E3 2016: Das neue God of War ist kein Open-World-Spiel

Aber offener als zuvor.

Beim neuen God of War wird sich zwar einiges ändern, ein Open-World-Spiel wird es aber nicht.

1

„Es ist offen, aber es ist keine offene Welt", sagt Creative Director Cory Barlog im Gespräch mit YouTube Live at E3 (via VG247).

Anders gesagt: Mehr Freiräume wird es geben, aber mehr auch nicht. Davon abgesehen hat man das komplette Gameplay überarbeitet und die Quick-Time-Events optimiert, damit die Spieler „näher an die Action heran" kommen können.

Zeitlich spielt das neue God of War nach den Ereignissen von God of War 3.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading