Fans haben Luigi in Super Mario 64 gefunden

Nach dem Leak.

Dass sich Luigi irgendwo in Super Mario 64 verbirgt, galt lange als Urban Legend.

25 Jahre später wurde Marios Bruder jetzt tatsächlich gefunden - nicht direkt im Spiel, aber verborgen im Quellcode, der im Zuge der aktuellen Leaks zu frühen Nintendo-Titeln auftauchte.

Zu dem Leak gehören Dateien für Luigis Modell, das Fans jetzt erstmals zeigen (siehe unten).

Es ist eine interessante Entdeckung, aber keine unerwartete. In einem Interview aus dem Jahr 1996 im offiziellen Strategie-Guide verriet Nintendos Shigeru Miyamoto, dass Luigi ursprünglich im Spiel auftauchen sollte.

"Nun ... bis Februar war er im Spiel. Letztendlich mussten wir ihn aufgrund von Speicherproblemen rausholen", sagte er. "Dann wollten wir ihn in ein Minispiel im Mario-Bros-Stil aufnehmen, aber da die meisten Benutzer wahrscheinlich nur diesen einen Controller haben, wenn sie ihr N64 kaufen, haben wir uns aus diesem Grund (und aus anderen Gründen) dagegen entschieden."

Dass noch Überbleibsel davon in den Spieldateien stecken, ist daher nicht gänzlich überraschend.

Womit eine jahrzehntelange Suche endlich beendet wäre. Was sich wohl noch an interessanten Dingen im Code verbirgt?

Lest hier mehr zu Super Mario 64.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading