Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bobby Kotick will, dass Xbox Guitar Hero und Skylanders wiederbelebt - Auch Phil Spencer spricht über alte IPs

Bobby Kotick äußerst seine Wünsche für die Zukunft von Activision Blizzard.

Update vom 21. Januar 2022: Auch Xbox-Chef Phil Spencer zeigt Interesse daran, alte Activision-Franchises wiederzubeleben.

"Ich habe mir die IP-Liste angeschaut. Ich würde sagen... los geht's!", sagt er im Gespräch mit der Washington Post. "King's Quest, Guitar Hero. Ich sollte das wissen, aber ich glaube, sie haben Hexen."

Spencer zufolge möchten er und sein Team mit den Studios, etwa Toys for Bob, über die Arbeit an Spielen aus der Vergangenheit des Publishers reden.

"Wir hoffen, dass wir mit ihnen zusammenarbeiten können, wenn der Deal abgeschlossen ist, um sicherzustellen, dass wir Ressourcen haben, um an den Franchises zu arbeiten, die ich seit meiner Kindheit liebe und die die Teams wirklich machen wollen."

"Ich freue mich auf diese Gespräche. Ich glaube wirklich, dass es darum geht, die Ressourcen zu erweitern und ihre Fähigkeiten zu verbessern."

Zu den Marken, die Activision gehören, zählen neben den erwähnten unter anderem Crash Bandicoot, Spyro the Dragon, Tony Hawk, Skylanders, True Crime, Blur, Singularity, Geometry Wars und viele mehr.

Zuletzt wurden mehrere Studios des Publishers, die jüngst etwa für Crash Bandicoot und Tony Hawk verantwortlich waren, zur Arbeit an verschiedenen Teilen von Call of Duty abkommandiert.


Ursprüngliche Meldung vom 20. Januar 2022: Bobby Kotick, noch CEO von Activision Blizzard, ist von der Idee begeistert, dass Microsoft durch seine Größe die Möglichkeit hätte, Spiele wie Guitar Hero oder Skylanders wiederbeleben zu können, sobald die Übernahme abgeschlossen ist.

Koticks Ideen für das neue Activision Blizzard

Im Gespräch mit VentureBeat sprach Kotick über einige Franchises, die in der Vergangenheit bei Activision sehr beliebt waren, aus verschiedenen Gründen aber auf Eis gelegt werden mussten. So hatte Activision nicht die notwendigen Kapazitäten, um ein separates Produktionsteam für sie aufzubauen. Laut Kotick hätte Microsoft dieses Problem wohl eher nicht.

"Phil und ich haben angefangen, über Dinge für die Zukunft zu sprechen", sagte Kotick und meint damit natürlich Xbox-Chef Phil Spencer. "Ich werde euch drei nennen, die wirklich überzeugend sind. Ich wollte schon seit einer Weile ein neues Guitar Hero machen, aber ich will keine Teams für die Herstellung, die Lieferkette und die Qualitätskontrolle der Produktion aufbauen. Und die Chip-Knappheit ist enorm."

"Wir hatten nicht wirklich die Möglichkeit, das zu tun. Ich hatte eine wirklich coole Vision für das nächste Guitar Hero und musste feststellen, dass wir nicht die Ressourcen haben, um das umzusetzen", erläuterte Kotick.

"Und Skylanders auch. Eine der größten Enttäuschungen meiner Karriere ist, dass andere Leute auftauchten und mit beschissenen Alternativen daherkamen. Und sie haben all diese miesen Alternativen auf den Markt geworfen und im Grunde den Markt für eine wirklich coole Zukunftschance zerstört. Wenn man sich Skylanders anschaut, mit seiner Hardware, der Herstellung und der Lieferkette, sind das die gleichen Dinge, die wir nicht machen können, aber Microsoft schon."

Candy Crush soll sozial aufgepeppt werden

Weiter hofft der CEO, dass der Xbox-Hersteller das Mobile-Game Candy Crush mit mehr sozialen Funktionen bestückt, um so ein ansprechendes Multiplayer-Erlebnis zu formen.

"Ich möchte wirklich ein Candy-Crush-Erlebnis haben, bei dem die Spieler gegeneinander spielen können. Bei dem sie Kontakte knüpfen, Voice over IP und Video over IP nutzen können."

Kollege Alex hat auch eine Meinung zu diesem Thema und hält in diesem Artikel fest, welche Activision-Blizzard-Titel seiner Meinung nach eine zweite Chance verdient haben.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare