No Man's Sky darf seinen Namen behalten

Drei Jahre mit 'geheimem, rechtlichen Unsinn' sind vorbei.

Nun ist es offiziell: No Man's Sky darf seinen Namen weiterhin behalten.

1

Dabei ging es um das Markenzeichen „Sky" von Sky UK Limited, wie Hello Games' Sean Murray auf Twitter verraten hat.

„Yay! Wir haben uns endlich mit Sky (Sie besitzen das Wort 'Sky') geeinigt. Wir können unser Spiel No Man's Sky nennen. Drei Jahre voll mit geheimem, rechtlichen Unsinn sind vorbei", schreibt.

Auf die leichte Schulter konnte man das Ganze jedenfalls nicht nehmen, wie er außerdem angibt: „Das sind die gleichen Leute, die Microsoft dazu zwangen, Skydrive und Onedrive umzubenennen... es war also eine ziemlich ernste Sache."

Erscheinen wird No Man's Sky am 10. August 2016 für die PlayStation 4, vorbestellbar ist es als Standard Edition und Limited Edition.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (25)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (25)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading