Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gran Turismo 7: Steuerung und Fahrtechniken - So beherrscht ihr euer Auto!

Wie solltet ihr mit eurem Auto in Gran Turismo 7 fahren? Hier sind die Antworten.

Gran Turismo 7 ist da und stellt einmal mehr eure fahrerischen Fähigkeiten auf der PlayStation 5 sowie auf der PlayStation 4 auf die Probe.

Es geht darum, weitere Millisekunden aus einer Runde herauszuholen und neue Bestzeiten auf den Strecken zu erzielen, um nicht nur andere Fahrer zu überholen. Ebenso wichtig ist eine gute Zeit für die Medaillen, die ihr zuweilen bekommt.

In unserem Guide verraten wir euch daher ein paar grundlegende Dinge zum Fahren in Gran Turismo 7 und zeigen, wie ihr am besten über die Strecken brettert, um euch den Sieg zu holen.

Alles über die Steuerung in Gran Turismo 7:


Wie fahre ich am besten in Gran Turismo 7?

Die Steuerung über den Analog-Stick ermöglicht in Gran Turismo 7 eine viel feinfühligere Steuerung, als das damals zu den Anfangszeiten der Reihe der Fall war. Das gilt gleichermaßen für das Beschleunigen und Abbremsen über die Trigger.

Feinfühligkeit ist dabei ein gutes Stichwort. Ihr solltet in den meisten Fällen nie zu stark reagieren oder einlenken. Läuft dann etwas schief, müsst ihr nämlich noch einmal korrigieren, was im Endeffekt Zeit kostet. All das hängt natürlich von der aktuellen Strecke und der Kurve ab, durch die ihr gerade fahrt. Wenn ihr mit dem richtigen Tempo unterwegs seid, reicht es in den meisten Kurven aber, den Stick lediglich circa ein Viertel bis zur Hälfte in die jeweilige Richtung zu drücken.

Es gibt dabei natürlich Ausnahmen, etwa Haarnadelkurven. Anders gesagt: Je enger die Kurve, desto mehr solltet ihr einlenken, um sie gut zu erwischen. Den Stick in jeder Situation voll auf eine Seite durchzudrücken, ist aber nicht empfehlenswert. Bei einer normalen Kurven dreht ihr den Stick ganz sanft und leicht in die entsprechende Richtung und solltet die vor euch liegende Kurve so gut passieren können.

Fingerspitzengefühl ist in Gran Turismo 7 in jeder Situation gefragt. Das Gute ist, dass sich schnell ein Lerneffekt einstellt. Je öfter ihr eure Runden im Spiel dreht, desto besser werdet ihr darin, Situationen richtig einzuschätzen. Es ist so wie beim normalen Fahren in der Realität.

Auf die richtige Fahrtechnik kommt es in Gran Turismo 7 an.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch vor einem Rennen erst einmal die Strecke üben und ein, zwei Runden darauf drehen. So seid ihr gut darauf vorbereitet, was euch erwartet. Dabei auf das gleiche Fahrzeug zu setzen, das ihr im Rennen verwendet, ist nicht die schlechteste Idee. So wisst ihr direkt, mit welchem Tempo ihr im Rennen unterwegs seid und wie ihr die Kurven angehen solltet.

Wie erwähnt, kommt es nicht nur beim Lenken auf Feinfühligkeit an, beim Beschleunigen und Abbremsen ebenso. Drückt nicht in jeder Situation die Trigger rechts und links voll durch. Wie viel Kraft ihr auf Gas- und Bremspedal ausübt, hängt auch hier von der Situation ab. Je enger die Kurve, desto mehr und früher müsst ihr natürlich abbremsen. Umgekehrt solltet ihr - was aber auch abhängig von den Einstellungen und Fahrhilfen ist - das Beschleunigungspedal nach einer Kurve nicht gleich voll durchdrücken.

Letztlich macht die Praxis vieles aus: Dreht ein paar Runden mit einem oder mehreren Fahrzeugen und ihr solltet mit der Zeit ein gutes Gefühl dafür entwickeln, wie ihr mit den Wagen umzugehen habt.


Weitere hilfreiche Inhalte zu Gran Turismo 7:

Zurück zu: Gran Turismo 7: Tipps und Tricks

Gran Turismo 7: Richtig bremsen

Gran Turismo 7: Kurven meistern

Gran Turismo 7: Steuerung und Fahrtechniken

In diesem artikel

Gran Turismo 7

PS4, PS5

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare