Sekiro Bosskampf: Verdorbene Nonne - Schutzstein bekommen

Abstand halten - dann ist diese "Geistliche" kein Problem

Nachdem ihr O'rin des Wassers besiegt habt, kann es im Grunde auch direkt weitergehen. Lauft über die Brücke und holt euch, falls nicht schon geschehen, unterm Wasserfall den Inhalt der Schatzkiste (Göttliches Gras) und zieht euch dann zur Brücke hoch.

Die Gruppe Feinde, die oben an die Tür des Hauses klopfen, attackiert ihr, indem ihr zunächst den Glockenträger von hinten ausschaltet. Tötet dann die kleineren Feinde und duckt euch dann unters Haus. Schaut hier an die Decke und ihr seht einen hellen Shinobi-Umriss an den Bodenbrettern über euch. Drückt unter der Zeichnung die Interaktionstaste und ihr gelangt ins Innere.

1
Wider die Schwerkraft!

Drinnen findet ihr Göttliches Konfetti. Redet mit dem verwirrten Mann in der Ecke und tretet dann nach draußen. Hier springt ihr auf die Markise über der Tür, zieht euch hoch und findet auf dem Dachboden einen Schrein mit einer Gebetsperle.

2
Hier oben gibt's eine kostenlose Gebetsperle.

Aber nun auf zur Verdorbenen Nonne.

Bosskampf: Verdorbene Nonne (Corrupted Monk)

Links des Anwesens führt ein Gang in die Boss-Arena der Verdorbenen Nonne. Die war im Übrigen im Englischen noch ein Mann und nannte sich "Corrupted Monk", nur so viel zum Thema nutzloses Wissen.

Bei der Nonne handelt es sich um einen sehr großen und langsamen Geisterhaften Gegner, der keinen Grauen-Schaden anrichtet, sein geringes Tempo aber durch große Reichweite wieder wettmacht. Zum Glück verfügt er nur über eine Lebensleiste, die ihr langsam aber sicher schrumpfen lasst.

Eine gute Taktik hier ist, den Boss aufzuschalten und dann bei gehaltener Ausweichtaste um ihn herumzulaufen. Das Wichtigste ist der korrekte Abstand, ihr müsst euch gerade außerhalb der Reichweite seines gigantischen Schwertes aufhalten und die Entfernung zu ihm konstant halten. So könnt ihr euch seine Angriffsmuster schon gut einprägen. Achtet dabei darauf, nicht an den vereinzelten Grabsteinen hängen zu bleiben

3
Immer auf Abstand bleiben und am besten dabei rennen.

Macht euch keine Illusionen, diesen Kampf über Haltungsschaden zu gewinnen. Ihr rennt einfach um ihn herum, wartet seine ausschweifenden Animationen ab und rennt direkt, sobald der letzte Streich einer Schlagkombination an euch vorbeigezogen ist, zu ihr und platziert einen Treffer, bevor die Nonne sich fängt und blocken kann. Haut direkt wieder ab und wiederholt dieses Spiel, bis die Nonne nicht mehr kann. Nutzt im Optimalfall die Kampftechnik Sterbliche Klinge für diese vereinzelten Nadelstiche, um deutlich größeren Schaden anzurichten.

Wenn ihr merkt, dass sich eine Gelegenheit ergibt, in den Rücken der Nonne zu gelangen, solltet ihr auch immer wieder einen Schlag unterbringen und euch entfernen, sobald sie sich wieder euch zuwendet. Bei einer ihrer Attacken erhebt sie sich in die Luft, wenn ihr Lust auf Risiko habt, könnt ihr in diesem Moment unter ihr hindurchhuschen und sie ein paar Mal von hinten treffen, sobald sie wieder gelandet ist.

4
Der alte Schwert-durch-den-Hals-Trick!

Auf diese Weise ist es wirklich nur eine Frage der Zeit, bis die Verdorbene Nonne tot ist, denn so stark die Gute auch zuschlägt, wenn sie nie nah genug an euch dran ist, um euch zu treffen, nutzt ihr alles nichts!

Mit dem Ende der Nonne sind die Tiefen von Ashina mehr oder weniger abgeschlossen. Als einer der Haupt-Bosse lässt die Nonne eine Erinnerung fallen, mit der ihr eure Angriffskraft permanent steigern könnt. Zudem erhaltet ihr die Mibu-Atemtechnik, mit der man unter Wasser atmen kann. Sobald Sekiro sich in Wasser befindet, das tief genug ist, um darin zu schwimmen, könnt ihr tauchen (RT beziehungsweise R2) und schwimmend nicht nur neue Bereiche erreichen, sondern auch nette Gegenstände finden, von denen ihr nichtmal wusstet, dass sie da sind. Außerdem wird an diesem Ort eine Bildhauer-Figur errichtet und die Hochzeitshöhlentür im Felsen hinter dem Startpunkt des Bosses öffnet sich, um den Weg zum Schutzstein freizugeben. Den solltet ihr für Kuro besorgen. Tragt ihn also zu eurem Herrn zurück in den Oberen Turm der Ashina Burg, um zu erfahren, wie beziehungsweise wo eure Reise weitergeht.

Wir empfehlen euch das Versunkene Tal.

Weiter mit: Sekiro Komplettlösung: Versunkenes Tal Teil 1

Zurück zu: Sekiro Komplettlösung: Dorf Mibu und Mini-Boss O'rin des Wassers

Sekiro: Alle Gebiete

Sekiro: Tipps und Hilfen

Anzeige

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Shadow of the Tomb Raider: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Shadow of the Tomb Raider-Komplettlösung: Absolut alles, was ihr über Laras Abenteuer wissen müsst.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

Fortnite Fortbytes: Übersicht aller Fundorte

Ein neues Feature für Sammler: Wie ihr die 100 Computerchips finden und freischalten könnt.

Assassin's Creed Odyssey: Alle Kultisten und wo ihr sie findet

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: So legt ihr dem Kult des Kosmos das Handwerk.

Spider-Man: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Spider-Man-Komplettlösung: Alles, was ihr über Spideys Abenteuer wissen müsst.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading