Die Top 50 Spiele des Jahres 2014: Platz 40 bis 31

Gräber, Affen und Gärten.

Die Top 50 Spiele des Jahres 2014

Vor: Die Top 50 Spiele des Jahres 2014: Platz 30 bis 21

Zurück: Die Top 50 Spiele des Jahres 2014: Platz 50 bis 41

40. Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes

(Kojima Productions / Konami - PC, Xbox One, PS4, Xbox 360, PS3) - Screenshots, Videos, News und Test zu Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes

Alex: Der Vorgeschmack auf MGS 5 imponierte technisch und spielerisch, fiel mir erzählerisch aber zu trübsinnig und zynisch aus. Alles, was ich seither von The Phantom Pain sah, machte mir jedoch wieder große Lust auf diesen wohl buntesten Vogel der Spielewelt.

Frybird: Es mag dank der offensichtlichen, wahren Intention hinter dem Abkapseln dieses Bruchstücks von Metal Gear Solid 5 keine populäre Meinung sein, aber diese spielgewordene Vorspeise ist eines der denkwürdigsten und spannendsten Games des Jahres. In einer Zeit, in der die Bezeichnung" Open World" immer mehr an Bedeutung verliert, gibt einem Ground Zeroes echte spielerische Freiheit anstelle von „Masse statt Klasse". Man mag an einem Abend mühelos das Ende erreichen (und sich Sorgen darum machen, ob die besonders ernste Miene hier wirklich das Richtige ist für Hideo Kojimas Hang zum Exzess), aber man liegt falsch, wenn man denkt, dass man damit das Spiel schon ausgereizt hätte. Wer es sich guten Gewissens leisten will und kann, wird es nicht bereuen.

40

Doendoe: Wie diese Demo auf den Markt geworfen wurde, passte mir gar nicht. Da ich kein Komplettionist bin, fand ich den Inhalt zudem ein wenig dürftig. Was spielerisch geboten wurde, war allerdings qualitative Extraklasse.

catabombs: Kiefer Sutherland nervt nicht so sehr wie gedacht.

Heartz_Fear: Es ist natürlich riskant, aber ich nehme Ground Zeroes trotzdem. Einfach aus dem Grund, dass man hier wieder einmal sieht, wie viel Liebe zum Detail Hideo Kojima in seine Spiele steckt, mögen sie auch noch so kurz sein. Und das möchte ich einfach honorieren.

shivaslover: Gut, für die meisten ist es wohl einfach nur die teuerste Demo aller Zeiten und ich will ihnen da auch nicht wirklich widersprechen. Trotzdem kann man auch abseits der Hauptmission doch noch einiges an Spaß herauskitzeln, sei es bei der Erkundung des Lagers, dem „Spielen" mit den KI-Gegnern oder den teils sehr gelungenen Bonusmissionen. Und verdammt nochmal, es ist Metal Gear!!!! Da steht es bei einem Fanboy wie mir natürlich auf der Liste!

coxi: So wenig gespielt, dass ich sogar eine Demo in die Top 10 wähle. Aber ich habs sehr günstig abgegriffen und wurde für 8 Euro bereits viele Stunden gut unterhalten. Die Grafik ist klasse und es macht Lust auf mehr. Bin aber auch froh, nicht mehr ausgegeben zu haben.

Uwelicious: Geiler Vorgeschmack auf den fünften Teil der revolutionären MGS-Reihe. Durch das erneute Durchspielen ist der Umfang des relativ kurzen Spiels durchaus in Ordnung.

bosc_kenny: Sehr kurzes, aber dafür intensives Vergnügen. Zeigt, wohin MGS gehen wird. Tolles Open-World-Feeling, die dem Spielkonzept der Serie erfrischend gut zu tun scheint.

Koenigsmord: Der Vorgeschmack auf etwas ganz, ganz, ganz, ganz Großes. Eine beeindruckende Demo, die mir massiv Spaß geboten hat.

xcrowingx: Wegen seiner Spielzeit ja geschmäht, funktioniert Ground Zeroes als toller Appetithappen für MGS 5 und zeigt eindrucksvoll, wie die Serie sich entwickelt. Die verschiedenen Missionen haben immer Spaß gemacht, die neuen Mechaniken sind klasse und Snake ist immer noch einer der coolsten Spielehelden überhaupt.

39. Tomb Raider: Definitive Edition

(Crystal Dynamics / Square Enix - Xbox One, PlayStation 4) - Videos, News und Test zu Tomb Raider: Definitive Edition

Martin: Und ich hab es nochmal durchgespielt. Das Uncharted, wenn es gerade kein Uncharted gibt. Das Indy, weil es hoffentlich nach der UFO-Kiste kein Indy mehr gibt. Die deutsche Synchro, die endlich mal - zumindest bei den Hauptfiguren - das Original überholt. Und etwas hübscher war es auf der Konsole auch noch. Was will man mehr?

3r4z3r: Der Tomb-Raider-Teil, in dem wir sehen konnten, wie Lara Croft zu der Lara wurde, wie wir sie kennen. Ich hatte eine tolle Zeit mit diesem Teil.

MeinZ20: Auch wenn es mehr Rätsel hätte geben können, gibt es keine negativen Punkte, die ich dem Spiel anhängen könnte. Ein-, zweimal durchspielen und Spaß damit haben.

39

Reaver_411: Selbst nach dem Durchspielen der PS3- und PC-Version letztes Jahr macht Laras Abenteuer auch beim dritten Mal immer noch Spaß. Grafisch ist die definitive Version von Ms. Crofts Inseltrip eine Augenweide.

AngelCaido: Eigentlich weiter oben in der Liste, platziere ich die Definitive Edition von Tomb Raider deswegen nur auf Platz 5, weil es lediglich eine Portierung ist. Dennoch, das neue Tomb Raider ist ein exzellentes Action-Adventure, das sich vor Uncharted nicht zu verstecken braucht (Teil 3 hat mich nur mäßig begeistert, da das Abenteuerfeeling dem überdimensionierten Actionanteil weichen musste). Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Nathrakh85: Da ich erst mit der DE dazu kam, den Reboot zu spielen, muss ich es hier nennen: Ich war schlicht begeistert! Spannende Story, schicke Grafik, atmosphärische Schauplätze und ein gutes Kampfsystem machen unterm Strich ein tolles Spiel! Natürlich macht Crystal Dynamics nichts, aber auch gar nichts neu bei Fräulein Crofts Initiations-Abenteuer, aber da bin ich ganz konservativ: Manchmal reichen mir einfach 15 Stunden gute Unterhaltung.

xXDonReneXx: Bombastische Inszenierung, Top Gameplay. Ich mag die neue Lara. :) Wenn mich jemand nach einem gelungenen Reboot einer Spielereihe fragt, wäre das definitiv die erste Wahl.

Diveman: Das beste Action-Adventure, das ich dieses Jahr gespielt habe.

Harti-Hard: Eigentlich tu ich mich schwer damit, Remakes aus dem letzten Jahr, die nur auf die neuen Konsolen portiert wurden, in meine Liste mit aufzunehmen. Aber im Fall von Tomb Rider mach ich mal eine Ausnahme. Und zwar nur aus nur zwei Gründen. Einerseits, weil ich das Original nicht gespielt habe und andererseits, um die zehn Kandidaten auch zusammen zu kriegen. Und das Spiel ist auch wirklich gelungen. Die Grafik hat einen ordentlichen Sprung gemacht. Mehr wird ich an dieser Stelle nicht sagen, da die spielerischen Aspekte letztes Jahr zu Genüge kommentiert wurden.

38. The Binding of Isaac: Rebirth

(Nicalis - PC, Mac, Linux, PS4, Vita) - Videos, News und Test zu The Binding of Isaac: Rebirth

Sisko1980: Eine riesige Auswahl an Items, die verrückte Kombinationen erlauben, verbunden mit tollem Gameplay.

38

derliebeGott: Wer es noch nicht gespielt hat, muss es spielen! Auch nach zahlreichen gewonnenen Runs muss ich es einfach weiter spielen. Kein anderes Spiel ist so günstig und verschlingt so viel meiner Zeit. Absoluter Hammer.

Uwelicious: Leicht zu erlernen und schwer zu meistern, dieser Satz passt wie die Faust aufs Auge. Je öfter man es durchspielt, desto größer wird der nächste Durchgang, man schaltet neue Gegenstände und Charaktere frei und die Gegner variieren. Somit sind Abwechslung und Spielspaß garantiert.

BlackLabel_87: Gibt wohl kein Spiel (außer Skyrim vielleicht), in das ich so viel Zeit investieren kann...

brecoola: Quadratisch, praktisch, gut!

37. inFamous: Second Son

(Sucker Punch / Sony - PlayStation 4) - Videos, News und Test zu inFamous: Second Son

Martin: Die Stadt war hübsch. Die Neo-Power sah schick aus. Der Typ mit dem Mützchen sollte noch etwas Milch trinken, um groß und stark zu werden. Hat Spaß gemacht. Leider nur nicht so viel wie der zweite Teil. New Orleans ist halt cooler.

3r4z3r: Vom Gameplay her für mich mal was anderes. Ich spiele solche Genres normalerweise nicht. Diese Neon-Lichteffekte sind allerdings ein echter Knaller. :-)

Walez: Kurz und knapp - sieht schickt aus, fühlt sich im Handling gut an und unterhält mit der Story. Second Son hat einen Platz in meinem Top-Ten-Herz verdient.

37

Asgar: Für mich das bisher beste inFamous überhaupt mit der größten Abwechslung und großartiger Optik.

worlds_end: Grafikporno fürs Gamerauge mit wenig Gameplaytiefgang, aber guter Popcornstory.

KleinerMrDerb: Bombastische Grafik, die besten Partikeleffekte, die es bis jetzt gibt, und ein spaßiges Kampfsystem. Gute Blockbuster-Unterhaltung für ein bis zwei freie Wochenenden. Für mich ein verdienter zehnter Platz in meiner Liste.

PipJFry: Die Top Spielbarkeit und die Grafik haben mich über die eher maue Story hinweggetröstet. Sehr solides Spiel, das aus Ermangelung an Alternativen 2014 bei mir auf Platz 3 landet.

Fury77: War für mich das erste richtige Next-Gen-Spiel. Tolle Lichteffekte inklusive. Dazu ein Gameplay, das richtig Spaß gemacht hat. Hab es zweimal gespielt, um auch mal alle Fähigkeiten mal zu sehen. Empfehlenswert...

Grand88: Chaotisch und wunderschönes Spiel. inFmous spielt sich wie in einem Rausch. Der coolste Teil der Serie.

m_coaster: Für mich der beste Teil der Serie und irgendwie zu schlecht weggekommen auf der PS4. Die Open World sieht super aus, die Charaktere und Story sind in ihrer Art gar nicht schlecht getroffen. Endlich nimmt sich das Spiel selber nicht zu ernst und die Spider-Man-Attitüde passt zum Helden. Das Wichtigste: Es hat einfach derbe viel Spaß gemacht! Ein fünfter Platz für mich, trotz blöder Mütze.

Rawne: Das Spiel ist verdammt schön und ich mag die Mechanik hinter den inFamous-Spielen einfach sehr. Der Wechsel zwischen den Fähigkeiten ist gut gelungen und die Kämpfe sind actionreich und gewohnt spaßig.

R0Gu3: Das erste Spiel, in dem die PS4 so richtig zeigen konnte, was in ihr steckt. Spielerisch habe ich nicht mehr erwartet als von den beiden Vorgängern und wurde dementsprechend auch nicht enttäuscht. Klar ist das Spiel an sich nicht besonders abwechslungsreich und auch dieses Open-World-Spiel kommt mit den bekannten Sammelaufgaben ohne echte Herausforderung daher.

Aber die gute Spielbarkeit und fast tadellose Optik gefielen mir. Da verzeiht man auch, dass Deslin beim Klettern immer noch so aussieht, als hätte er einen Stock verschluckt. Und auch das Storytelling empfand ich nicht immer als optimal. Aber wenn man als fast voll aufgelevelter Charakter anfängt durch und über die Häuserschluchten zu rauschen, nebenher Gegner von den Dächern zu fegen, um dann am Ende mit einer Explosion zu landen und dabei mehrere Fahrzeuge eines Konvois in die Luft sprengt, fühlt es sich einfach gut an.

36. P.T.

(Konami - PlayStation 4)

Sebastian: Alex wollte dazu was sagen. Wenn er nicht immer noch wie ein Mädchen wimmert...

Alex: So befremdlich es auch ist, eine Demo in den Top 50 zu sehen. Auch ich hätte sie hier platziert, vielleicht sogar ein gutes Stück weiter oben. Selten war mir so unwohl beim Spielen. An einem gemütlichen Samstagabend wollte ich es einem Freund zeigen. Nach drei Durchläufen durch den L-förmigen Gang des Schreckens überlegte ich es mir anders und stellte das Spiel auch schon wieder aus. Ich konnte einfach nicht mehr - obwohl ich prinzipiell wusste, was wann passieren würde. Große Leistung (nicht von mir, von Konami).

Doendoe: Gilt das wirklich als Spiel? Nach dem, was Kojima mit Ground Zeroes abgezogen hat, war ich jedenfalls von dieser Demo sehr, sehr angetan. Wenn uns in Silent Hills ähnliches erwartet, bin ich bereits ab Tag 1 dabei.

SchwarzerSatyr: Selten gelang es einem Spiel oder einem Film fast ohne Jumpscares ein derart ungutes Gefühl in einem zu erwecken. Die dauerhafte Spannung, das Gefühl, dass einfach etwas hier nicht richtig ist. Die Musik, die verstörenden Bilder. All das macht P.T. absolut einzigartig. Ich bin gespannt.

36

catabombs: 2007 ballerten Radiohead ihr damaliges Album „In Rainbows" in einer bis dato einzigartigen Aktion unter das Volk. Hier heißt es „zahlt dafür, was ihr wollt". Ohne einen genauen Grund nennen zu können, muss ich bei P.T. Immer an diese Aktion denken. Dass es so lange geheim bleiben konnte in der heutigen Zeit, grenzt schon an ein Wunder! Vor P.T. Hätte wahrscheinlich keiner mehr wirklich mit Silent Hill gerechnet (mich als Die-Hard-Fan eingeschlossen). Doch dann kommt Kojima mit dieser Demo, die so frisch wie dieses Jahr kein einziges vollwertiges Spiel war und einen ungläubig vor der Konsole zurück lässt, man sich den Kopf kratzt und sich fragt, was da gerade abgegangen ist. Ich verbrachte Stunden am Telefon, um mit einem Freund über die Lösung des letzten Abschnittes zu diskutieren. Das habe ich zuletzt bei Final Fantasy 10 gemacht, 2002 auf der PS2. Egal was am Ende für ein Spiel dabei rauskommen wird, Kojima hat mit P.T. ein starkes Zeichen gesetzt. Hoffen wir mal, dass es nicht wie bei Radiohead nur ein Tropfen auf dem heißen Stein bleiben wird und sich mehr Entwickler derartige Guerilla-Aktionentrauen.

shivaslover: Ja, es ist nur ein Teaser, ja, es besteht eigentlich nur aus einem Level, der einfach nur ständig variiert wird. Und ja, am Ende zieht es sich doch etwas länger hin als nötig. Aber das zu Grunde liegende Konzept des Titels und die Idee, das neue Silent Hill auf diese Weise anzukündigen, sind einfach so genial und ungewöhnlich, dazu noch die geniale Atmosphäre, dass ich es gerne mit in diese Liste packe.

coxi: Und nochmal wähle ich eine Demo in die Top 10, diesmal aber nicht aus Mangel an Alternativen, sondern weil ich ein wahnsinnig intensives Spielerlebnis hatte. Auch wenn ich immer wieder wegschauen musste und mich nicht so recht voran traute...

ComancheMan: Eine kurze Teaser-Demo war ein Highlight des Jahres?! Naja, zumindest auf der wichtigen gamescom-Messe. Die Meisterarbeit von Metal-Gear-Legende Kojima und die Rückkehr von Silent Hill versprechen Einiges. Wird aber dann sicher mit diesem Häppchen hier wenig zu tun haben. Trotzdem geile Promo.

Capitano375: Ich hatte schon lange keine Panikanfälle mehr beim Zocken... und dann kam P.T.!

Nathrakh85: Welch eine Idee! Welch eine Umsetzung! Was für eine Auflösung! Obwohl eigentlich nur ein Teaser für ein anderes Spiel, war dieses (viel zu kurze) Stück Horror-Wahnsinn für mich das Gaming-Highlight des Jahres! Neben der unfassbar dichten Atmosphäre des „Spiels" selbst begeisterte mich vor allem, wie Kojima die Rätsel einbaute und so nebenbei eine neue Art des Multiplayers ersann: Stundenlang wühlte ich mich durch Internetforen und tauschte mich mit anderen Spielern aus, um diese verstörende Variante von „Und täglich grüßt das Murmeltier" lösen zu können. Auch nachdem ich endlich den abschließenden Trailer zu Gesicht bekommen hatte, trieb ich mich weiter im Netz herum, um neue Theorien aufzusaugen und mit den anderen Angefixten immer neue Metaebenen in P.T. hineinzuinterpretieren. Kojima hat es geschafft, Videospiele in die vierte Dimension zu holen. Chapeau.

phaeton82: WAS EINE DEMOOOOOOO!!!!! WAAAAAH!!!!!! Saß mit meiner Freundin vorm Fernseher und wir waren völlig fertig... Es gibt Vollpreistitel, die kommen nicht auf so eine Stimmung... Freue mich irrsinnig auf das fertige Spiel!

adventureFAN: Okay, das werden jetzt wenige verstehen. Aber für mich ist P.T. das beste „Spiel" des Jahres. Ja, natürlich nicht für das was es tatsächlich ist, also ein Teaser, sondern für das, was es verspricht: Ein Silent Hill, das dem Namen wohl auch wieder richtig gerecht wird. Hideo Kojima, Guillermo del Toro und Norman Reedus... das kann nur gut werden. Einziger Wermutstropfen ist das Fehlen von Akira Yamaoka. Wahrscheinlich wird Daniel Licht den Musik-Part übernehmen, was er auch ganz gut macht, aber lieber wäre mir schon Akira.

gespielt28: P.T. war zwar nur der spielbare Teaser von Silent Hills, aber es hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Es war echt gruselig und ich freue mich richtig auf das Spiel. Die Geräuschkulisse war überwältigend. Die Grafik war auch sehr gut. Nur die Aufgaben beziehungsweise Rätsel waren zu schwer.

35. Watch Dogs

(Ubisoft Montreal / Ubisoft - PC, Xbox One, PS4, Xbox 360, PS3, Wii U) - Screenshots, Videos, News und Test zu Watch Dogs

Alex: Noch eins für die Kategorie “Nicht so gut wie Assassin's Creed: Unity”. Ich hatte nach zwei Stunden keine Lust mehr auf diese Welt und ihre Figuren. Dass die übliche Ubi-World-Schablone nur mehr schlecht als recht verschleiert wurde, half dem Ganzen nicht gerade. Grafisch aber trotzdem (und trotz des “Downgrades”) eine Wucht.

Sebastian: Man kann hiermit schon Spaß haben, so isses ja nicht, aber diesen Spaß hatte man in fast derselben Form schon hundertmal. Watch Dogs hatte jedenfalls nicht viele Szenen, über die man nächstes Jahr noch voller Bewunderung spricht. Schade eigentlich.

gonfreeks: Hat ein Paar verdammt geile Elemente, aber eine schwache Story.

macone: Leider nicht der erhoffte GTA-Killer. Unsympathischer Held, viele Ungereimtheiten, aber immerhin hab ich es gekauft und durchgespielt, also gehört es auf meine Liste.

35

Asgar: Enttäuschung auf sehr hohem Niveau. So großartig wie GTA 5 ist es lange nicht, aber ich hatte trotzdem eine Menge Spaß beim Durchspielen.

ComancheMan: Einer von Ubisoft härtesten Fails. Und das, obwohl danach noch AC: Unity kam. Hoffentlich nicht der Anfang vom Untergang. Ist EA schon wieder der Liebling? Schlecht war das Ganze zwar nicht (bis auf die Fahrphysik), aber um aus der Thematik das erhoffte Potenzial abzuschöpfen, war der Titel viel zu lange in der Entwicklung und das Gerüst zu unflexibel, schade. Das Setting gefiel mir aber trotzdem. Jetzt muss man nur noch was Relevantes zu erzählen haben. Und bessere Charaktere erschaffen, in Far Cry 4 geht das ja auch. Und dann müsste das Side-Gameplay sinnvoller eingebunden werden. Also noch viel zu tun. Aber hübsch war der Titel......

soichiro: Da ich einer der Wenigen bin, der es besser als GTA findet, kommt es bei mir in die Top 10 im Jahr 2014.

darkassssasin: Watch Dogs ist ein cool und interessant umgesetztes Spiel. Es hat eine spannende Handlung, gute Grafik und macht viel Spaß beim Zocken.

Ronin-X: Es erreicht in keiner Sekunde die Qualität des Platzhirsches GTA 5. Für sich alleine betrachtet aber ganz sicher eines der besten Spiele des Genres.

Fury77: Nicht das erhoffte Überflieger-Open-World-Ding, aber hat mich für einen Durchlauf gut unterhalten.

mad-sirf: Spielte sich super, auch wenn es Schwächen aufwies.

PaladinFenris: Vielleicht eine der Enttäuschungen des Jahres, mit der ich trotzdem eine Menge Spaß gehabt hatte. Bleibt die Hoffnung auf einen Nachfolger.

rAHbbit: Viel gehyped, aber auch underrated. Habe sehr viel Spaß damit gehabt und habe es noch, die Story könnte nen Tick besser sein, hat mich auf jeden Fall trotzdem in den Bann gezogen.

gespielt28: Die Grafik ist atemberaubend und die Hauptstory ist auch richtig gut. Der Onlinemodus gefällt mir auch. Die kleinen Quests gefallen mir ebenfalls und so hat man noch immer was zu tun. Es gibt viel zu erledigen und zum Freischalten. Man bekommt zwar echt wenig Trophäen, aber das geht in Ordnung. Die Haupquests haben mich teilweise in den Wahnsinn getrieben, weil sie recht schwer waren, obwohl ich auf Normal gespielt habe.

xcrowingx: Ubisoft macht keine schlechten Spiele. Auch wenn der Titel dem Hype bei weitem nicht gerecht wurde, kam hier dennoch ein guter Open-World-GTA-Verschnitt raus, der mich sehr lange vor dem Bildschirm fesselte - auch wenn es einige frustrierende Angelegenheiten gab (Verfolgungsjagden, etc.).

34. Donkey Kong Country: Tropical Freeze

(Retro Studios / Nintendo - Wii U) - Videos, News und Test zu Donkey Kong Country: Tropical Freeze

Sebastian: Oh Mann, dieser Soundtrack. In den besten Momenten gibt die Musik den Takt an und der ganze Level bewegt sich im Einklang. Ein punktgenau durchgestyltes Jump-and-Run voller Liebe fürs Springen und Rennen an sich. Befriedigend ohne Ende.

Doendoe: Wer hat gesagt, dass die Wii U keine Killer-Apps hat? Rückblickend auf 2014 muss diese Aussage gehörig revidiert werden. Mit Tropical Freeze begann, was Mario Kart perfektionierte und Bayonetta vollendete. Das beste Line-up 2014 hatte Nintendos Kiste.

Lasse0393: Knallhartes, rasend schnelles 2D(?)-Platforming in bester Optik. Super Musik und liebevoll gestaltet. Runde Sache.

34

WizKid: Die einzige Platformer-Serie, die es mit den Mario-Titeln aufnehmen kann oder diese gar übertrifft.

TheOriginalDog: Exakt wie der Vorgänger: Spaßig und knackig, tolles Jump 'n' Run.

soichiro: Donkey Kong mochte ich persönlich schon immer mehr als Mario und es hat sich einfach perfekt gespielt. Drei Daumen hoch.

MuchiMuchiPink: Der mit Abstand beste Platformer auf der Wii U und in diesem Jahr allgemein. Knackiges und präzises Platforming laden zum Speedrun geradezu ein. Fantastisches Level-Design und Art Direction. Abgerundet durch David Wise' legendäre Musik.

Mazzle5: Toller Nachfolger zum Wii-Ableger. Von der Atmosphäre nochmal deutlich besser, aber gefühlt etwas frustrierender dank einiger kryptischer Puzzleteile und viel zu langen Bosskämpfen.

Tugtendo: Im Vergleich zu Returns doch irgendwie ernüchternd. Technisch hinter den Erwartungen, fühlt es sich eher wie ein ausgeweiteter DLC als ein neues Spiel an.

xXDonReneXx: Wie jeder Donkey-Kong-Teil zeigt auch dieser wieder, wie ein Jump 'n' Run sein muss. Wunderbar liebevolles Level-Design, lässt sich super spielen, unglaublich viel Abwechslung, man kann in meinen Augen nichts besser machen.

Bubart: Meine Fresse! Das Teil ist echt nicht so easy! Aber lässt sich fantastisch spielen!

crazillo: Auch wenn der Vorgänger mir leicht besser gefallen hat, ist Tropical Freeze ein richtig toller Nachfolger geworden. Besonders gelungen sind die vier verschiedenen Charaktere und ihre Fähigkeiten sowie wieder einmal das Level-Design bis hin zu den tollen Bossen. Hoffentlich darf Retro jetzt aber mal etwas anderes machen.

xcrowingx: Super schwer, aber dafür auch unfassbar hübsch anzusehen. HD tut auch den Platformern von Nintendo unfassbar gut. Einziger Nachteil: Koop macht nicht ganz so viel Spaß wie beim Vorgänger.

MarvelousMartin: Nintendo holt seine Recken der vergangenen Tage aus dem Heim für gealterte Helden und versetzt einen mal eben in seine Kindheit zurück. Danke Nintendo!

33. Banished

(Shining Rock Software - PC) - News und Test zu Banished

Martin: Es ist dabei! Es ist (relativ) weit vorn! Es ist großartig! Und es ist so grausam, immer wieder sterben die Kinder zuerst. Nun, inzwischen nicht mehr, irgendwann hatte ich den Dreh raus und sofern die Gier und die schnelle Expansion sich nicht doch durchsetzen, erlebten alle meine Siedlungen den Segen gesellschaftlicher Stabilität. Trotzdem ein wundervolles "kleines" Spiel, zu dem ich mir für das nächste Jahr eine Fortsetzung wünschen würde. Mehr Gebäude, mehr Zusammenhänge und mehr Grafiksets. Banished muss wachsen und gedeihen.

noseasloco: Ich finde, dass Remastered-Versionen keinen Anspruch auf Spiel des Jahres haben (GTA, TLoU), die anderen wie Unity (Probleme), Far Cry 4 (= Far Cry 3), Dragon Age: Inquisition (umfangreich ja, aber Quests eigentlich bis auf wenige Ausnahmen lahm) konnten meine Erwartungen nicht erfüllen. FIFA 15 ist auch jedes Jahr gleich (Karriere unter aller Kanone). Deshalb mal etwas, bei dem man sich wirklich Gedanken gemacht hat und nicht mit riesigem Budget aufwarten konnte.

33

bosc_kenny: Einfach stark, was hier ein einzelner Entwickler auf die Beine gestellt hat. Banished ist für mich das neue Siedler beziehungsweise Anno.

Blutwurst: Geradezu winzig und trotzdem unheimlich spannend und unterhaltsam (und quasi bugfrei!).

darkassssasin: Dieses Spiel hatte mich seit einer Weile endlich einmal wieder gefordert. Kann ich wirklich empfehlen!

Shaggyy: Ein Spiel, in das man Zeit investieren kann....viel Zeit! Und trotzdem ist keine Sekunde davon verschwendet. Einfach ein schönes, entspannendes und trotzdem forderndes Spiel. Bitte mehr davon!

Cuauhtemoc: Das, was EA mit SimCity nicht geschafft hat.

brecoola: Ein SimCity ohne jeden unnötigen Schnickschnack. Hallo EA, das Ding hier hat EINER allein programmiert und schlägt eure Millionenproduktion SimCity locker! Zweiter Teil darf gerne kommen und von mir gibts Applaus und Platz 8 auf meiner Liste.

32. Plants vs. Zombies: Garden Warfare

(PopCap / Electronic Arts - PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360) - Videos, News und Test zu Plants vs. Zombies: Garden Warfare

Benjamin: Schon 220 Stunden gespielt und noch lange nicht genug. Es ist lange her, seit ich dermaßen viel Zeit mit einem Multiplayer-Spiel verbracht habe. Von mir könnte es daher kein größeres Lob für Garden Warfare geben, das mich vor allem begeistert, weil es sich selbst nicht so ernst nimmt, schön bunt und einfach unkompliziert zu spielen ist. Und keine Partie ist wie die andere. Mal überrennt mein Team den Gegner in kurzer Zeit, mal erlebe ich ausgeglichene Matches, die erst in allerletzter Sekunde entschieden werden und manchmal verfluche ich auch meine Mitstreiter, weil sie nichts auf die Reihe kriegen. Ich kann mich bei Multiplayer-Spielen immer so schön aufregen.

32

Noble: Die Charaktere und Grafik sind genial, der klassenbasierte Kampf spannend und es gibt Tonnen an Content zum Freischalten, der durch sein Stickerpack-Prinzip süchtig machen kann. Bonuspunkte für Unmengen an Gratis-DLC.

Uwelicious: Spaßiger Multiplayer-Shooter selbst für Multiplayer-Muffel. Verschiedene Parteien und Klassen ergänzen sich gut und sind optimal balanciert. Die vielen Ausstattungsmöglichkeiten erzeugen immer wieder skurrile und witzige Spielermodelle.

Sarakin: Hrwedredreadpdrprdehhe! HRWRDR!!!

Liatius: Nettes Spielchen für zwischendurch. Überraschend gut balanciert und abwechslungsreich, von den Maps und Spielmodi gleichermaßen. Trotzdem liegt Titanfall in meiner Multiplayer-Shooter-Gunst noch ein gutes Stück vorne.

LuGre: Endlich ein guter MP-Shooter mit Humor und ohne Militärpathos.

VitaKing: Sehr gut umgesetztes Spiel, was viel Spielzeit und vor allem Spielspaß bietet. Ist zwar ein Third-Person-Shooter aber dennoch nicht so übertrieben, dass Kinder über sechs Jahren einen Herzkasper erleiden. Wie ich festgestellt habe, war mein Neffe sogar begeistert von den durchgeknallten Pflanzen.

Tugtendo: Der Überraschungshit des Jahres. Hinter der niedlichen Fassade verbirgt sich ein großartig konzeptionierter Teamshooter mit tollen Klassen und süchtig machendem Gameplay. In meinen Augen jedem CoD der letzten Jahre überlegen.

crazillo: Hatte viele spaßige Stunden im Multiplayer mit Plants vs. Zombies: Garden Warfare. Ein Shooter, der sich vom Rest abhebt.

panikdaemontool: Super Third-Person-Shooter in erfrischend unverbrauchten Gewand. Ich habe lange kein Teamspiel mehr gespielt, wo man derart darauf angewiesen war, im Team zu spielen.

Halaski: Der Überraschungshit. Lustiger Shooter mit viel Content.

31. Call of Duty: Advanced Warfare

(Sledgehammer Games / Activision - PC, Xbox One, PS4, Xbox 360, PS3) - Videos, News und Test zu Call of Duty: Advanced Warfare

Martin: Es geht wieder etwas nach oben für die Serie, zumindest in eurer Gunst, aber auch im Spielspaß. Die Kampagne mag sich alle Mühe geben die Stärken der neuen Bewegungen und Ausrüstung zu verstecken und einen etwas gelangweilten wie langweiligen Kevin Spacey vorlaufen zu lassen, aber der Multiplayer glänzt umso mehr. Schneller, höher, weiter, das alles mit unterhaltsamen Spielmodi und Waffen. Man muss es schon schnell und etwas hektisch mögen, aber dann kommt nur wenig an Advanced Warfare vorbei. Destiny und Titanfall, um genau zu sein.

Sebastian: Kann man mal machen. Und mit „mal“ meine ich „alle fünf Jahre“, denn seit Modern Warfare oder so habe ich keinen Teil gespielt. Den hier schon. War OK. Die einstürzende Brücke rummst schön. Hängen bleibt trotzdem nichts. Wir sehen uns dann mit etwas Glück schon 2019 wieder.

GenieLP: Wieder genau das Gleiche wie bei allen anderen Teilen. Einzig allein der Multiplayer ist der Grund, weshalb ich es nenne.

RendomBob101: Für mich der beste Teil seit MW1. Gutes Balancing, massiver Umfang und gnadenlos gute Spielbarkeit. Eigentlich bin ich ja Battlefield-Spieler, aber Advanced Warfare ist ein saustarker FPS, an dem eigentlich kein Freund von Online-Gefechten vorbeikommt. CoD ballert sich eindrucksvoll aus der Krise, da kann sich Battlefield einiges abschauen.

31

Capitano375: Alles wie gehabt: Solo sehr kurz, die Grafik ein Brett, die Geschichte total banal. Unterhält trotzdem jedes Jahr wieder teuflisch gut!

Reaver_411: Für mich die Überraschung des Jahres. Nach halbgaren Fortsetzungen konnte mich Advanced Warfare zum ersten Mal seit Modern Warfare 1 wieder richtig gut unterhalten. Gut erzählte Kampagne mit einigen netten Einfällen und ein ordentlicher Mehrspielermodus, der dank der Exo-Anzüge frischen Wind ins CoD-Einerlei bringt.

VitaKing: Nach dem Ghosts-Debakel ist Advanced Warfare ein guter und brauchbarer Nachfolger, der den Multiplayer zwar auch nicht neu erfindet, aber dennoch sehr viel Spaß bietet und den Multiplayer noch abwechslungsreicher gestaltet.

EnterYourLogin: Es ist der moderne Rail-Shooter schlechthin. Und manchmal reichen fünf Stunden feinste „Michael-Bay-Unterhaltung für einen Punkt aus.

rAHbbit: Sledgehammer hat damit ein richtig spaßiges Spiel herausgebracht, auch wenn es meiner Meinung nach nicht wirklich zum CoD-Universum gehört... Für schnelle Runden super. :D

Area51mon: Endlich wieder ein rundum gelungenes Call of Duty.

Jaques: Ulkig, aber tatsächlich mein Topfavorit des Jahres. Lange nicht mehr so viel Spaß im Multiplayerpart eines CoD gehabt. Doppelsprung und Dashes machen diesen Teil zum Wildesten von allen.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Shadow of the Tomb Raider: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Shadow of the Tomb Raider-Komplettlösung: Absolut alles, was ihr über Laras Abenteuer wissen müsst.

Assassin's Creed Unity - Alle Nostradamus-Rätsel gelöst

Präzise Lösung für alle Nostradamus-Rätsel in Assassin's Creed Unity - mit Tipps und Ortsangaben.

God of War: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

God of War Komplettlösung: Alles, was ihr über Kratos' neues Abenteuer wissen müsst.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Spider-Man: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Spider-Man-Komplettlösung: Alles, was ihr über Spideys Abenteuer wissen müsst.

Kommentare (29)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading