Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Cyberpunk 2077 Phantom Liberty - Black Steel in the Hour of Chaos: Bosskampf gegen MaxTac

So kommt ihr nach Dogtown und löst Vs neuestes Abenteuer.

Black Steel in the Hour of Chaos: Griffiger Name für eine Mission. Wenn ihr euch bei Firestarter für Reed entscheiden habt, ist das die nächste Mission. Zuerst sollt ihr einen Hacker finden, der was kann. Ihr trefft im Laufe der Story vielleicht den einen oder anderen Hacker – wird dann angezeigt –, aber wenn ihr keinen zur Hand habt, dann ruft Mr. Hands an. Das kostet euch zwar 15.000 Eddies, aber die solltet ihr an diesem Punkt locker haben. Hands wird euch dann in zehn Stunden die Daten hinterlegen. Dazu springt ihr in den Norden von Night City, zum Kabuki-Markt, geht über die Brücke hoch zum Edge-Net und wartet am Geländer.

Ein wenig Vorbereitung muss sein. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Mr. Hands schickt euch eine Nachricht, dann geht rein und fragt im Shop nach Hands. Ihr könnt euch Yokos Vorschlag anhören, wenn ihr ein wenig extra verdienen wollt. Schickt dann eine Nachricht an Reed. Wartet zehn Stunden oder tut andere Dinge, dann meldet sich Reet mit dem Treffpunkt. Ihr trefft euch vor Dogtown, also wieder zurück. Über das alte Motel kommt ihr nach oben ins Gebäude und über den Balkon zum Treffpunkt. Ihr lernt ein paar von Reeds alten Kumpels kennen. Nach dem Gespräch klärt ihr mit dem Soldaten den Plan ab. Ihr solltet die Details mit ihm durchgehen. Welche Details ihr dann auswählt, ist eure Sache, aber ihr habt zumindest einen guten Überblick über die Lage. Danach noch ein Gespräch mit Reed und ein Text an Hands und ihr seid bereit.

Ihr dürft den Überfall mit vorbereiten, wenn ihr möchtet. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Sucht euch eine Startposition aus. Das könnt ihr von eurem Spielstil abhängig machen, ob ihr lieber nah ran wollt oder nicht. Eine beste Position gibt es nicht. Erledigt dann die einfachen Gegner draußen, im Truck warten dann die echten Maxtac-Truppen. Ihr habt vier Bosse. Alle sind sehr fix und können gut ausweichen, lassen sich praktisch nicht hacken, wenn ihr kein Pro seid.

Macht kaputt, was euch hacken will. Zuerst kümmert euch um Jasper, wenn sein Hack erfolgreich ist, müsst ihr neu laden. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Das Wichtigste ist aber, dass sobald einer der beiden anfängt, euch zu hacken, ihr ihn schnell stoppt. Wenn der Hack nämlich erfolgreich ist, seid ihr sofort tot. Um das generell zu stoppen, schaut, wo der Hack herkommt. Er geht immer vom Hacker Jasper Collins, der sich irgendwo versteckt über einen der drei Nahkämpfer zu euch. Schaltet also Jasper aus, dann habt ihr zumindest davor Ruhe.

Wartet, bis Reed einen Treffer landet, dann schießt. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Der nächste Schritt ist zu warten – also panisch ausweichen und herumrennen –, bis Reed endlich mal einen der drei mit seinem Gewehr trifft. Achtet, auf wen er zielt, und entfernt euch nicht zu weit, denn wenn er schießt, ist der Agent unten kurz benebelt. Das ist eure Chance, ein paar Treffer zu landen. Sind die vier tot, dann versucht erneut die Tür zu Songbird zu öffnen, aber sie entkommt euch natürlich.

In diesem artikel

Cyberpunk 2077

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Cyberpunk 2077: Phantom Liberty

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Martin Woger Avatar

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Kommentare