Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Kickstarter-Kampagne von Baphomets Fluch: Der Sündenfall beendet

Knapp unter 800.000 Dollar konnte Revolution für die Adventure-Fortsetzung zusammentragen.

Dass die Kickstarter-Kampagne zu Revolution Softwares Baphomets Fluch: Der Sündenfall erfolgreich sein würde, wissen wir ja schon länger.

Nun wurde aber auch wirklich das Ende des Finanzierungszeitraums erreicht und letzten Endes haben 14.032 Unterstützer 771.561 Dollar in das Adventure-Projekt investiert. Das Ziel lag ursprünglich bei 400.000 Dollar, die auch relativ schnell erreicht wurden.

Die 771.561 Dollar bedeuten auch, dass man insgesamt drei Bonusziele erreicht hat. Einmal wird man sich bereits gestrichene Charaktere, Rätsel, Easter Eggs und Dialoge noch mal anschauen und einiges davon wieder zurück ins Spiel bringen.

Darüber hinaus versprach man bei 650.000 Dollar neue Locations in Nordafrika und im Mittleren Osten, die schon Teil der ursprünglichen Idee waren, aber dann gestrichen wurden.

Und schließlich wird man nach dem Erreichen von mindestens 700.000 Dollar einen der Unterstützer des Projekts im Spiel verewigen - mit Aussehen und Name. Der Charakter soll außerhalb des Cafés neben der Galerie sitzen und auch wichtig für das Gameplay sein.

Einen Überblick über das Projekt könnt ihr euch weiterhin über die Kickstarter-Seite verschaffen.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare