Genshin Impact: Gemütlich auf Watasumi fischen mit neuem Update

Fishing Impact.

Wenn Genshin Impact das Update 2.1 bekommt, dürft ihr vertrauenswürdigen Berichten zufolge die neue Insel Watasumi erkunden und mit einer komplett neuen Angelmechanik fischen gehen.

Entwickler miHoYo selbst hat diese Informationen noch nicht offiziell bestätigt. Der Twitter-Account von Genshin Report allerdings klärt schon mal über einige Inhalte des kommenden Updates auf. So schreibt der Account, dass die Spieler von Genshin Impact mit Update 2.1 zum Fischen nach Watasumi mitgenommen werden.

Eine völlig neue Art des Angelns soll die Spieler dort erwarten. Auch drei neue Charaktere wurden bereits angekündigt und werden sich mit dem Patch dem Team anschließen: Ball, Kokomi und Sara. Zu diesen drei hübschen Figuren wurden gerenderte Bilder gepostet.

Auch ein Boss namens La Signora wurde per Twitter angeteasert und ist mehr oder weniger gut auf einem verschwommenen Screenshot in Aktion zu sehen:

Update 2.1 soll voraussichtlich Anfang September erscheinen und ist dann auf PC, PlayStation 4, PlayStation 5 und mobilen Geräten verfügbar. Für die Version der Nintendo Switch ist noch kein Veröffentlichungszeitraum bekannt.

Mit dem nächsten Patch reiht sich auch eine bekannte Videospielheldin in das Roster von Genshin Impact ein. Die rothaarige Bogenschützin Aloy aus Horizon: Zero Dawn stattet Teyvat in Update 2.1 und 2.2 einen Besuch ab.

Für die Dauer dieser beiden Patches ist die "Retterin einer anderen Welt" kostenlos erhältlich. PlayStation-Spieler können den 5-Sterne-Charakter bereits im kommenden Update 2.1 erhalten, alle anderen müssen sich bis Update 2.2 gedulden.

Achtung: Ihr müsst Abenteuerstufe 20 erreicht haben und euch im Aktionszeitraum einloggen, um Aloy gratis freizuschalten. PlayStation-Besitzer erhalten zusätzlich einen 4-Sterne-Bogen kostenlos dazu. Was wäre Aloy auch ohne ihre charakteristische Waffe?

Genshin Impact erschien am 28. September 2020 und ist für PC, PlayStation 4 und 5, Nintendo Switch, Android und iOS verfügbar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading