Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

"Wir haben euch enttäuscht" - Das passiert jetzt bei Cities Skylines 2

Der aktuelle Stand.

Rund um Cities Skylines 2 kehrt einfach keine Ruhe ein. Nach dem problembehafteten Start ist das Spiel noch immer nicht in einem wirklich zufriedenstellenden Zustand.

Publisher Paradox Interactive und Entwickler Colossal Order haben sich nun gemeinsam dafür entschuldigt und sagen: "Wir haben euch enttäuscht."

Was passiert jetzt?

"Wir sehen und verstehen die Enttäuschung", heißt es. Man entschuldigt sich wiederholt für die Fehler, die bei Cities Skylines 2 passiert sind, und kündigt an, dass Spielerinnen und Spieler eine Rückerstattung für den DLC Beach Properties erhalten. Die Arbeit an weiteren Bezahl-DLCs wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

"Wir haben euch um Geduld und Unterstützung gebeten und ihr habt sie uns gewährt. Im Gegenzug haben wir euch im Stich gelassen. Wir dachten, wir könnten die Mängel des Spiels in einem unrealistischen Zeitrahmen ausgleichen. Und haben einen DLC überstürzt herausgebracht, der in seiner jetzigen Form nicht hätte veröffentlicht werden dürfen. Das alles tut uns aufrichtig leid."

Weitere Meldungen zu Cities Skylines 2:

Beach Properties wurde von den Fans inhaltlich kritisiert und als zu teuer empfunden. Fortan wird das Add-On kostenlos angeboten, Besitzerinnen und Besitzer der Ultimate Edition sollen stattdessen anderen Zusatzinhalt bekommen. Mehr Infos zu den Rückerstattungen findet ihr hier.

"Leider wird es nicht möglich sein, Käufern der Ultimate Edition eine Rückerstattung anzubieten. Der Grund dafür ist der Vertrieb der Ultimate Edition über digitale und physische Verkaufsstellen, was die Durchführung einer teilweisen Rückerstattung sehr kompliziert macht.

"Wir sind uns bewusst, dass dies alles andere als ideal ist, vor allem angesichts des Engagements derjenigen, die uns seit der Veröffentlichung die Treue gehalten haben. Wir haben uns verpflichtet, diese Loyalität zurückzugeben, und deshalb werden wir die Besitzer der Ultimate Edition mit 3 Creator Packs und 3 Radiostationen entschädigen, die zusammen einen Wert von 39,99 $ haben. Diese Lösung stellt hoffentlich sicher, dass ihr, unabhängig von der Kaufmethode, das Gefühl habt, eine faire Entschädigung zu erhalten."

Bevor die Arbeit an Bezahl-DLCs fortgesetzt wird, sollen weitere Updates veröffentlicht werden. Die Erweiterung Bridges and Ports kommt dadurch erst 2025. Ebenso möchte man ein Treffen mit prominenten Mitgliedern der Community veranstalten, über Entwicklungspläne sprechen und "volle Transparenz" bieten.

Weiter verschoben wurden außerdem die Konsolenversionen. Zuletzt für das Frühjahr 2024 geplant, sollen sie nun im Oktober 2024 erscheinen.

"Wir haben uns schwer getan, Cities: Skylines 2 auf das notwendige Optimierungsniveau für eine Konsolenveröffentlichung zu bringen, aber wir hoffen nun, dass ein bevorstehender Build im April ausreichende Fortschritte zeigen wird, damit wir mit einem Release Candidate und dann mit einem für Oktober anvisierten Release-Build fortfahren können", teilt Paradox mit.

"Bevor wir nicht die Fortschritte in diesen Builds gesehen und bewertet haben, können wir das Veröffentlichungsdatum jedoch nicht bestätigen, und selbst dann bleibt immer eine gewisse Unsicherheit."

Es ist also noch einiges zu tun, bis Colossal Order und Paradox das Vertrauen der Fans zurückgewinnen können. Cities Skylines 2 erschien im Oktober 2023 für den PC und wurde unter anderem aufgrund seiner Performance und des fehlenden Mod-Supports kritisiert.

Schon gelesen?