Fortnite erscheint offenbar für die Switch

Erst der Leak, nun die Alterseinstufung. 

Wenn die Leaks weiterhin in dieser Frequenz durch unsere Timelines spülen, wird die übernächste Woche stattfindene E3 eine eher maue Angelegenheit. Die neueste durchgesickerte Information (via 4chan) legt nahe, dass Epics Goldesel Fortnite den Sprung auf die Nintendo Switch wagt. Nun scheint die koreanische Alterseinstufung der Switch-Version den Leak zu bestätigen.

Das abfotografierte Bild eines E3-Showroom-Aushangs galt bereits zuvor als außerordentlich glaubwürdig und deckt sich unter anderem mit Berichten der für gewöhnlich hervorragend informierten Kollegen von Kotaku. Eine anonyme Quelle hätte die Portierung bereits Anfang der Woche bestätigt, so das Magazin.

Unklar ist indes, in welchem Umfang das geradezu phänomenal erfolgreiche Spiel auf Nintendos Hybrid-Konsole kommt. Ob es sich "lediglich" um den kostenlosen Battle-Royale-Modus handelt oder wir auch die "Rette die Welt" genannte Spieler-gegen-Zombie-Sause erwarten können, wird sich wohl spätestens während der E3 zeigen.

Bislang ist Fortnite auf PC, PS4, Xbox One und iOS spielbar. Eine Android-Version soll ebenfalls zeitnah folgen.

Neben dem Battle-Royale-Shooter enthüllt der Leak zudem eine Handvoll weiterer vermeintlicher Ports und Neuerscheinungen. So soll neben dem bereits angekündigten Monster Hunter Generations Ultimate (einem aufgebohrten Switch-Port des 3DS-Teils) auch endlich die Switch-Version des hervorragenden Dragon Ball Fighterz präsentiert werden, die hinter vorgehaltener Hand bereits seit einiger Zeit als gesetzt gilt. Darüber hinaus sollen FIFA 19, Mario Tennis Aces, Paladins sowie die bislang unangekündigten Spiele Overcooked 2 und Kiler Queen Black zu sehen sein. Wir dürfen allerdings schwer davon ausgehen, dass dies längst nicht alle Highlights der Nintendo-Präsentation sind, da bis auf Mario Tennis keine Nintendo-Produktion wie Super Smash Bros. oder das neue Yoshi-Spiel aufgelistet wird.

Fortnite_Switch
Die Liste guter Switch-Kaufgründe wird nicht kürzer.

Und wo wir gerade bei Leaks sind: Erst vor wenigen Stunden wurde das neue Assassin's Creed: Odyssey durch einen Schlüsselanhänger (!) geleakt. Kurz darauf hat Ubisoft das im alten Griechenland angesiedelten Meuchelabenteuer bereits bestätigt.

Wir wären dann so langsam bereit für die E3.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading