Hello Games unterstützt andere Indie-Entwickler, neues Update für No Man's Sky in Arbeit

Mit Hello Labs.

Mit Hello Labs hat Hello Games eine neue Initiative gestartet, um andere Indie-Entwickler zu unterstützen.

1

Dabei geht es vor allem um Entwickler, die Spiele mit prozeduraler Generierung entwickeln oder „experimentell" sind.

Bekannt gegeben das Hello-Games-Gründer Sean Murray im Rahmen der GDC (via IGN). Hello Labs wird ein oder zwei Projekten gleichzeitig Finanzierung und Unterstützung bieten, eines ist bereits in Arbeit.

Unterdessen vergisst man No Man's Sky nicht. Murray zufolge wird derzeit am nächsten Update gearbeitet, nähere Details nannte er aber nicht.

„No Man's Sky startete als Hobby für mich und in mancher Hinsicht ist es das noch immer", sagt er.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading