Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Assassin's Creed Mirage: Weiterer Leak enthüllt Details über Bagdad

Update: Bosse, NPC und mehr.

Update vom 4. September 2022: Derselbe Leaker hat die nächsten Informationen über Assassin's Creed Mirage für uns. Laut j0nathan soll der Titel in Badgad spielen. Die Stadt soll dabei in vier Bezirke eingeteilt sein, die jeweils einen eigenen Boss besitzen.

Weiter soll Mirage Wurfmesser, Verstecke auf Dächern und einer Menge NPCs beinhalten. Es ist die Rede von einer Menschendichte, wie in Assassin's Creed Unity aus dem Jahr 2014.


Update vom 1. September 2022: Nach dem heutigen Artwork-Leak hat Ubisoft Assassin's Creed Mirage am Abend offiziell bestätigt.

An konkreten Details mangelt es noch, es wurde aber ein erstes Artwork veröffentlicht.

Das Artwork zeigt den aus Valhalla bekannten Charakter Basim in seinen jüngeren Tagen. Es handelt sich um das kleinere, auf Stealth fokussierte Spiel, über den in den vergangenen Monaten des Öfteren berichtet wurde.

Weitere Informationen folgen in der kommenden Woche, genauer gesagt am Samstag, dem 10. September. Am Samstagabend findet um 21 Uhr Ubisofts Show Ubisoft Forward statt.


Update vom 1. September:Wie unsere englischen Kollegen berichten, ist ein Artwork zum kommenden Assassin's-Creed-Titel aufgetaucht. Aus urheberrechtlichen Gründen wurde der Tweet des Nutzers @TheCodesNetwork entfernt.

https://twitter.com/TheCodexNetwork/status/1565261447487176704

Laut dem Bericht handelt es sich um ein Artwork zu einer Art Bonusquest und zeigt den Protagonisten mit Kaputze, der ein Schwert und die ikonische versteckte Klinge bei sich trägt. Vor ihm türmt sich die Silhouette eines Gegners mit einem krummen Säbel auf.


Gerüchten zufolge soll der Name des nächsten Assassin's-Creed-Titels, der in Bagdad spielt, "Mirage" lauten. Das Projekt, das nächstes Jahr erscheinen soll, war bisher unter dem Codenamen "Rift" bekannt.

Nicht alles an diesem Leak soll wahr sein

YouTuber j0nathan verbreitet diese neue Information in einem Video. Sogar der bekannte Bloomberg-Journalist Jason Schreier hat seine Gerüchte bereits auf Twitter bestätigt.

"Eine Person, die damit vertraut ist, hat mir gesagt, dass Teile dieses neuen Assassin's Creed-Leaks wahr sind (wie der Name und die anderen Dinge, über die Bloomberg bereits berichtet hat: Frühling 23, Bagdad, zurück zu den AC-Grundlagen) und andere Teile nicht ("mehrere Städte zum Erkunden")", schreibt Schreier.

Mehr zu Assassin's Creed:

Im Video heißt es, dass Mirage im Frühjahr 2023 erscheinen soll. Der Titel spielt dabei in Bagdad zwischen den Jahren 870-860 und soll zu den Wurzeln des Franchise zurückkehren. Laut Schreier seien allerdings nur Teile dieses Leaks wahr.

Frühere Leaks berichten, dass es sich bei Projekt Rift um eine ursprünglich geplante Erweiterung von Assassin's Creed Valhalla handelt, wuchs jedoch zu einem eigenen Spiel heran. Daher ergibt es auch Sinn, dass der kommende Teil kleiner ist, als die bisherigen Games der Serie. Auch der Charakter Basim soll dort eine größere Rolle spielen.

Bisher gibt es kaum offizielle Neuigkeiten zum Nachfolger von Assassin's Creed Valhalla. Zu erwarten wären erste Informationen auf der Ubisoft Forward, die am 10. September stattfinden soll. Dort erfahren wir vielleicht auch mehr über Assassin's Creed Infinity, das als Plattform für zukünftige Assassin's-Creed-Spiele dienen soll.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare