Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bioshock: Anfang in Rapture, Tutorial, Atlas, Andrew Ryan

Bioshock - Komplettlösung: So kommt ihr nach der Ankunft sicher in das nächste Gebiet, vorbei an all den Splicern.

Nachdem das Flugzeug, in dem ihr zu Beginn sitzt, in die Binsen geht, schwimmt ihr in Richtung des Leuchtturms. Lasst euch von den brennenden Trümmerteilen nicht ablenken, ihr könnt ohnehin nichts ausrichten, sondern schwimmt. Nach dem Betreten des Turms geht drinnen das Licht an und ihr müsst die Stufen runter zu einer Art Taucherglocke laufen. Steigt ein und zieht an dem Hebel. Die nun folgenden Minuten können jedem, der noch nie Rapture gesehen hat, glatt den Atem verschlagen.

Zur Stimme von Andrew Ryan lernt ihr die Unterwasserstadt kennen und erhascht einige phänomenale Ausblicke. Zudem hört ihr das erste Mal die Stimme von jemandem namens Atlas, der mit jemand panisch Klingendem mit dem Namen Johnny über die Geschehnisse an der Wasseroberfläche redet. Das wird alles sehr merkwürdig. Sowie die Taucherkugel zum Stehen kommt, seht ihr vor euch den ersten Splicer. Dabei handelt es sich um die Bewohner von Rapture, die durch eine Substanz namens Adam mutierten und zu Bestien wurden. Johnny stirbt leider.

Auf die „Anordnung" von Atlas hin nehmt ihr das Funkgerät in Augenschein und macht Bekanntschaft mit dem einzigen Menschen, der euch in der Situation helfen will. Im Eingangsbereich lauft ihr nach links, vorbei an den hier stehenden Gepäckstücken und immer der Stimme des weiblichen Splicers hinterher. Nachdem sie von der Rapture-Sicherheitsdrohne verjagt wurde, springt ihr über das Hindernis vor euch und findet daraufhin eine Rohrzange, eure erste Waffe.

Zerschlagt damit die Trümmer unterhalb der kaputten Tür und seid vorsichtig, da euch ein Splicer auf der Treppe eine brennende Couch entgegenstößt. Springt darüber hinweg und betretet den großen Raum, der folgt. Hier müsst ihr den Schraubschlüssel gleich einsetzen, und zwar gegen den Thuggish Splicer, der euch hier angreift. Plündert seine Leiche und lauft die Treppe hoch zum Gatherer's-Garden-Automat. Dort nehmt ihr das Plasmid Electrobolt an euch und folgt den Geschehnissen in der kleinen Zwischensequenz.

Nachdem ihr Little Sister und Big Daddy kennengelernt habt, könnt ihr mithilfe des eben genommenen Plasmids die Türsteuerung unten bedienen und euren Weg fortsetzen. Eilt durch das hier im Gang einschlagende Flugzeugwrack und durch die dicke Tür in den nächsten Bereich. Hier seht ihr linkerhand eine Vita-Chamber, quasi Respawn-Punkte, wenn ihr mal sterben solltet. In dem Raum findet ihr außerdem noch eine Eve-Spritze, im Raum auf der gegenüberliegenden Seite eine weitere Spritze bei einer Leiche und etwas Zeug im Mülleimer, dann geht es weiter durch die dicke Tür genau gegenüber, über der die Worte „Airlock Active" in Rot geschrieben stehen.

Im nächsten Raum stürzt ein Fahrstuhl nach unten und ihr müsst weitere Splicer töten. Der Raum mit dem noch intakten Aufzug wird gleich geflutet, also steigt schnell ein und „genießt" die Fahrt nach oben, während Atlas etwas zu den Hintergründen von Rapture und seiner Familie erzählt.

Gehe nach Neptune's Bounty

Steigt aus dem Aufzug und ihr findet rechts an dem Gitter einen Verbandskasten sowie etwas zum Futtern. Dann in die Gegenrichtung, wo ihr einen weiblichen Splicer über einen Kinderwagen gebeugt seht. Kurioserweise liegt in dem Wagen kein Kind, sondern eine Waffe. Erlöst die Frau von ihren seelischen und körperlichen Schmerzen und weiter geht es mit einer neuen Waffe in der Hand. Nicht zu verachten.

Betretet das „Kashmir-Restaurant" und durchsucht es oberhalb nach Verbandskästen und anderen nutzbaren Dingen. Den Splicer, der unten gegen die Tür hämmert und nach „Brenda" schreit, könnt ihr ignorieren, denn ihr müsst gar nicht nach unten. Andernfalls wird er auf euch aufmerksam und ihr müsst ihn sowie seine Frau töten. Lohnt sich aber, denn ihr findet unten in der Küche einen Verbandskasten, etwas Geld und Pistolenkugeln. Beim Verlassen der Küche könnt ihr die beiden Splicer im Wasser mittels Electrobolt schocken und dann ausschalten. Nehmt hier noch die Tondbandaufnahme „Wieder ein einsames Silvester" mit und weiter geht es oben bei den Waschräumen, wo schon der nächste weibliche Splicer wartet.

In der Damentoilette steckt ihr noch schnell das Audioband „Loch in der Toilettenwand" ein und sucht genau jenes Loch im Herrenbereich links. Ihr erlangt so Zugang zum Footlight-Theater. Während eine Little Sister unten am Boden eine Leiche aussagt, schlagt ihr euch voran über die Gerüste der Lichtanlage. Atlas erzählt euch ein paar Takte dazu.

Geht die Treppen runter und ihr könnt von der anderen Seite aus mitansehen, wie ein Splicer sich auf die Kleine stürzt, dann aber von einem Big Daddy zu Tode geprügelt wird. Hätte er mal besser bleiben lassen. Durchsucht seine Leiche und zerschlagt dann mit der Zange das Vorhängeschloss. Wer mag, geht noch in den eigentlichen Theaterraum und plündert die Leiche, ansonsten geht es rechts von der Vita-Chamber weiter.

Knüppelt die bewaffneten Splicer nieder, die euch entgegenkommen, und schickt die beiden auf halber Treppe mit einem Electrobolt ins Wasser schlafen. Plündert gleich noch die Big-Daddy-Leiche, an der sie sich zu schaffen machten, um eine Menge Geld und eine Eve-Spritze zu erhalten. Unten seht ihr bereits Wegweiser, die nach Medical und Neptune deuten. Hier seid ihr richtig. Zunächst könnt ihr die Waschräume dahinter durchkämmen und mehrere Bandagen und einen Verbandskasten finden.

Geht ihr nun in Richtung des Durchgangs nach Neptune, springt das Sicherheitssystem an und der Alarm geht los. Ihr müsst nun mehreren Splicern standhalten, die von dem Tumult aufgescheucht werden. Seht zur Treppe hoch, über die ihr kamt, und benutzt den Blitz, wenn sie vor euch ins Wasser springen. So spart ihr wertvolle Munition und Nerven. Tretet auf jeden Fall von dem Gitter in Richtung Neptune weg, da dahinter ein Flammenwerfer aus dem Boden kommt und euch sonst grillt.

Geh zum Medical Pavilion

Nach einigen Gegnern meldet sich Atlas und sagt, Andrew Ryan habe sich eingeschaltet und die Sicherheitssysteme aktiviert. Es bleibt nur ein Ausweg. Rennt in Richtung Medical Pavilion und steigt hier in die einzig mögliche Kammer, die euch einsperrt. Während Atlas nun versucht, die Verriegelung zu knacken, macht ihr selbst das erste Mal Bekanntschaft mit Ryan. Nach einer Minute erlöst euch Atlas und ihr könnt den Gang zum Medical Pavilion antreten.

Weiter mit: Bioshock: Medical Pavilion

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bioshock - Komplettlösung

Nachdem die Ankunft in Rapture mehr oder weniger sicher - hey, wir leben - über die Bühne ging und ihr erfahren habt, wie es in der Stadt so zugeht, ist es an der Zeit, in den nächsten Bezirk zu ziehen. Das Medaical Pavillon steht an.

In diesem artikel

BioShock

iOS, PS3, Xbox 360, PlayStation Vita, PC, Mac

BioShock 2

PS3, Xbox 360, PC, Mac

See 2 more

BioShock Infinite

PS3, Xbox 360, PC, Mac

BioShock: The Collection

PS4, Xbox One, PC, Nintendo Switch

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare