr", schreibt er.

„Jeder von euch hat dies möglich gemacht und wir können das Spiel auf die Art und Weise entwickeln, wie es der Fall sein sollte. Danke!"

Durch das Erreichen von 20 Millionen Dollar hat man außerdem ein weiteres Stretch Goal freigeschaltet, nämlich First-Person-Kämpfe auf ausgewählten, gesetzlosen Planeten.

Hierfür erweitert man das FPS-System, das man bereits für das Entern von Schiffen implementiert hat. Ihr könntet euch dann zum Beispiel einer laufenden Schlacht anschließen, einen Angriff auf eine Piratenbasis starten oder einer entfernten Kolonie helfen.

Darüber hinaus hat man noch ein weiteres Stretch Goal für 22 Millionen Dollar angekündigt: Das Facial Capture System. Dabei handelt es sich um mehrere Kameras, mit denen man Köpfe echter Menschen einfach scannen und ins Spiel übertragen kann. Ebenso sei die Technik mobil genug, um ausgewählte Spieler im Rahmen spezieller Events einzuscannen und im Spiel zu verewigen.

Außerdem versichert man nochmals, dass man sich ganz genau überlegt, welche Stretch Goals man ankündigt und die entsprechend machbar sind, ohne größere Probleme zu verursachen.

Erscheinen soll Star Citizen vermutlich Ende 2014 für den PC.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading