Update (16.10.2018): Sega hat sich mit einem Statement diesbezüglich zu Wort gemeldet. "Sega und d3t haben tatsächlich die Machbarkeit eines kompletten HD-Remasters von Shenmue 1 und 2 geprüft", heißt es darin. "Wir stellten dabei schnell fest, dass es ein Projekt mit seinen ganz individuellen Herausforderungen war."

"Mit den ursprünglichen Animationen und Charakteren zu arbeiten und diese mit verbesserten HD-Grafiken zu kombinieren, gab uns ein Spiel, das unserer Ansicht nach nicht die Standards erfüllte, die Shenmue-Fans erwarten und verdienen", fährt das Unternehmen fort. "Anstatt mit einem Projekt fortzufahren, das die Fans enttäuschen könnte, konzentrierten wir uns darauf, das klassische Spiel auf PC und moderne Konsolen zu bringen, damit neue Spieler Shenmue mit seinem damaligen Charme erleben können."

Originalartikel (15.10.2018): Shenmue - ein Spiel der Entdeckungen und Abenteuer. Es ist ein zeitloser Klassiker und ein Spiel mit einer tiefgreifenden, faszinierenden Geschichte - die heute noch ein Stück weit fesselnder wird. Wie wir wissen, beauftragte Sega das britische Studio d3t mit einem Remaster von Shenmue und seiner Fortsetzung für die aktuellen Konsolen und den PC. Was wir erhielten, war ein gutes Spiel, das das klassische Shenmue auf die heutigen Geräte brachte, allerdings nahezu ausschließlich mit den ursprünglichen AM2-Assets. Wie wir nun wissen, gab es zuvor Pläne für etwas, das deutlich ambitionierter war - ein umfangreiches Remake mit komplett überarbeiteter Grafik, die mehr den Fähigkeiten der aktuellen Plattformen entsprach. Wir haben es heute gesehen und das werdet ihr auch.

Was ist also die Geschichte dahinter? Nun, die Details sind undurchsichtig. Aber unseren Informationen nach war dieses umfangreichere Remaster/Remake für einzige Zeit in Arbeit, bevor aus Budgetgründen und Verzögerungen bei der Entwicklung der Stecker gezogen wurde - und womöglich auch aufgrund der Natur einiger der vorgenommenen Änderungen. Wir haben nur eine grobe Vorstellung davon, was passierte, und können nicht davon ausgehen, dass wir alle geschäftlichen Gründe hinter Segas Richtungswchsel verstehen. Wie bei anderen nicht vollendeten und eingestellten Projekten ergänzt das Work-in-progress-Video, das wir erhielten, die Geschichte einer der am meisten gefeierten Spielereihen um eine weitere Dimension.

Ausgehend von dem Video können wir einiges zu den Ambitionen hinter dem eingestellten Projekt sagen. Fangen wir mit den signifikanten Verbesserungen beim Rendering an. Vollständige Shadow-Maps wurde implementiert, Texturen und Blattwerk haben eine viel höhere Auflösung und die Komplexität der Geometrie ist gestiegen. Flach texturierte Dachziegel und Zaunpfähle werden zu kompletten 3D-Objekten - es ist das gleiche Spiel, die gleiche Umgebung, aber deutlich überarbeitet. Blattwerk, Bäume und Steine profitieren von den gleichen Verbesserungen. In einem Bereich, der im Video zu sehen ist, wurden Lichtstrahlen hinzugefügt und auch Ambient Occlusion - ein Feature, das es im Original nicht gab - ist hinzugekommen. NPCs erhielten ein Upgrade, verbesserte Geometrie und neue Normal-Maps sorgen für mehr Details. Im Vergleich zum Original sind mehr Details zu sehen, es fühlt sich in diesem Bereich aber weniger signifikant an. Wir nehmen an, dass die Arbeit hier noch nicht ganz abgeschlossen war.

Werft einen Blick auf das verlorene Shenmue-Remake, verglichen mit dem Remastering des gleichen Entwicklers, das sich näher am Original von AM2 bewegt.

Das Video enthält auch Material aus Shenmue 2, was andeutet, dass ein komplettes Remake beider Titel im Gange war. Die Verbesserungen scheinen hier nicht so weitreichend zu sein. Das könnte aber auch daran liegen, dass die Arbeiten noch nicht so weit fortgeschritten waren. Nichtsdestotrotz sieht man höher aufgelöste Texturen und Shadow-Maps sorgen für mehr Tiefe in der Umgebung. Es ist die gleiche Philosophie, die hinter den Upgrades für das erste Spiel steckt. Je mehr Material man sieht, desto mehr Upgrades offenbaren sich, zum Beispiel verbesserte Reflexionen in Glasfenstern.

Alles in allem zeigt das Video dieser eingestellten Version von Shenmue HD einen faszinierenden, ambitionierteren und mit Sicherheit riskanteren Pfad für das Projekt - was erklären könnte, warum Sega am Ende mit einem konventionelleren Remaster auf Basis vorhandener Artworks auf Nummer sicher ging. Zugleich ist anzumerken, dass eine solche Situation nicht ungewöhnlich ist. Entwickler arbeiten ständig an Prototypen von Ideen und Projekten und vieles davon wird nie umgesetzt. Das ändert nichts an der Tatsache, dass - zumindest meiner Meinung nach - die Qualität dieser überarbeiteten Assets gut mithalten kann. Es ist eine Schande, dass Sega das Projekt einstellte.

Ich würde allerdings sagen, dass einige der Anpassungen der Beleuchtungen einen deutlichen Einfluss auf die Atmosphäre haben und das Ambiente des Spielerlebnisses verändern. Ein cooles Feature wäre die Möglichkeit gewesen, zwischen neuer und alter Grafik zu wechseln, ähnlich wie in der Master Chief Collection. Es wäre ein ambitioniertes Feature gewesen, aber eines, das sich gelohnt hätte: ein Spiel mit zwei Interpretationen des Artworks.

Final ReleaseUnreleased Version
Die Hazuki-Residenz erfährt eine deutliche Überarbeitung in dem eingestellten Projekt. Die Szene ist komplexer, das Blattwerk hat mehr Details und Shadow-Maps werden genutzt. Beachtet, wie kleinere Details - die Dachziegel oder kleine Steine - vollständig modelliert sind.
Final ReleaseUnreleased Version
Dieser kleine Schrein zeigt weitere Anpassungen - die Beleuchtung wird komplett anders gehandhabt, die Texturen sind schärfer und es gibt mehr Details. Es zeigt auch einen exklusiven Glitch der PS4-Version: der Banner ganz links scheint in vier Teile aufgeteilt zu sein.
Final ReleaseUnreleased Version
Der ManMo-Tempel profitiert deutlich von der gesteigerten Texturqualität und hochauflösenderen Meshes. Details, die im Original als Texturen dargestellt wurden, sind nun vollständig modelliert.
Final ReleaseUnreleased Version
Die meiste Arbeit wurde bei Shenmue 1 erledigt. Dieses Bild gibt uns aber eine Vorstellung davon, welchen Weg das Team mit der Fortsetzung einschlagen wollte. Es verliert dadurch ein wenig von seinem 'AM2-Look', aber das Resultat ist faszinierend.

Was mich neugierig macht, ist, wie sich das Rendering im Backend zwischen dieser Version und der finalen Fassung verändert hat. Die Version von Shenmue HD, die wir erhielten, sieht wie die Originale aus, ohne irgendwelche signifikanten visuellen Veränderungen. Das zusätzliche "Bloom Lighting" ist natürlich nett, aber wäre es möglich gewesen, noch weiter zu gehen? Dinge wie Shadow-Maps oder Lichtstrahlen hätten die ursprünglichen Assets auf wundervolle Weise ergänzt. Und zwar auf die gleiche Art und Weise, wie es der Bloom-Effekt mit der damaligen Arbeit von AM2 tut.

Was ich aus diesem Video mitnehme: Wir erhielten am Ende zwar nicht diese Version von Shenmue, aber man sieht, dass viel Liebe und Sorgfalt in das Projekt flossen. Unseren Infos nach wurde dieses Remake vom gleichen Team entwickelt, das die finalen Remaster ablieferte. Und diesem Video nach zu urteilen scheint das Team sich sehr viel mehr mit dem Projekt beschäftigt zu haben als wir dachten.

Gleichzeitig fragen wir uns, ob die späte Einstellung dieses kompletten Remakes einen nachteiligen Effekt auf die Qualität der Remaster hatte, die im August erschienen. Ich hatte dabei ein gutes Spielerlebnis, aber mittlerweile ist auch klar, dass es in bestimmten Bereichen des Spiels viele Bugs gab. Die gute Nachricht ist, dass viele der größeren Probleme mit dem aktuellen Patch behoben wurden - aber es bleibt unklar, ob die verbliebenen Mängel noch korrigiert werden. Es war zweifelsohne ein herausforderndes Projekt und angesichts des Wissens, das wir jetzt haben, ist es vielleicht verständlicher, warum die finale Version diese Probleme hat.

Was den Status des hier gezeigten Remakes betrifft? Wir haben Sega um einen Kommentar gebeten und werden euch über ihre Antwort auf dem Laufenden halten. Unseren Infos nach repräsentiert dieses Video die Spitze des Eisbergs und eine Menge fortgeschrittene Arbeiten waren bereits fertiggestellt. Ob wir jemals etwas davon sehen werden, bleibt abzuwarten. Aber wir wissen nun, dass irgendwo da draußen eine PC-Version davon existiert. Und vielleicht sehen wir in ein paar Jahren mehr Material dieses Remakes, wie es bei dem frühen Saturn-Prototypen des ursprünglichen Shenmue der Fall war.

Anzeige

Über den Autor:

John Linneman

John Linneman

Staff Writer, Digital Foundry

An American living in Germany, John has been gaming and collecting games since the late 80s. His keen eye for and obsession with high frame-rates have earned him the nickname "The Human FRAPS" in some circles. He’s also responsible for the creation of DF Retro.

Mehr Artikel von John Linneman

Kommentare (11)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte