Battletech: Urban Warfare schickt Mechs in Städte

Ab Juni. 

Mit Urban Warfare bekommt Battletech seine zweite große Erweiterung.

Sie erscheint am 4. Juni, kostet 19,99 Euro und verlagert die Mech-Schlachten in gewaltige Stadtlandschaften.

Erwartungsgemäß stehen diese Stadtkämpfe im Mittelpunkt und es gibt dazu passende neue Features, zum Beispiel blockierte Sichtlinien, Regeln für Kollateralschäden und mehr Verwüstungen.

1
Neue Kriegsgebiete.

Jedes Gebäude innerhalb des urbanen Bioms ist komplett zerstörbar, ebenso verändern explosive Tankfahrzeuge, zerstörte Kühlmitteltauschanlagen und beschädigte Transformatoren, die die Zielerfassung stören, das Gameplay.

Mit dem Raven 1X und dem Javelin kommen zwei neue Battlemechs ins Spiel, es gibt elektronische Gegenmaßnahmen, neue Flashpoints, drei neue Feindfahrzeuge und mit "Attack and Defend" einen neuen Missionstyp.

In Letzterem müsst ihr die gegnerische Basis zerstören, um den stetigen Strom an Angriffen und eine mögliche Übernahme eures eigenen Stützpunkts zu stoppen.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading