After-Dark-Erweiterung für Cities: Skylines angekündigt

Tag und Nacht.

Paradox Interactive und Colossal Order haben mit After Dark eine Erweiterung für Cities: Skylines angekündigt.

Zu den neuen Features von After Dark zählt unter anderem ein Tag-und-Nacht-Wechsel. Dieser beeinflusst das Leben der Bürger. Nachts gibt es etwa sichtbar weniger Straßenverkehr und bestimmte Bereiche arbeiten nicht mit voller Effektivität. Dabei handelt es sich laut Paradox übrigens um ein „kostenloses Update für alle User".

Abseits dessen können sich gewerbliche Bereiche dann auf Freizeitaktivitäten spezialisieren. Diese sind besonders bei Nacht aktiv, arbeiten tagsüber aber wie normale gewerbliche Bereiche. Strandlokale oder -restaurants oder Jachthäfen können sich wiederum auf Strandaktivitäten spezialisieren.

Kriminelle werden unterdessen künftig von Polizeigebäuden in Gefängnisse transportiert. Taxis befördern Bewohner und Touristen durch die Stadt. Ebenso gibt es Frachtzentren, an denen Frachtzüge direkt halten können, internationale Flughäfen inklusive U-Bahn-Station oder Busbahnhöfe.

Weiterhin können Stadtbewohner Fahrräder nutzen und sich so schneller fortbewegen. Ihr selbst könnt dazu auch spezielle Radwege errichten. Gleichermaßen habt ihr die Möglichkeit, Busfahrspuren einzurichten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading