Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Apex Legends hat gerade seine neue Legend Forge noch vor dem Start von Season 4 getötet!

Ruhe sanft.

Vor ein paar Tagen stellte Respawn Forge als neue Legende für Season 4 in Apex Legends vor.

Und jetzt, noch vor dem Start der vierten Season, hat Respawn diesen Charakter wieder getötet.

Das geschah im Zuge eines neuen "Stories from the Outlands"-Videos, das mehr über die neue Legende verraten sollte. Es endet aber anders als gedacht und Forge findet durch einen bekannten Charakter sein Ende.

Ein verfrühtes Ende.

Die Ankündigung von Forge war für die Community angesichts zahlreicher Leaks und Andeutungen von Respawn eine Überraschung - für lange Zeit tauchte immer wieder der rote Roboter Revenant auf. Und auch jetzt im Video.

Was genau hier abläuft? Nun, anscheinend war Forge von vornherein nicht als Neuzugang gedacht und vielmehr ein Ablenkungsmanöver.

Kurz nach der Veröffentlichung des Videos schrieb Respawns Projektleiter Drew McCoy auf Twitter: "Leaks sind das absolut Schlimmste ... Wir investieren enorme Mengen an Zeit und Energie in die Entwicklung cooler Überraschungen. Es ist echt ätzend, wenn jemand so sehr Punkte im Internet sammeln möchte, um das zu ruinieren."

Auf der offiziellen Teaser-Seite zu Season 4 heißt es indes: "Ruhe sanft, Jimmie 'Forge' McCormick. Niemals besiegt (mit einer Ausnahme)."

Zuletzt rätselten Spieler auch über UFO-Sichtungen in Apex Legends.

Quelle: Twitter, PC Gamer

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare