FIFA 22: Erster großer Patch nimmt wichtige Änderungen vor

FIFA 22 hat seinen ersten großen Patch bekommen und damit nimmt EA Sports einige wichtige Änderungen vor.

EA Sports hat heute den ersten großen Patch für FIFA 22 veröffentlicht und nimmt damit einige wichtige Änderungen am Gameplay vor.

Dabei fällt vor allem auf, dass die Torhüter ein wenig abgeschwächt wurden, die sich in diesem Jahr als besonders effektiv erwiesen.

Title Update 1 kümmert sich hier um ihre Effektivität bei Schüssen in die oberen Ecken von innerhalb des Strafraums aus, konkret geht es dabei um Schüsse aus einer Distanz von weniger als 11,27 Metern.

Des Weiteren kommen einige neue, potenzielle Torhüter-Animationen für hohe Finesse-Schüsse hinzu. Das soll für realistischere Reaktionen sorgen und die Effektivität der Keeper bei diesen Schüssen "sehr leicht" erhöhen.

FIFA_22_erster_grosser_Patch_mit_wichtigen_Aenderungen
Bei den Torhütern in FIFA 22 tut sich was.

FIFA 22: Title Update 1 Patch Notes

Abseits der Torhüter gibt es einige Anpassungen an der Verteidigung, zum Beispiel solltet ihr bei Grätschen häufiger den Ball blocken können. Ebenso wurde die Logik für die Verteidiger in der Nähe der Mittellinie bei Kontersituationen nach einem Eckball verbessert. Die Verteidiger sollten nun versuchen, näher an die Angreifer heranzugehen.

Weitere Verbesserungen hat der Schiedsrichter erfahren. Je nach Situation pfeift er zukünftig häufiger oder seltener. Zum Beispiel sollte es weniger Elfmeter nach einer vernünftig getimten Grätsche geben, dafür mehr Fouls nach einem absichtlichen Zusammenstoß eines Spielers mit dem Torhüter, wenn dieser den Ball hält.

Nicht minder wichtig ist eine Optimierung der Verteidiger, die nicht mehr in manchen Situationen aus heiterem Himmel die Bewegung einstellen sollten, wenn von den Angreifern ein Steilpass ausgeführt wird.

Die kompletten, umfangreichen Patch Notes findet ihr hier.

EA zufolge ist Title Update 1 "bald" für PC und Stadia verfügbar und folgt "zu einem späteren Zeitpunkt" für die Konsolen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading