Cyberpunk 2077 verschoben, neuer Termin 10. Dezember!

Nicht das erste, aber das letzte Mal?

Es ist nicht die erste Verschiebung für Cyberpunk 2077, aber hoffentlich die letzte (?): Nun jedenfalls ist es der 10. Dezember 2020, an dem das nächste Epos von CD Projekt erscheinen soll.

Auf Twitter postete der Entwickler aus Polen gerade, dass man einige Probleme damit hat, die große Zahl an unterschiedlichen Versionen für die verschiedenen Systeme, die es bis zum Ende des Jahres geben wir, fertigzustellen und auszuliefern. Schließlich ist Cyberpunk 2077 für PC, PS5, PS4, die Xboxen und Stadia angekündigt. Zum Glück haben sie sich wenigstens die Switch-Version für später aufgehoben.

Scheinbar hat auch die nicht ganz optionale 6-Tage-Woche bis zum Ende des Projektes in dieser Crunch-Phase nicht ausgereicht und man darf annehmen, dass Corona die Sache nicht einfacher gemacht hat. Eigentlich hatte man schon verkündet, dass man nun "Gold" wäre, was das Fertigungsstadium angeht, aber was genau heißt das schon im Zeitalter von Day-1-Patches. Sollte sich das Gold wirklich auf den Fertigungsprozess der Disc bezogen haben, dann solltet ihr auch da schon mal größere Updates einplanen - oder die Discs werden noch mal neu gemastered. Wir werden sehen.

Ob jetzt die Crunch-Time im Studio auch bis in den Dezember hinein verlängert wird, haben die Chefs des Studios, Adam Badowski und Marcin Iwinski, nicht erwähnt. Im September verkündete Badowski, dass das ganze Team nun in den "Overdrive" gehen würde, um Cyberpunk 2077 fertigzustellen, so jedenfalls berichtete es Bloomberg (Bezahl-Artikel).

"Wir haben uns entschieden, den Release von Cyberpunk 2077 um 21 Tage zu verschieben. Das neue Release-Datum ist nun der 10. Dezember", so in der heutigen Nachricht. "Es gehen euch sicher viele Gedanken dabei durch den Kopf, deshalb zuerst einmal unsere aufrichtige Entschuldigung." Weiter heißt es, dass sich Cyberpunk "im Laufe der Entwicklung in ein Next-Gen-Projekt verwandelt hat", was implizieren dürfte, dass es mit der Current-Gen-Version vielleicht ein paar Problemchen geben könnte. Das Studio arbeitet an "Verbesserungen", die man dann noch in den Day-1-Patch von Cyberpunk 2077 packen kann. Man habe unterschätzt, wie lange diese Verbesserungen dauern würden.

Das Spiel sollte eigentlich bereits im April erscheinen, als Cyberpunk 2077 das erste Mal verschoben wurde, dann ging es zum 17. September, der sich auch bald erledigte und so landete man für ein Weilchen auf dem 19. November. Jetzt wird es also der 10. Dezember. Wollt ihr wetten?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (45)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (45)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading