Das 10 Jahre Nintendo auf Eurogamer.de Gewinnspiel

Zur Feier der Dekade einen New 3DS XL und Monster Hunter für alle (vier)!

10 Jahre Nintendo? Das ist ein Lebensalter in der Spielebranche! Das sind jedes Jahr die Hits pur, da muss man sich nicht mit der Vorband aufhalten und daher: 10 Jahre Videogaming par excellence, made by Nintendo, presented by Eurogamer.de!

10 Jahre Nintendo auf Eurogamer.de

2006

Nintendo in 2006: Perfektes Timing, es war der Anbruch einer neuen Generation. Der in Würde verkaufte und gealterte GameCube war am Ende und bekam seinen Schwanengesang mit Zelda: The Twilight Princess ("Das Spiel beweist eindrucksvoll, wie viel Genie bei Nintendo hinter jedem Blockbuster steckt. "), Zeit für was Neues. Was ganz Neues. Oder vielmehr: Etwas, das zuvor schon ein paar Mal probiert wurde, aber das keiner hinbekommen hat, bis Nintendo kam. Die Wii und ihre Bewegungssteuerung schlugen in der Spielwelt wie eine Bombe ein und katapultierten Nintendo in ungeahnte Höhen. Noch nie wurde so viel Bowling gespielt und ohne die mitgelieferte, eigentlich ganz simple Minispiele-Sammlung Wii Sports wäre wohl alles anders gekommen. Aber: "Wii Sports setzt Bowling nahezu perfekt um". Denn eines ist sicher: So nett Exite Truck vielleicht auch war, das hätte es nicht gerissen.

2007

2007: Metroid Prime 3 war der Abschluss einer heute fast legendären Trilogie, die sich damals keiner so richtig vorstellen konnte als sie ihren Anfang nahm. Metroid in 3D? Das kann nur Murks werden. Wurde es nicht und bei Metroid Prime 3 war dann schon lange klar, dass diese Spiele in Nintendos Ewigen-Liste landen würden: " Nun, bei aller makellosen Klasse fragt man sich schon, was da noch kommen soll? Diese Sorte Spiel wird nicht mehr besser und vor allem nicht überraschender. Es ist ein bisschen wie in diesem Spruch: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist." Das hätte Fire Emblem: Radiant Dawn sich auch mal denken sollen: "Aber für meinen Geschmack ist das ein bisschen zu viel 'alles wie immer'." Nicht wie immer ist Super Mario Galaxy. Der Makel, dass es über ein Jahr lang kein Mario auf der Wii gab, wurde mit einem Statement von einem Spiel beendet: "Nichts anderes ist der Titel: perfekt. Manch einer mag sagen, es gäbe kein perfektes Spiel. Vermutlich hat derjenige Super Mario Galaxy noch nicht gespielt."

2008

2008: Mario Kart auf der Wii war etwas kontrovers. Viele mochten es irgendwie, die Steuerung konnte man ja auch jedem in die Hand drücken, der noch nie ein Pad in selbiger hatte. Aber für die eher technisch versierten Kart-Freunde war da zu viel Zufall und Items im Spiel. Jeder kann gewinnen und tut das auch oft genug, unabhängig vom Talent: "Es ist ein Spiel, das für ein paar vergnügliche Runden sorgt, danach aber schnell in vielerlei Hinsicht enttäuscht. Und das nur der überraschend gute Online-Part über den Durchschnitt hievt." Dann doch lieber Endless Ocean, der erste Teil einer heute komplett vergessenen Mini-Serie (ganze zwei Teile gab es): "Aber im Ernst, gebt diesem Spiel eine Chance! Nicht einfach nur, weil es anders ist, sondern weil es Spaß macht. Weil es eine besondere, eine einzigartige Erfahrung bietet, die Euch so schnell nicht mehr loslässt. Ihr müsst nur abtauchen."

2009

2009: Der 2008 in Japan bereits erschienene DSi machte hierzulande seine Aufwartung und als Weiterentwicklung des DS lite hat es seinen Platz in der langen Liste der Nintendo Handhelds. Aber mehr als ein Update war es dann doch nicht. Überhaupt war in diesem Jahr updaten angesagt. Mit der New Play Control Reihe kam eine ganze Sammlung von GameCube-Titeln, die für die Wii-Steuerung mehr oder weniger angepasst wurden, nicht immer nur zum Vorteil: "Die Wahrheit lautet schlicht, einfach und kurz: Durch den Zusatz New Play Control! gewinnt Mario Power Tennis in keinster Weise an Reiz. Im Gegenteil." Pikmin kam da etwas besser weg: "Pikmin ist auch aus heutiger Sicht ein gutes Spiel und jeder, der es zu Cube-Zeiten verpasst hat, sollte unbedingt einen Blick riskieren. Besonders die für Strategiespiele ausgezeichnete Steuerung und das Konzept selbst sind ein Probespiel wert." Aber so richtig mit offenen Armen wurde eine andere Sammlung "alter" Spiele empfangen: "Die Metroid Prime Trilogy ist die perfekte Möglichkeit, zwei der besten GameCube- und einen der besten Wii-Titel nachzuholen." Ach ja, ein neues Mario - New Super Mario Bros. Wii - gab es auch nebenbei: "In dieser alles entscheidenden Kategorie schafft es der alte Schnauzbart mit der Plauze auch nach einem jahrelangen Hiatus, zu zeigen, dass ein zünftiges 2D-Hüpfabenteuer auch im Jahre 2009 so aktuell, modern und motivierend ist wie vor 20 Jahren."

2010

2010: Manchmal muss man ja Genius einfach anerkennen, wenn auch mit ein wenig Verzögerung. Sin & Punishment: Star Successor hatte ich auf der Wii ignoriert, aber mit dem Re-Release auf der WiiU kam es dann später doch zu der Ehre, die es ein paar Jahre früher verdient gehabt hätte: "Also, wenn ihr vor fünf Jahren auch borniert - oder dumm oder einfach zu beschäftigt - wart, das ist jetzt eure Chance, zu bereuen und euch dem Kult um ein Spiel anzuschließen, das eigentlich genau das sein sollte: ein Kultspiel. Und ich würde sogar auf die Knie gehen, wenn es das ist, was nötig ist, damit Treasure und Nintendo einen echten Wii-U-Nachfolger produzieren." Etwas kontrovers bis heute ist dagegen Metroid Other M, das sich schwertut, die gleiche Liebe wie das vielleicht zu überragende Prime oder die 2D-Vorläufer zu erfahren. Trotzdem, ein gutes Spiel war es allemal: " Metroid: Other M fühlt sich gleichzeitig neu und vertraut an, es hat ein paar Macken, macht aber gleichzeitig spielerisch so viel anders und dabei spontan richtig, dass es keiner von euch verpassen sollte." Und dann war da natürlich der Doppelschlag aus Super Mario Galaxy 2 ("Egal wie viel ich gerade zu tun habe, ein kurzer Ausflug in das bunte Mario-Universum ist immer drin. Ich hol' auch nur noch einen Stern. Oder zwei. Vielleicht auch drei...") und Affenpower: "Kurz und schmerzlos: Donkey Kong Country Returns ist das beste Donkey Kong Country aller Zeiten".

2011

2011: Der DSi war der Abgesang auf den DS, jetzt kommt 3DS. "Wirkte das erste Modell des alten DS noch klobig und wenig attraktiv, ist der 3DS eine stimmig designte Hardware, die bereits in ihrer ersten Inkarnation äußerst attraktiv wirkt." Normalerweise würde man ja sagen, dass es sonst ein ruhiges Jahr war, weil nicht so viele Spiele kamen, aber wenn eines davon ein Zelda - Zelda: Skyward Sword - ist, dann passt das: "Für das finale Wii-Zelda hat Nintendo noch einmal alle Register gezogen und nicht nur ein perfekt spielbares, umfangreiches und toll präsentiertes Action-Adventure, sondern auch ein beeindruckendes Statement zum Thema Bewegungssteuerung geliefert." Das, plus dann noch Xenoblade Chronicles und das Jahr hat gut unterhalten: "Entwickler Monolith zaubert herrliche Szenarien auf den Bildschirm, die euch bald vergessen lassen, dass ihr es hier mit einer Wii zu tun habt."

2012

2012: Hey, die Wii U ist da! Der große Nachfolger, der alles noch besser machen würde! Oder auch nicht. Kein schlechtes Gerät, ganz sicher nicht, aber der Hook, der bei der Wii so gut ankam, versagte bei der Wii U völlig. Nicht, dass das GamePad schlecht gewesen wäre: "Also ja und abschließend: Ich mag das GamePad. Damit kann man in Zukunft sicher gut arbeiten. Kleiner Applaus an Nintendo. Ihr habt mich, einen bisher voreingenommenen GamePad-Hasser, weitestgehend bekehrt." Leider ging das nicht allen so. Das könnte auch an dem eher mageren Launch-Line-up liegen. Es gab kein bahnbrechendes Mario, "nur" ein New Super Mario Bros. U: "Sucht ihr jedoch die Magie der frühen Zeiten, als eine Welt noch genug war, wenn diese nur schön genug gestaltet wurde, dann ist das Wii-U-Debut eine auf und über dem Level liegende Liebeserklärung, Rückbesinnung und konsequente Weiterentwicklung der 8- und 16-Bit-Zeiten in einem großen, bunten Paket." Und Nintendo Land kennt heute schon keiner mehr. Wahrscheinlich nicht mal Nintendo selbst. Schade, es war ganz niedlich: "Nintendo Land ist eine Art Tribut Nintendos an sich selbst, geschaffen in der vielleicht bestmöglichen Form, die nichts mit reinen Neuauflagen an sich zu tun hat."

2013

2013: Es mag auf der Wii U nicht so viel zu holen geben, wie bei der Konkurrenz, aber langweilen musste sich trotzdem niemand. LEGO City Undercover ist immer noch der bunte Sonnenschein der Open-Worlder ("Walking on Sunshine: Das freundlichste GTA der Welt"), The Wonderful 101 war… was war das eigentlich? ("Das gesamte Spiel wirkt wie eine lebendig gewordene Spielzeugwelt, die vor Charme und liebenswürdigen Charakteren nur so sprüht")... und Pikmin 3 hat immer noch die realistischste Pikmin-Sprachausgabe aller Zeiten ("Pikmin 3 ist ein ideales Beispiel für eine dezente, effektive und gelungene Verbesserung eines zuvor schon sehr guten Spiels, ohne dass jedoch groß das Fundament erschüttert wurde"). Außerdem war da ja noch das Zelda Wind Waker Remake ("Solltet ihr das Original besitzen, benötigt ihr diese Fassung nicht") und ein außerdem war da endlich das richtige Mario! "Es gibt keinen Grund, warum ihr Super Mario 3D World nicht besitzen solltet, wenn die Konsole neben eurem Fernseher steht."

2014

2014: Jede Konsole kriegt ein Mario Kart, hier kam Nummer 8 für die Wii U: "Mario Kart 8 ist reine Freude am Rennen inmitten von Kuchenpisten, Schokorändern und Bananenschalen.". Weiter ging es mit den üblichen Verdächtigen, was im Falle von Nintendo selten was Schlechtes ist: "Zusammen mit sieben weiteren Freunden gequetscht in einem Zimmer zu hocken und wie vor über einer Dekade bis zum Morgengrauen zu spielen, erinnert mich Super Smash Bros. Wii U daran, warum ich Videospiele liebe." Und noch einer: "Donkey Kong Tropical Freeze: Fast so, als wäre Rare noch da.". Nur einer passte in diesem Jahr so gar nicht in das Konzept. Oder vielmehr eine. Bayonetta 2 verwirrte und begeisterte gleichermaßen: "Bayonetta 2 löst eine Euphorie und kindliche Freude aus, die ich verloren geglaubt hatte."

2015

2015: Im letzten Jahr machte Nintendo etwas, was sie noch nie gemacht haben: Einen Shooter! Aber nicht irgendeinen, sie machten einen Shooter, wie ihn nur Nintendo machen kann: "Es ist der unverwechselbar Nintendo-hafte Kern, der zuversichtlich stimmt, dass mit Splatoon mittel- und langfristig zu rechnen ist." Dann doch lieber ganz klassisch Nintendo? Kein Problem: "Yoshi's Woolly World ist ganz klar das Niedlichste, was es unter der Sonne anzuschmachten gibt." Wer dagegen drohte von zu viel Freizeit übermannt zu werden, griff einfach noch mal zu einem ordentlichen J-RPG: "Sowohl spielerisch als auch optisch gehört Xenoblade Chronicles X zum Besten, was die Wii U zu bieten hat, und könnte schnell Besitzer anderer Systeme neidisch machen." Und sollte noch Zeit sein, dann macht man eben den einen Mario-Level, den man schon immer mal spielen wollte: "Little Big Planet mag mehr Möglichkeiten haben, aber so unkompliziert und spielerisch wie hier in Super Mario Maker, das gibt es nur bei Nintendo."

2016

2016: Okay, die Wii U war jetzt nicht schlecht, aber so richtig war es das dann doch nicht. Egal, Nintendo wäre nicht Nintendo, wenn sie das Hobby nicht weiterdenken würden und kombinieren nun Heim-Gaming mit Go-Gaming und nennen es NX. Nicht der beste Name, aber hey, das Konzept halte ich zumindest für einen ganz großen potenziellen Gewinner. Und wenn man so einen Back-Catalogue wie Nintendo hat, gibt es keinen Grund, nicht ein wenig darin herumzustöbern und alles in eine kleine, schicke Box zu packen, Auftritt NES Mini. Ihr habt die 30 NES-Games schon damals auf der Wii im Virtual Store gekauft? Ja und? Das sind Sachen, die kann mal locker alle 10 Jahre wieder spielen. Habt euch nicht so. Außerdem sieht das Mini sooo niedlich aus!!

Das 10 Jahre Nintendo auf Eurogamer.de Gewinnspiel

Eines vorweg: Dies ist ein Kommentatoren-Gewinnspiel. Mitmachen kann, wer vor dem Start des Gewinnspiels 25 oder mehr Kommentare auf dem eigenen Zähler hat.

1

Allein aus Platzgründen habe ich mich oben im Großen und Ganzen auf die "großen" Spiele für die großen Konsolen beschränkt, verlost wird aber eine Konsole aus der Ecke, die Nintendo immer dominiert hat (solange man Telefone nicht dazuzählt). Der New 3DS ist die aufgebohrte Version des 3DS und die Power nutzt es nicht nur, um anzugeben. Das hat es in dieser New 3DS XL Monster Hunter Edition gar nicht nötig, die sieht nämlich schick rot aus und rot ist schließlich die Farbe, wenn Licht mit einer spektralen Verteilung ins Auge fällt, in der Wellenlängen oberhalb von 600 nm dominieren… Hey, ich habe gerade 10 Jahre Nintendo in 2000 Worten aufgearbeitet, ich darf auch mal den Faden verlieren. Also, New 3DS XL in Monster-Hunter-Rot zu gewinnen, mit dabei natürlich ein Ladegerät und Monster Hunter: Generations.

Weil Monster Hunter allein aber nicht so viel Spaß macht und Generations nicht nur vier verschiedene Kampfstile bietet, sondern auch einen Vier-Spieler-Koop gibt es gleich noch drei weitere Monster Hunter: Generations dazu, die ihr dann großzügig an eure Freunde verteilen dürft, was euch automatisch zum Anführer der Monster-Jäger macht.

2

Also, wenn ihr einen (weiteren?) Sammler-New-3DS haben möchtet und eure Freunde gleich rekrutieren möchtet, um das perfekte Monster-Hunter-Koop-Feeling zu haben, dann müsst ihr nur eine einfache Frage beantworten, bei der es wie immer kein richtig oder falsch gibt. Es gibt nur Nintendo.

Der Einsendeschluss ist Montag, der 5. September 2016 - 12:00 Uhr .

Please log in

Need an account? Register now!

The Rules
  1. Zur gültigen Teilnahme muss die Einsendung von einem Eurogamer-Nutzer erfolgen, unter dessem Namen vor dem Start des Gewinnspiels 25 oder mehr Kommentare gepostet wurden. Die Preise werden unter allen gültigen Einsendungen verlost.
  2. Mitarbeiter von Eurogamer und Nintendo sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  3. Wer keine gültige E-Mail-Adresse angibt, kann auch nicht benachrichtigt werden.
  4. Mehrere Einsendungen von der gleichen E-Mail-Adresse bzw. dem gleichen Eurogamer-User werden ignoriert.
  5. Meldet sich der Gewinner nicht binnen vier Wochen nach Erhalt der Gewinnbotschaft, fällt der Preis einem anderen Teilnehmer zu.
  6. Teilnehmen dürfen nur Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (39)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (39)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading