Resident Evil 2: USB-Dongle für Rüstkammer des STARS-Büro bekommen und Lighting Hawk erhalten

Resident Evil 2-Komplettlösung: Der komplizierte Weg zur optionalen Handfeuerwaffe.

Hinweis: Der auf dieser Seite besprochene Inhalt ist rein optional und für euer Voranschreiten in der Kampagne irrelevant.

Wie ihr bereits beim Erhalt des Kreuzschlüssels erfahren habt, könnt ihr damit exakt zwei Türen aufschließen: die zum Akten- und zum Beobachtungsraum im Polizeirevier. Wir widmen uns an dieser Stelle der letztgenannten, die ihr oben links auf der Ostseite im ersten Stockwerk (1F) findet.

Bevor ihr euch dorthin auf den Weg macht, solltet ihr noch flugs das rote Juwel in euer Inventar packen, das ihr bereits vor geraumer Zeit im Kunstraum gefunden habt. Dafür musstet ihr das rote Buch mit dem Arm der Kaiserstatue kombinieren, um dessen Zepter zu erhalten, das ihr wiederum untersuchen konntet, um auf der Rückseite den Mechanismus zu entdecken, der das Juwel herausplumpsen lässt.

Resident_Evil_2_Loesung_69
Resident_Evil_2_Loesung_70

Jedenfalls: Mit diesem Klunker im Gepäck verschafft ihr euch Zutritt zum Beobachtungsraum und sammelt zunächst das Schießpulver sowie den Konfiszierungsbericht ein, aus dem ihr den Code (L6, R2, L11) für den Tresor im Warteraum erhaltet, indem ihr die Mündungsbremse für eure Pistole Matilda erhaltet. Danach krallt ihr euch das Kästchen auf dem Tisch, dessen Fassung mehr als auffällig ist. Kombiniert es mit dem roten Juwel, um die Kiste zu öffnen. Der Inhalt mag ein wenig überraschend, aber alles andere als nutzlos sein: Ihr erhaltet das S.T.A.R.S.-Abzeichen, das ihr sogleich im Inventar untersucht. Dreht es auf die Rückseite und aktiviert dort den Mechanismus, der einen USB-Stick zum Vorschein kommen lässt.

Resident_Evil_2_Loesung_71
Resident_Evil_2_Loesung_72

Diesen gilt es nun im PC im S.T.A.R.S.-Büro einzusetzen, das sich auf der Westseite im zweiten Stockwerk (2F) befindet (hüpft aber vorher noch schnell über den zerbrochenen Spiegel in den angrenzenden Vernehmungsraum und krallt euch dort etwas Munition). Begebt euch dorthin und schiebt den USB-Dongle in den Rechner neben dem Monitor, ehe ihr mit letzterem interagiert, um die Rüstkammer zu öffnen. In dieser findet ihr den Brief an S.T.A.R.S.-Mitglieder (dessen Verfasser Resi-Fans ein kleines Grinsen ins Gesicht zaubern dürfte), vor allem aber den eigentlichen Grund dafür, all diese Mühen auf sich genommen zu haben: die Lightning Hawk. Diese sieben Schuss fassende Pistole ist eurer Matilda in Sachen Präzision und ausgeteiltem Schaden deutlich überlegen, bietet jedoch eine niedrigere Feuerrate und nutzt die viel, viel seltenere MAG-Munition. Dennoch ist die Knarre eine ideale Ergänzung eures Waffenschranks.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading