Bloodborne: NPC-Guide - Fundorte und Quests

Bloodborne Komplettlösung: Wo man die NPCs trifft, was sie tun und wofür sie wichtig sind.

Wie in den Souls-Spielen hat From Software Bloodborne einige (vermeintlich) nette Seelen spendiert, die euch nicht gleich an den Hals springen und töten wollen. Einige von ihnen sind sogar sehr hilfsbereit und geben euch Items oder wertvolle Tipps fürs weitere Vorgehen. Die meisten NPCs sind gut versteckt. Einige von ihnen bekommt ihr nie direkt zu Gesicht, sondern hört nur ihre Stimme.

Andere muss man geradewegs zur Oedon-Kapelle schicken, damit sie dort ihre Zelte aufschlagen und mit euch kommunizieren. Im folgenden Abschnitt zeigen wir euch die NPCs, die nicht mit der Kapelle oder Klinik zusammenhängen.

Gehrman

Diesem alten, im Rollstuhl sitzenden Mann begegnet man recht früh im Traum des Jägers, und zwar in der Werkstatt. Er erzählt von den Jägern, den Kelchen und den Ritualen und gibt euch den ersten Hinweis, wo so ein Kelch zu finden sein könnte: in Alt-Yharnam, dem abgefackelten Stadtteil. Schlagt ihr auf Gehrman ein, verschwindet er einfach. Ihn seht ihr noch so einige Male wieder...

Puppe

Die Puppenfrau, die bei eurem ersten Besuch im Traum des Jägers schläft, ist das Pendant zur Schwarzen Jungfrau aus Demon's Souls und der Smaragdbotin aus Dark Souls 2. Wenn ihr den ersten Boss entdeckt (Klerikerbestie bzw. Pater Gascoigne) und damit auch den ersten Punkt Einsicht erhaltet (oder wenn ihr Wissen des Verrückten benutzt), erwacht sie zum Leben. Sie steht dann für euch bereit zum Reden und Leveln.

Manchmal, wenn ihr hierher zurückkommt, steht sie nicht an ihrem angestammten Platz, sondern wandert herum. Ihr findet sie dann meist links bei den Gräbern. Man kann sie umhauen, aber anschließend weiterhin bei ihr leveln. Sie steht bei der nächsten Einkehr in den Traum des Jägers wieder munter da. Ab und zu nickt sie auch ein. In dem Fall könnt ihr sie ansprechen (und aufwecken) oder ihr einfach eins mit der Faust verpassen. Ein bisschen rüde im Umgang mit einer Lady, aber na ja...

Gilbert

Nach der Klinik erreicht ihr das Zentrum von Yharnam. Bei der ersten Lampe die Leiter rauf könnt ihr an dem Fenster klopfen, neben dem die rote Laterne brennt. Ihr hört eine hustende Person, kränklich, es ist Gilbert. Zunächst versorgt er euch mit Informationen zum Kathedralenbezirk und der langen Brücke sowie Alt-Yharnam. Nach dem Sieg über Pater Gascoigne gibt er euch den Flammensprüher. Wenn ihr Rom, die Spinne, erledigt habt, wird der Mond orangefarben. Gilbert verwandelt sich an diesem Punkt in eine Bestie, springt aus seinem Fenster und taucht einmal als Gegner direkt daneben auf. Ihr erhaltet die Rune "Klauenspur" (stärke Eingeweideangriffe), wenn ihr ihn erlöst.

Eileen, die Krähe

Ebenfalls ein wichtiger NPC mit einer eigenen Questreihe, die ihr verfolgen könnt. Im Kapitel mit der unterhalb verlinkten Alfred-Quest findet ihr beide Geschichten detailliert gelöst.

Alfred

Alfred trifft man zum ersten Mal im Kathedralenbezirk, und zwar in der Nähe des Grabes, das man in Richtung Alt-Yharnam öffnet. Weitere Informationen gibt es im Abschnitt mit den Alfred- und Eileen-Quests.

Djura

Er ist ein ehemaliger Jäger, der euch in Alt-Yharnam mit seinem MG beschießt und dabei keine Gefangenen macht. Ihr könnt entweder den normalen Weg nehmen und ihn auf dem Dach bekämpfen (wenn ihr am dem MG-Feuer vorbeikommt) oder warten, bis ihr im Unsichtbaren Dorf die Dunkelbestie Paarl besiegt habt. Hinter ihr könnt ihr einen Durchgang ins alte Viertel öffnen und könnt dann Djuras Turm erklimmen, ohne dass er euch bemerkt.

Kriegt er Wind von eurer Anwesenheit, eröffnet er das Feuer und ihr müsst die "Schleichmethode" erneut probieren (was man zum Glück so oft tun kann, wie man will, auch wenn man vorher bereits auf dem anderen Weg beschossen wurde). Schafft ihr es jedenfalls so zu Djura, könnt ihr mit ihm reden und entweder "die Bestien jagen" oder "die Bestien verschonen".

Wählt ihr Letztere Option (die Jagen-Option macht ihn ebenfalls feindlich), erhaltet ihr das Pulverfass-Jägerabzeichen, das Djura auch nach seinem Tod hinterlässt. Außerdem erlernt ihr bei ihm eine Geste.

Patches, die Spinne

Ein Klassiker. From Software hat Patches nicht vergessen. In früheren Souls-Spielen war er bekannt als Patches, die Hyäne. All seinen Formen zu eigen ist, dass er euch in einen Hinterhalt lockt und dann später, wenn man ihn damit konfrontiert, bettelt wie ein kleines Kind, man möge ihn doch bitte am Leben lassen. In Bloodborne trifft man ihn zum ersten Mal, sobald man mit dem Mandelstein ins Unterrichtsgebäude gereist ist. Im zentralen Flur hockt er direkt hinter der Scheibe gegenüber, aber außer zu reden tut er nichts.

Bloodborne - Für echte Fans!

1000

Seid ehrlich: Die PlayStation 4 ist doch eigentlich nur noch die Bloodborne-Maschine. Und das ist auch völlig okay. Aber wird es nicht langsam Zeit, dass ihr das mit einem Bloodborne-Skin auch zeigt? Bestellt diesen und andere Bloodborne-PS4-Skins bei Amazon.de.

2000

Ständig sprechen euch irgendwelche Noobs an, ob ihr nicht irgendwelchen Shooter-Clans beitreten möchtet? Wissen die denn nicht, dass ihr Bloodborne-Spieler seid? Nun, zeigt es ihnen mit einem Bloodborne T-Shirt! Hier gibt es dieses und andere Bloodborne T-Shirts bei Amazon.de.

Die nächste Begegnung erfolgt in der hinter dem Unterrichtsgebäude liegenden Albtraumfront. Hinter der ersten Abkürzung dort - einer abknickenden Felsnadel - lockt er euch mit einem leuchtenden Item zum Abgrund und tritt euch nach unten in die giftige Brühe. Revanchieren könnt ihr euch, wenn ihr das Unterrichtsgebäude 2. Stock betretet. Dort gibt es einen dicken Gegner, der eine Leiter bewacht. Diese führt euch direkt in den Rücken der Spinne...

Sprecht mit ihm und ihr erhaltet die Geste "Um sein Leben betteln", danach die Rune „Linksläufige Metamorphose". Wer sich rächen mag, kann ihn auch einfach umhauen und bekommt Blutechos sowie Großartigen-Weisheit. Die Tür könnt ihr so oder so öffnen und habt einen Durchgang zum ersten Stock der Lehranstalt.

Annalise, Königin der Ekelblüter

Sie ist ein versteckter NPC und gleichzeitig Anführerin eines Eides in Bloodborne. Ihr müsst das Schloss Cainhurst bis zum Ende durchqueren und Märtyrer Logarius auf dem Dach besiegen. Setzt dann die Krone der Illusionen auf, die er droppt, und vor euch kommt ein verstecktes Gebäude zum Vorschein. Geht bis ganz nach oben und kniet vor der Königin nieder. Ihr könnt dann den Ekelblut-Schwur leisten und in seinen Rängen aufsteigen, wenn ihr möchtet.

Wichtig: Verfolgt ihr die Alfred-Quest bis zum Ende, wird er die Königin töten. Ihr könnt sie allerdings wiederbeleben, indem ihr das Königinnenfleisch einsteckt und es bei der Spinne am Altar der Verzweiflung opfert (nach dem Bosskampf gegen Ebrietas, die Tochter des Kosmos).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bloodborne - Komplettlösung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading