Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Womöglich besteht noch Hoffnung für Star Wars 1313

'Wir wollen nichts davon wegwerfen.'

Als Disney im Jahr 2013 LucasArts schloss, erwischte es auch das Projekt Star Wars 1313, das bei vorherigen Präsentationen für Begeisterung unter den Fans sorgte.

Noch heute wünscht sich der ein oder andere das Spiel zurück und im Gespräch mit Slashfilm äußerte sich Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy nun unter anderem auch dazu.

„Nun, unsere Einstellung ist, dass wir nichts davon einfach wegwerfen wollen", sagt sie.

„Es ist Gold. Wir verbringen viel Zeit damit, uns diese Sachen anzuschauen, uns damit zu beschäftigen und darüber zu reden. Es könnte gut sein, dass wir diese Dinge weiterentwickeln, das wollen wir definitiv."

Das gilt nicht nur für Dinge wie 1313, sondern auch für die einst geplante Live-Action-Serie. Konzepte oder Arbeiten davon könnten zum Beispiel andere Werke in unterschiedlichen Medien inspirieren.

Das bedeutet natürlich nicht unbedingt, dass man Star Wars 1313 als Spiel fortführt oder wieder aus dem Archiv holt, die Geschichte dahinter könnte aber möglicherweise woanders Verwendung finden.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare

More News

Neueste Artikel