Rocket League erscheint im November für die Switch

Lasst schon mal die Wagen warmlaufen!

Wie Psyonix ankündigt, erscheint die lang erwartete Nintendo-Switch-Umsetzung von Rocket League am 14. November.

Man darf gespannt sein, ob das Spiel das wichtige Performance-Ziel von 60 FPS stabil halten wird, wie das versprochene Cross-Play zwischen Nintendo Switch, Xbox One und PC funktionieren wird und wie die Switch-Community den Titel überhaupt aufnehmen wird. Im Grunde passt er hervorragend zu Nintendos Design-Philosophie, einfacher, aber in ihrer Umsetzung und Handhabung wahnsinnig eingängiger Spiele.

Am eigentlichen Spielprinzip eSport-tauglichen Autoballs mit raketengetriebenen Fahrzeugen wird sich unterdessen nichts geändert haben. Besonders freuen dürften sich Fans einschlägiger Nintendo-Figuren über neue konsolenexklusive Hüte und Autos. Gerade das Metroid-Battle-Car ist ein echter Hingucker und schaut von vorne schon frappierend nach Samus' Raumschiff aus.

20 Euro werden von eurer Seite aus fällig, wenn ihr dabei sein wollt. Gut investiertes Geld, sofern die Umsetzung gelingt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading