Fallout 76: Private Server kosten 15 Euro pro Monat und was ihr sonst noch dafür bekommt

Dazu gibt es noch eine Reihe an Extras.

In der letzten Woche versprach Bethesda neben den Infos dazu, dass die menschlichen NPCs für Fallout 76 erst nächstes Jahr kommen, für diese Woche Neuigkeiten zu den privaten Servern.

Und diese Neuigkeiten sind jetzt da. Im Zuge dessen wird mit "Fallout 1st" eine neue Premium-Mitgliedschaft eingeführt, die ab sofort verfügbar ist.

Oder anders gesagt: Wer auf privaten Servern spielen möchte, zahlt dafür entweder 14,99 Euro pro Monat oder 119,99 Euro für ein ganzes Jahr.

Fallout_76_Private_Server_15_Euro_pro_Monat
Fallout-1st-Mitglieder erhalten unter anderem dieses Ranger-Rüstungs-Outfit.

Ihr und bis zu sieben andere Spieler können auf einem privaten Server spielen und ihr bestimmt, wer eintreten darf. Dabei reicht es aus, wenn allein der Inhaber eine Mitgliedschaft von Fallout 1st besitzt. Und wenn der Inhaber dieser Welt das Spiel verlässt, bleibt sie so lange aktiv, wie noch ein anderes Fallout-1st-Mitglied dort aktiv ist.

Bethesda zufolge sollen die privaten Server regelmäßig mit neuen Features erweitert werden, zum Beispiel vergrößerte Bauzonen, ein höheres Camp-Budget und eine verbesserte Haltbarkeit der Werkstätten. Mod-Unterstützung möchte man ebenso hinzufügen.

Als Mitglied von Fallout 1st erhaltet ihr zudem pro Monat 1.650 Atome und exklusive Rabatte im Atomic Shop, ebenso erwartet euch eine Verwertungskiste, in der ihr Herstellungskomponenten unterbringt.

Weiterhin erhaltet ihr ein Überlebenszelt für die Wildnis, das Lagerkiste, Schlafsack, Verwertungskiste und Kochstation bietet - und ein Musikinstrument. Das Zelt ist neben eurem Camp zugleich ein zweiter Schnellreisepunkt. Zugleich schenkt man euch ein Ranger-Rüstungs-Outfit als Mitglied und ihr bekommt exklusive Spielersymbole und Emotes.

Wer andere Teile der Reihe noch nicht hat, findet derzeit Angebote zum Fallout-Franchise bei den Midweek-Sonderangeboten auf Steam, bei den Postapokalypse-Sonderangeboten auf GOG sowie bei den Angeboten der Woche auf Xbox Live.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading