Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Capcom reagiert auf Twisted Pixels Plagiaterie-Vorwürfe wegen MaXplosion

Ist "betrübt"; Mobile-Team war ahnungslos

Capcom hat auf die Vorwürfe von TwistedPixel reagiert, das Mobile-Game MaXplosion sei "kompletter Diebstahl" des Splosion-Man-Konzeptes. Die japanische Traditionsfirma zeigt sich "betrübt" und hofft, das Vertrauen der Fans zurückgewinnen zu können.

"Obwohl Twisted Pixel tatsächlich mit unserem Konsolen-Team darüber gesprochen hatte, 'Splosion Man' auf Spielekonsolen zu veröffentlichen, ist Capcom Mobile doch eine komplett andere Abteilung mit separaten Büros und hatte demzufolge keinerlei Wissen von vorangegangenen Meetings zwischen dem Konsolenteam und Twisted Pixel", so Capcom in seiner Rundmail an Gott und die Welt.

"'MaXplosion wurde unabhängig von Capcom Mobile entwickelt. Nichtsdestotrotz sind wir wegen der aktuellen Situation betrübt und hoffen, das Vertrauen unserer Fans und Freunde in der Gaming-Community zurückzugewinnen."

Gestern berichteten wir darüber, dass sich Twisted Pixel über die Ähnlichkeiten zwischen Capcoms MaXplosion und ihrem eigenen Splosion Man (zu Recht) echauffierte.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare