Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Platz da, Helldivers 2: Starship Troopers Extermination hat sein Klassensystem überarbeitet

Sechs verschiedene Klassen.

Offworld Industries hat mit dem neuen Update 0.7.0 das Klassensystem von Starship Troopers: Extermination überarbeitet.

Ihr habt im Spiel die Wahl zwischen sechs verschiedenen Klassen: Sniper, Ranger, Guardian, Demolisher, Medic und Engineer.

Wen wählt ihr?

Jede Klasse hat ihren eigenen Fortschrittspfad mit neuen Waffen, Ausrüstungsgegenständen und Perks.

Der Sniper kann mittels Jump Jets auch hoch gelegene Stellen erreichen und von dort aus mit seinem Scharfschützengewehr Gegner aufs Korn nehmen. Der Ranger wird wiederum als meisterhafter Überlebenskünstler beschrieben und er hält besonders gut im Nahkampf durch.

Wer wert auf eine gute Verteidigung legt, spielt den Guardian mit verstärkter Panzerung und einem gewaltigen Maschinengewehr. Unterdessen lässt es der Demolisher krachen und verwendet verschiedene explosive Sachen, etwa Granaten, Granatwerfer und mehr. Hauptsache, ihr erwischt möglichst mehrere Feinde gleichzeitig.

Wofür der Medic zuständig ist, muss wohl nicht näher erläutert werden. Der Engineer ist wiederum ein Experte im Basisbau und eine reine Support-Klasse. Aber auch die werden gebraucht!

Außerdem führt Update 0.7.0 neue Nebenmissionen für den ARC-Slam-Modus ein und bringt mit dem Bombardier eine neue Bug-Variante ins Spiel. Dieser Gegner kann durch die Luft fliegen und von dort aus seine Gegner attackieren. Wenn ihr einen seht, stellt sicher, dass ihr ihn vorher außer Gefecht setzt! Die kompletten Patch Notes sind hier zu finden.

Starship Troopers: Extermination befindet sich weiterhin im Early Access.

Schon gelesen?