FIFA 22 Division Rivals erklärt: Alles über Ränge, Aufstieg und Änderungen

Wie das neue FIFA 22 Division Rivals System funktioniert, wie ihr Stufen und Ränge aufsteigen könnt, was Checkpoints und Siegesserien sind und mehr.

Die Division Rivals in FIFA 22 gehören zu den wichtigsten und beliebtesten Spielmodi und wurde zum Start der neuen Saison 2021/22 stark von EA Sports überarbeitet. Dazu gehört ein neues System für den Fortschritt / Auf- und Abstieg, Seasons, eine Elite-Division, neue Boni und viele weitere Verbesserungen. Auf dieser Seite zeigen wir euch, wie das neue Division Rivals System funktioniert, was sich geändert hat, wie ihr Stufen, Ränge und Divisionen aufsteigen könnt, wie euch Neuerungen wie Checkpoints und Siegesserien das Leben erleichtern und vieles mehr.

FIFA 22 Division Rivals Inhalt:

FIFA 22 Division Rivals System: Die Regeln der neuen Ladder

Die wohl größte Änderung bei den Divison Rivals ist das neue Ladder-System, dass das Spielen einfach angenehmer machen aber auch für mehr Transparenz beim Spielfortschritt, den wöchentlichen Belohnungen und Saison Meilenstein Belohnungen sowie den Aufstiegsmöglichkeiten sorgen soll. Zudem wurden lästige Dinge wie das Skill Rating und Platzierungsspiele entsorgt und die Anzahl an wöchentlichen Spielen reduziert. Wie das neue System genau funktioniert, erfahrt ihr nachfolgend

Stufen Ränge und Divisionen erklärt

Wie früher sind die Division Rivals in 10 Divisionen plus die neu hinzukommende Elite-Division (dazu mehr weiter unten) unterteilt. Je höher ihr bei den Divisionen aufsteigt, desto bessere Belohnungen erwarten euch. Grundsätzlich ist jede Division wiederum in sogenannte "Ränge" und "Stufen" aufgeteilt, die ihr erklimmen müsst, um zur nächsten Division aufzusteigen.

Ränge markieren eure Fortschritte innerhalb einer Division, sind immer mit einem Checkpoint versehen (siehe unten) und schalten bessere Wochenboni frei. In Division 10 und 9 gibt es immer zwei, und ab Division 8 immer drei Ränge, die ihr erreichen könnt.

Stufen sind einzelne Schritte zwischen den Rängen. In den ersten Divisionen gibt es immer nur eine Stufe zwischen einem Rang, doch je weiter ihr in den Divisionen aufsteigt, desto häufiger müsst ihr zwei bis drei Stufen bewältigen, um einen neuen Rang zu erreichen. Gleiches gilt für die Checkpoints: zu Beginn sind noch viele Stufen mit einem Checkpoint versehen, doch je weiter ihr kommt, desto weniger Sicherungspunkte gibt es.

FIFA_22_Division_Rivals_Stufen_Rang_Division

Wie kann man in Division Rivals aufsteigen oder absteigen?

Das neue Fortschrittssystem ist denkbar einfach:

  • Gewinnt ihr ein Spiel, steigt ihr eine Stufe auf.
  • Gewinnt ihr ein Spiel während einer Siegesserie, steigt ihr zwei Stufen auf (mehr dazu weiter unten).
  • Verliert ihr ein Spiel, steigt ihr eine Stufe ab (gilt nur, wenn ihr euch nicht auf einem Checkpoint befindet).
  • Spielt ihr ein Unentschieden, bleibt ihr auf eurer aktuellen Position

Leider führt dieses System dazu, dass man nicht mehr so einfach eine Division absteigen kann. Hat man sich mal in einer Division festgefahren und bekommt es ständig mit starken Gegnern zu tun, kann man derzeit nur darauf warten, dass leichtere Gegner in die eigene Division nachrücken.

Was sind Division Rivals Checkpoints?

Checkpoints erkennt ihr an dem kleinen sechseckigen Fahnensymbol, das euch bei bestimmten Stufen und Rängen auf der Fortschrittsleiste angezeigt werden. Checkpoints dienen als Sicherungspunkt für euren Fortschritt in Division Rivals. Solltet ihr ein Spiel auf einer Stufe mit einem Checkpoint verlieren, fallt ihr dank dem Sicherungspunkt nicht weiter zurück. In den ersten Divisionen sind fast alle Stufen und Ränge mit einem Checkpoint gesichert, doch je weiter ihr aufsteigt, desto weniger Checkpoints gibt es. Folglich wird der Aufstieg zum nächsten Rang / Division immer schwieriger.

FIFA_22_Division_Rivals_Checkpoints
Checkpoints dienen als Sicherheitsnetz in Division Rivals, damit ihr nicht ins Bodenlose fallt.

Was ist eine Division Rivals Siegesserie?

Gewinnt ihr zwei Spiele in Folge, startet ihr eine Siegesserie, die euch als blaues Flammensymbol auf der Fortschrittsleiste angezeigt wird. Solltet ihr bei einer laufenden Siegesserie weitere Spiele gewinnen, steigt ihr gleich zwei Stufen auf (und nicht wie bei einem einfachen Sieg nur eine Stufe). Wenn ihr also viele Spiele nacheinander gewinnt, könnt ihr schnell Stufen, Ränge und Divisionen aufsteigen. Eine Siegesserie endet erst, wenn ihr ein Spiel verliert oder unentschieden spielt.

Gibt es noch Platzierungsspiele zum Einranken und wie viele Spiele muss man absolvieren?

Eine für viele Spieler sicherlich erfreuliche Änderungen an den FUT 22 Division Rivals ist, dass die früheren Platzierungsspiele zusammen mit dem Skill Rating (gibt es nur noch in der Elite Division) abgeschafft wurden. Jetzt starten alle Spieler in Division 10 und kämpfen sich die Stufen und Ränge bis zur Division 1 und der neuen Elite Division hoch.

Was sind Seasons und wie lange dauert eine Saison in FIFA 22?

Mit FIFA 22 hat EA Sports die FUT Ultimate Champions in Seasons unterteilt, die jeweils rund 6 Wochen laufen. Saison 1 wurde mit dem FIFA 22 Release gestartet und endet am 11.11.2021 um 10:00 Uhr. Seasons bringen einerseits die neuen Meilenstein Belohnungen mit, sorgen auf der anderen Seite aber auch dafür, dass der Aufstiegskampf in den Divisionen nicht langweilig wird. Mit jeder neuen Saison werden nämlich alle Spieler in einer niedrigeren Division platziert. Wie weit man zurückgestuft wird, hängt davon ab, in welcher Division man die vorherige Saison beendet hat.

Wie kann man Division Rivals im Koop spielen?

Auch das Koop-Spiel hat EA Sports weiterentwickelt. Nun könnt ihr in Division Rivals 2 vs. 2 Matches mit Freunden oder anderen Spielern austragen. Dafür müsst ihr nur die Option "Spielersuche" am unteren Bildschirmrand des Division Rivals Bildschirms entsprechend ändern und entweder einen Freund mit ins Boot holen oder euch einen zufälligen Partner zuwürfen lassen. Bei Letzterem werdet ihr möglichst mit einem Spieler kombiniert, der denselben "bevorzugten Kader" gewählt hat.

FIFA 22 Division Rivals Elite Division - So funktioniert die Top 200 Rangliste

Die neue Elite Division in den FIFA 22 Division Rivals kennen alte Hasen sicherlich noch von der früheren Weekend League. Da die WL aber ebenfalls stark überarbeitet wurde, ist die Elite- und Top 200-Spielergemeinde nun in die Division Rivals gewandert. Wer es nun über Division 1 hinausschafft, landet in der Elite Division, in der die besten Spieler der Welt gegeneinander kämpfen. Es gibt hier keine Ränke mehr, sondern nur noch die Plätze auf der globalen Top 200 Rangliste.

Da sich in der Elite Division vor allem professionelle Spieler tummeln, kommen hier auch ein paar andere Regeln zum Einsatz, als bei den normalen Divisionen. Dazu gehört beispielsweise das altbekannte Skillwertsystem (Skill Rating) oder die Tatsache, dass jeder, der es einmal die Elite Division geschafft hat, bis zum Ende der Season auch nicht mehr aus der Elite Division rausfliegen kann - die Elite bleibt also unter sich. Natürlich gibt es hier auch die bestmögliche Belohnung zu holen.

FIFA_22_Division_Rivals_Elite_Division
In der Top 200 der Elite Division kämpfen die besten Spieler der Welt.

Was ist das Skill Rating?

Im Gegensatz zu den Divisionen 10 bis 1 kommt in der Elite Division wieder ein Rating-System zum Einsatz, wie man es vom Vorgänger kennt. Wie der Name schon sagt, dient es dazu, den "Skill" - also die Leistungen und Fähigkeiten eines Spielers - in der Elite-Division zu bewerten. Das Skill Rating beeinflusst, gegen welche Spieler ihr in der Elite Division antretet und welchen Platzihr auf der Gesamtrangliste einnehmt.

Wie verbessert man sein Skill Rating?

Mit jedem Spiel, das ihr spielt, ändert sich auch euer persönlicher Skill-Wert. Gewinnt ihr ein Match, steigt euer Rating üblicherweise, verliert ihr, sinkt es. Das muss aber nicht zwingend so sein, es kann auch vorkommen, dass sich eure Wertung nicht verändert, weil sich beispielsweise die Wertung eures Gegners entsprechend verändert hat.

Der Betrag, um den sich das Rating ändert, hängt sowohl von eurer eigenen Fähigkeitswertung als auch der des Gegners ab, kann aber nicht mehr als 30 Punkte pro Match überschreiten (der sogenannte "K-Faktor"). Gewinnt ihr beispielsweise gegen einen Gegner mit einem höheren Rating, steigt eure Wertung üblicherweise stärker an, als wenn ihr gegen einen Spieler mit ähnlicher oder niedrigerer Wertung gewinnt. Bei einem Unentschieden spielt die Wertung eures Gegners eine Rolle und bestimmt, ob sich eure Wertung verändert oder gleich bleibt.

Achtung: Das Skill Rating im Koop-Modus basiert auf dem Spieler mit dem höchsten Skill Wert im gegnerischen Team! Je nach Skill Rating von euren Mitspielern und Gegnern können sie daher mehr oder weniger Punkte verlieren oder verdienen, als ihr.

Mehr zu FIFA 22:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading