Motive dementiert Arbeit an neuem Star-Wars-Spiel

Studio äußert sich auf Twitter.

  • Motive dementiert, dass man an einem neuen Star-Wars-Actionspiel arbeitet
  • In einer Stellenausschreibung war die Rede davon
  • Zuvor hat das Studio Star Wars Squadrons entwickelt

Update vom 5. November 2020: Nach den Berichten über ein neue Star-Wars-Actionspiel des Entwicklerstudios Motive (Star Wars Squadrons) hat das Team dies nun dementiert.

"Aufgrund menschlichen Versagens (hey, das kommt vor!) haben wir eine Menge Spekulationen gesehen", heißt es in einem Tweet des Studios.

"Wir arbeiten zwar nicht an einem neuen Star-Wars-Projekt, aber wir arbeiten an etwas ganz Besonderem. Folgt uns hier oder schaut zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei, um mehr darüber zu erfahren, was wir vorhaben!"

Ursprüngliche Meldung vom 30. Oktober 2020: Das Star-Wars-Squadrons-Entwicklerstudio Motive arbeitet an einem "neuen Star-Wars-Actionspiel".

Das geht aus einer Stellenausschreibung für das in Montreal ansässige Studio hervor - ebenso arbeite das Team an einer brandneuen Marke.

Squadrons erschien Anfang des Monats und war das erste eigenständige Projekt des 2015 gegründeten Studios. Zuvor hatte man bereits DICE bei Battlefront 2 unterstützt.

Die Aufgabe des Studios besteht nach Angaben von Motives Patick Klaus darin, Spiele zu erschaffen, die "Spieler befähigen, ihre eigenen einzigartigen Geschichten zu kreieren, zu experimentieren, zu leben und zu teilen".

"In den Tagen vor der Veröffentlichung von Star Wars: Squadrons habt ihr vielleicht unser aktualisiertes Markenlogo gesehen, und genau darüber möchte ich hier mehr sprechen", sagte er. "Zusätzlich zu Star Wars: Squadrons arbeiten wir auch an mehreren unangekündigten Projekten. Innovation ist hart, aber sie ist auch aufregend und anregend."

"Mit unserer neuen Mission versuchen wir viele Dinge und testen viele Ideen, an denen man sich nicht festhalten kann, denn Iteration und Experimente sind gesund und ein Schlüssel, um etwas Großartiges zu finden. Das Team ist super talentiert und wir alle streben danach, aufstrebende Spiele zu entwickeln, die die Grenzen dessen, was die Spieler jetzt und in Zukunft erwarten, verschieben."

Wie erfolgreich Star Wars Squadrons war, ist bisher nicht bekannt. Zuvor hatte das von Respawn entwickelte Star Wars Jedi: Fallen Order die Erwartungen übertroffen, was Publisher EA dazu veranlasste, in Bezug auf die Star-Wars-Lizenz seine Bemühungen zu verdoppeln.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading