Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Vivendi lässt Bourne ziehen

Kein Nachfolger von High Moon

Vivendi hat nach Veröffentlichung von Das Bourne Komplott die Rechte an der Reihe abgegeben.

Die Lizenz befindet sich nun wieder in den Händen der Firma Ludlum Entertainment. Der Verkauf der Rechte hat natürlich zur Folge, dass es keinen Nachfolger zu Das Bourne Komplott, das letzten Monat für Xbox 360 und PlayStation 3 erschien, geben wird. Diese Entscheidung fiel im Zuge der geplanten "Mitarbeiterveränderungen", die Activision Blizzard nach seiner großen Fusion ankündigte.

Ein weiteres Spiel im Bourne-Universum ist aber dennoch nicht ausgeschlossen. Ludlum Entertainment sucht schon nach neuen Partnern für eine erneute Umsetzung des Stoffes in einem Videospiel.

Jeffrey Weiner, CEO der Firma: "Unsere Kollegen bei Videndi Games waren enorm gut darin, die Stimmung und Faszination von Robert Ludlums Bournce Conspiracy-Büchern einzufangen. Die starke Reaktion der Spielergemeinschaft ist ein klares Zeichen, dass künftige Ludlum-Spiele über Jahre hinweg sowohl Popularität als auch Wirtschaftlichkeit genießen werden".

Kommentare