Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Cyberpunk 2077 Phantom Liberty - Bosskampf Chimera: So besiegt ihr den Mech im Museum

So findet ihr die Schwachstellen der Chimera und zerlegt sie effektiv.

Spider and the Fly Bosskampf Chimera: Jetzt beginnt der eigentliche Bosskampf gegen die Chimera in Cyberpunk 2077 Phantom Liberty. Rennt erst einmal weg von dem Ding. Ich mag den Wandelgang etwas erhöht um den Raum herum. Hier liegt nicht nur Munition, es gibt auch relativ viel Deckung, zumindest für die meisten Angriffe. Ihr erreicht den Bereich über die Treppen. Auch der Bereich darunter ist gut geeignet, auch hier habt ihr die Säulendeckung. Dazu gibt es in zwei Ecken oben Geschütztürme. Diese sind zwar nicht aktiv und ihr könnt sie nicht hacken, aber ihr könnt die Miniguns herunterreißen und damit die Chimera bearbeiten. Ich würde davon abraten, da Beweglichkeit in diesem Kampf meist sinnvollerist.

Wenn ihr die Chimera scannt, bleiben die Schwachstellen etwas länger sichtbar. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Seid ihr in Deckung, scannt ihr die Chimera, damit ihr all die verwundbaren Punkte seht. Der Lohnendste ist leider die Rückseite des Geschützturms, der meist auf euch gerichtet ist. Myers lenkt die Chimera manchmal für ein paar Sekunden ab, dann ballert ihr darauf. Ansonsten sind die Unterseiten der Beine wichtig, weil die Chimera stationär wird, wenn ihr alle erwischt. Daneben hat auch die Front und die Seiten ein paar wunde Punkte zu bieten, genug Ziele also. Außerdem nutzt ihr jede Chance, die Chimera zu hacken und so auch noch Schaden zuzufügen.

Bearbeitet die Beine, um die Chimera bewegungsunfähig zu machen. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Leider ist die Chimera durchaus wehrhaft. Der Laser ist relativ harmlos. Er deckt zwar den ganzen Raum ab, aber hinter einer Säule seid ihr sicher. Problematischer ist der Artillerieangriff. Ihr seht ihn am Boden als rote Markierung und zerstört auch Deckungen. Wenn dieser Angriff startet, rennt im Kreis außen um den Raum herum, bis die Chimera was anders tut. Das geht etwas bis 70 % der Lebensenergie der Chimera so.

Könnte ein Glitch sein, aber hinter der Kiste war ich sehr lange sicher. (Cyberpunk 2077 Phantom Liberty)

Dann tauchen Drohnen auf, um die ihr euch kümmern müsst. Vor allem die beiden Reparatur-Drohnen müssen so schnell es geht weg, um den Rest kümmert ihr euch danach. Die Chimera erhöht jetzt die Taktung ihrer Angriffe, ist aber auch generell verwundbar. Haltet vor allem auf die alten Schwachpunkte am Turm und den Mündungslauf vorn, dort bekommt ihr den meisten Schaden. Hier auf dem Bild seht ihr eine Position, die relativ sicher war, solange die Kiste noch steht. Geht nicht direkt hinter die Kiste, sondern etwas zurück, dann verfehlen euch die meisten Angriffe oder verursachen nur minimalen Schaden. Ansonsten rennen, die restliche Deckung so gut es geht nutzen und immer draufhalten. Hacken und Granaten nicht vergessen.

Ist die Chimera am Boden, ruft euch Myers zu, dass ihr auf die draufspringen sollt. Rennt dann zur Chimera, klettert rauf und oben benutzt ihr die Öffnung, um ihren Chip-Kern zu entfernen. Mit einer Granate.

In diesem artikel

Cyberpunk 2077

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Cyberpunk 2077: Phantom Liberty

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Martin Woger Avatar

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Kommentare