Rise of the Tomb Raider Baba Yaga - Das gottlose Tal: Herausforderung Hängelaternen, Relikt, Dokumente, Verstecke

Rise of the Tomb Raider Baba Yaga Komplettlösung: So findet ihr alles, was ihr braucht, um das gottlose Tal mit 100 Prozent abzuschließen.

In der runden Vorkammer, in der Nadia steht, lauft ihr zuerst den Gang nach unten, den ihr ursprünglich zum Weg der Hexe genommen habt. Schwimmt ein Stückchen und achtet links auf den Eingang zu einer Kammer, wo ihr auf einem Podest eine Schriftrolle findet (Dokument 16/21). Schwimmt dann wieder zurück in die Vorkammer.

Seid ihr zurück in der runden kleinen Vorkammer, dreht ihr euch um und lauft den nun offenen Gang nach oben. Dort findet ihr rechts gleich ein Buch (Dokument 17/21). An der südlichen Wand des Raumes steht eine kleine Kiste (Relikte 1/1). Klettert nun die Leiter in dem Raum nach oben und schaut nach Norden, wo ihr an den Holzbohlen eine weiße Markierung zum hochspringen seht. Oben findet ihr ein Buch (Dokument 18/21). Sprint runter und auf einer der unteren drehenden Plattformen. Fahrt bis zum nördlichen Teil der Halle und springt dann zum Gang nach Norden, links neben die Hexen-Vogelscheuche. Hier findet ihr rechts ein Buch (Dokument 19/21).

Lasst euch nun nach unten ins Wasser fallen, Klettert im Norden an Land und sucht den kurzen Gang nach Norden, wo ihr an der Wand nach oben klettern könnt. Tut dies, springt an die andere Wand nach rechts und oben dreht ihr euch nach Westen, um euch an den Haken oben nach drüben zu schwingen. Hier findet ihr ein weiteres Buch (Dokument 20/21).

Klettert jetzt bis zur der Holzkonstruktion, wo aus ihr auf die oberen sich drehenden Plattformen springen könnt. Springt von einer davon nach Norden zu dem oberen Gang, wo der letzte Kessel stand, mit dem ihr die Hexe besieht habt. Schaut ihr nach Nord-Westen sehr ihr eine leicht erhöhte Öffnung in der Wand dort. Klettert hoch und ihr findet ein Versteck (Überlebensversteck 4/6). Geht zurück zu Kessel und Seilwinde und davon Richtung Osten habt ihr einen Torbogen, wo ihr euch zwei Mal nach unten fallen lasst, um eine Schatzkarte zu finden (Karte) und ein paar Bretter wegzureißen.

Dahinter kommt ihr wieder zu der Stelle, wo ihr über den Holzsteg ganz nach oben könntet. Diesmal bleibt ihr aber auf der mittleren Eben und lauft weiter, um dann über drei fest hängende Plattformen hintereinander zu springen. Dahinter warten zwei Plattformen. Springt auf die erste, damit die andere nach oben geht und dann springt auf diese, um dann weiter an der Wand hoch zu dem Kessel und der Seilwinde zu springen. An der Seilwinde stellt ihr euch hin und guck nach Osten und oben, wo ihr ein gewickeltes Seil an einem Zahnrad seht. Verbindet die beiden mit einem Seilpfeil und die mittlere der drei festen Plattformen wird nach oben gezogen. Das Problem ist, dass das Ganze nur sehr kurz hält, bevor die Plattform wieder runterkommt. Ihr müsst es schaffen, rechtzeitig genau den Weg über die Plattformen, den ihr eben kamt zurückzuspringen und dann oben auf den Holzsteg zu klettern und renne, um dann zu der hochgezogenen Plattform links zu springen und von da weiter auf den Felsvorsprung dahinter. Es muss das perfekte Timing sein, aber es geht. Wenn ihr auf der letzten Plattform oben seid, ist es wahrscheinlich, dass diese, sobald ihr darauf ankommt, nach unten geht. Springt sofort ab und benutzt Laras Seil-Haken, um euch doch noch hochziehen zu können. Habt ihr das Unmögliche vollbracht, holt ihr euch das letzte Buch (Dokument 21/21).

Jetzt ist es noch Zeit für ein paar Überlebensverstecke. Geht zurück zu den beiden Plattformen, die sich gegenzeitig ziehen und lasst euch dort nach unten fallen. An der Wand im Süden findet ihr das Versteck (Überlebensversteck 5/6). Springt nun weiter nach Norden in Wandelgang und haltet auf der untersten Ebene im Westen an der Wand Ausschau nach einem Durchbruch. In dem Gang dahinter holt ihr euch erst rechts den Rucksack und dann links gegenüber die Vorräte (Überlebensversteck 6/6).

Damit habt ihr das gottlose Tal auch zu 100 Prozent abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch!

Herausforderung: Über das Kuckucksnest - Zerstöre die Hängelaternen

Ihr könnt die Herausforderung komplett lösen, wenn ihr das erste Mal mit dem Haus zur Hexenhöhle fahrt. Ihr könnt aber natürlich auch jederzeit später wiederkommen, da das Haus in beide Richtungen fahren kann und ihr jederzeit die Reise wiederholen könnt (auch an der Hexenhöhle gibt es einen Hebel, den ihr mit dem Seilpfeil betätigt). Bei den Laternen selbst müsst ihr übrigens auf den Klotz darüber zielen, nicht auf das Feuer.

Ihr beginnt an der unteren Station des Hauses, das als eine Art Seilbahn fungiert. Sobald ihr das Rätsel der Seilwinden gelöst habt und auf der Plattform oben vor dem Haus steht - oder wenn das Haus noch nicht gerufen wurde, solltet ihr zum ersten Mal hier sein - schaut ihr nach Nord-Osten nach oben über euch, wo die erste Laterne hängt (Hängelaterne 1/10). Dann senkt den Blick etwas und guckt in die große Höhle im Fels dahinter, wo ihr eine weitere Laterne seht (Hängelaterne 2/10). Dreht euch nun nach Westen und schaut in die Ferne. Dort entdeckt ihr eine Steinbrücke unten im Tal, unter der ein Licht auszumachen ist (Hängelaterne 3/10). Hebt auch hier den Blick nach oben und oben unter der Trägerkonstruktion hängt rechts an der Schlucht eine weitere Laterne (Hängelaterne 4/10).

Jetzt geht in das Haus und setzt es in Bewegung. Ihr fahrt durch die Schlucht an der Stelle, wo ihr eben schon zwei Laternen abgeschossen habt. Schaut nach Süd-Westen und wenn ihr kurz vor der Brücke unter euch seid, schaut ihr weiter zu einem Torbogen unten im Tal, in dem auch eine Laterne hängt (Hängelaterne 5/10). Die Fahrt geht weiter und ihr schaut gleich danach leicht links hoch, wo an der hohen Felswand gegenüber ein Schein zu sehen ist (Hängelaterne 6/10). Etwas rechts davon dreht sich ein großes Schaufelrad, darunter an dem Gerüst seht ihr das rötliche Leuchten (Hängelaterne 7/10). Rechts von euch zieht nun ein weiterer großer Steinbogen in der Felswand vorbei. Dreht euch zu ihm nach Nord-Westen und wenn ihr dahinter gucken könnt, seht ihr auch schon die Laterne (Hängelaterne 8/10). Jetzt lauft schnell auf die Süd-Östliche Seite des Hauses und schaut zu der Schlucht in diese Richtung. Auch hier spannt sich eine große Steinbrücke, unter der eine Laterne hängt (Hängelaterne 9/10). Dreht euch um 180 Grad und ihr seht den Anlegeplatz auf euch zukommen und direkt darunter befindet sich sie letzte Laterne (Hängelaterne 10/10).

Die Fahrt des Hauses könnt ihr beliebig oft wiederholen, solltet ihr nicht alle Laternen in einem Durchgang erwischen.

Zurück zur Rise of the Tomb Raider: DLC Baba Yaga und das gottlose Tal - Komplettlösung

Zurück zur Rise of the Tomb Raider - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

Animal Crossing: New Horizons - Früchte und Materialien bekommen

Alle Rohstoffe und wo und wie oft ihr sie bekommt.

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Virtueller Urlaub auf der eigenen Trauminsel.

Animal Crossing: New Horizons - Aktivitäten und besondere Aufgaben

Sternschnuppen beobachten, Geist Buhu helfen, Fotoshootings, Fundsachen, Rübenhandel und mehr.

Animal Crossing: New Horizons - Bäume fällen und pflanzen: So geht es!

Alles, was ihr und um Bäume und Holz wissen müsst.

Animal Crossing: New Horizons - Leiter und Axt bekommen und Klippen erklimmen

Bäume fälle und Klippen klettern - was gibt es besseres?

Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Von Axt und Schaubel bis Sternis, Erz, Stein und Holz.

Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Besondere Tage mit besonderen Veranstaltungen und Belohnungen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading