Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

CD Projekt: Verschiebung von Witcher 3 hat keinen Einfluss auf Cyberpunk 2077

Einige Leute aus dem Cyberpunk-Team helfen aber mit.

Die Verschiebung von The Witcher 3 auf Februar 2015 hat nach Angaben von Entwickler CD Projekt Red keinerlei Auswirkungen auf Cyberpunk 2077.

„Cyberpunk 2077 wird von einem separaten Projekt bei CD Projekt Red entwickelt, also hat das nicht wirklich einen Einfluss auf die Entwicklung des Spiels", erklärt CD Projekts Marcin Iwinski gegenüber GameSpot.

Allerdings helfen sich die Teams auch gegenseitig aus, wie Iwinski angibt: „Um ein solch gewaltiges RPG veröffentlichen zu können, wechseln bestimmte Teammitglieder hin und her. So ist das auch bei Cyberpunk 2077 und The Witcher 3."

Die jeweiligen Mitarbeiter wechseln zwischen den Teams, um „wichtige" Elemente und Features fertigzustellen. Da es sich hierbei aber um ein übliches Vorgehen handelt, gebe es auch keinerlei Auswirkungen auf Cyberpunk 2077.

„Wir arbeiten hart daran, ein außergewöhnliches RPG abzuliefern. Und ihr könnt sicher sein, dass alles, was wir bei The Witcher 3 lernen, auch bei der Entwicklung von Cyberpunk 2077 angewendet wird."

The Witcher 3: Wild Hunt - VGX-Trailer
In diesem artikel

Cyberpunk 2077

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

The Witcher 3: Wild Hunt

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare