Woche 5 hat in Fortnite begonnen und damit auch die Halbzeit von Season 6 eingeläutet. In dieser Woche gibt es einiges für euch zu tun, denn zu den gestern gestarteten Albträume-Herausforderungen kommen natürlich auch noch die neuen wöchentlichen Herausforderungen hinzu. Je nachdem, ob ihr mit oder ohne einen Battle-Pass spielt, sind das drei oder sieben neue Aufgaben.

In dieser Woche steht vor allem der Einsatz vieler spezifischer Waffen auf dem Programm, um Gegnern schaden zuzufügen oder sie unter die Erde zu befördern. Nichts Besonderes also, jedoch Aufgaben, die sich leicht nebenher erledigen lassen. Zwei Herausforderungen heben sich jedoch von den wöchentlichen Challenges ab: Einmal sollt ihr mit Volldampf an Radarfallen vorbeizischen und euch blitzen lassen und bei der Anderen gilt es durch Feuerringe zu springen.

Welche Herausforderungen euch in der aktuellen Woche erwarten und wie ihr sie am besten lösen könnt, erfahrt ihr nachfolgend auf dieser Seite. Sollte euch noch eine Aufgabe aus einer anderen Woche fehlen: Hier geht’s zu den Lösungen von Woche 7, Woche 6, Woche 5, Woche 4, Woche 3, Woche 2 und Woche 1.

Fortnite: Alle Herausforderungen in Woche 5 im Überblick

Diesen Missionen müsst ihr euch in dieser Woche stellen:

Herausforderung Benötigte Menge Belohnung Kategorie
Lass dich mit einer Geschwindigkeit von mindestens 27 von verschiedenen Radargeräten erfassen 5 Stück 5 Sterne oder 500 EP Kostenlos (Free Pass)
Springe mit dem Einkaufswagen oder ARK durch brennende Ringe 5 Stück 5 Sterne oder 500 EP Kostenlos (Free Pass)
Füge Gegnern Schaden mit taktischen Schrotflinten zu (Teil 1/3) (schwer) 200 Punkte 10 Sterne oder 1.000 EP Kostenlos (Free Pass)
Eliminiere einen Gegner aus weniger als 5 m Entfernung 2 Stück 5 Sterne oder 500 EP Battle-Pass
Füge Gegnern Schaden mit Maschinenpistolen zu 500 Punkte 5 Sterne oder 500 EP Battle-Pass
Eliminierungen mit Minigun (schwer) 2 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass
Füge Gegnern Schaden mit normalen Pistolen zu 200 Punkte 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass
Fortnite_Herausforderungen_Woche_5_
Das sind alle Fortnite-Herausforderungen in Woche 5.

Fortnite: Mit einer Geschwindigkeit von mindestens 27 von verschiedenen Radargeräten erfassen lassen

Auch wenn die erste Herausforderung in Woche 5 wohl eher zu den einfacheren Aufgaben gehört, ist sie dennoch die Interessanteste. Um euch mit einer Geschwindigkeit von mindestens 27 von verschiedenen Radargeräten erfassen zu lassen, schwingt ihr euch am besten auf die neuen Quad-Rammen, die dank ihren Turbos ohne Zweifel die schnellsten Gefährte im Spiel sind. Anschließend müsst ihr nur an fünf verschiedenen Radarfallen mit Volldampf vorbeibrettern, die neu ins Spiel eingefügt wurden.

Wenn ihr wissen wollt, wo ihr auf der Karte die Radargeräte finden könnt und wie die Sache mit der Geschwindigkeitsmessung funktioniert, schaut auf unserer Seite Fortnite: Radargeräte - Karte mit allen Fundorten der Radarfallen vorbei.

Fornite_Radargeraet
Ab jetzt gilt die Straßenverkehrsordnung in Fortnite... nicht.

Mit einem Einkaufswagen oder ARK durch brennende Ringe springen

Falls euch diese Aufgabe bekannt vorkommt, dann täuscht euch euer Gefühl nicht, denn in Woche 4 von Season 5 gab es sie schon einmal. Da die Herausforderung ihrer Zeit aber besonders gut bei den Fans angekommen ist, ist es nicht weiter verwunderlich, dass es sie nun in neuer Form mit neuen Orten wieder gibt.

Klemmt euch also hinter das Steuer eines Golf-Carts oder den Griff eines Einkaufswagens und springt durch insgesamt fünf brennende Ringe. Damit ihr auch ausreichend Höhe aufnehmen könnt, sind diese stets hinter einer Rampe, oft sogar am Ende eines abschüssigen Hangs positioniert. Daher besteht die einzig relevante Herausforderung darin, alle Feuerreifen zu finden.

Um euch diese Suche zu ersparen, haben wir unseren Guide Fortnite: Brennende Ringe überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Nun findet ihr dort alle neuen Orte der gesuchten Feuerringe auf einer übersichtlichen Karte markiert. Außerdem erfahrt ihr dort weitere Tipps und Tricks, mit denen ihr euch erfolgreich als Evel Knievel versucht und die Challenge schnellstmöglich abschließt.

Ring
Hier sollt ihr mit einem Vehikel eurer Wahl durchspringen.

Fortnite: Füge Gegnern Schaden mit taktischen Schrotflinten zu

Bei dieser Herausforderung handelt es sich um eine mehrteilige Phasenaufgabe. Insgesamt gilt es, drei verschiedene Schritte auszuführen, bei denen ihr stets Gegnern Schaden zufügen sollt. Einziger Unterschied besteht darin, dass es sich jedes Mal um eine andere Waffenart handelt.

Den Anfang macht die taktische Schrotflinte, mit der ihr 200 Punkte Schaden austeilen sollt. Hierzu gibt es wohl nicht viel anzumerken. Lage Zeit waren Schrotflinten die Waffen To-go für so gut wie alle Feuergefechte auf mittlere bis kurze Distanz. Durch die vielen Änderungen an der Waffenbalance hat sich das zwar etwas geändert, doch noch immer zählt die Schrotflinte zu den beliebtesten Waffen.

Darüber hinaus ist die geforderte Schadensmenge nichts, was sich nicht in einem oder zwei Matches erledigen lässt. Der schwierigste Teil der Aufgabe dürfte es sein, eine taktische Schrotflinte in die Hände zu bekommen. Sucht einfach fleißig an allen üblichen Fundorten (Bodendrop, in Truhen / Automaten etc.). Noch ein kleiner Tipp: Am besten erledigt ihr diese Aufgabe gleich zusammen mit der Gegner-aus-weniger-als-5m-erledigen-Herausforderung.

Habt ihr die 200 Schadenpunkte mit einer taktsichen Schrotflinte erreicht, warten noch zwei weitere Schritte auf euch. Sobald wir die Aufgabe selbst erledigt haben, erfahrt ihr sie an dieser Stelle.

Fortnite: Eliminiere einen Gegner aus weniger als 5 m Entfernung

Für diese Aufgabe sollt ihr insgesamt zwei Gegner aus weniger als fünf Metern Distanz umlegen. Sprich: Im direkten Nahkampf. In diese Situation kommt man während des Spielens eigentlich recht häufig, besonders, wenn man in engen Bereichen wie Häusern auf einen Feind trifft. Es sollte euch also nicht allzu schwerfallen, die Aufgabe nebenher zu erledigen.

Natürlich könnt ihr die Herausforderung auch forcieren und den direkten Nahkampf suchen. Für diesen Zweck greift ihr in dieser Woche am besten zur Schrotflinte oder zur Maschinenpistole, denn dann könnt ihr gleich noch an den Schadensaufgaben mit diesen Waffen arbeiten.

Solltet ihr Probleme mit den Aufgaben haben oder den Nahkampf nicht so gerne aufsuchen, stehen euch verschiedene Optionen zur Lösung offen. Ihr könnt beispielsweise Gegner auf eure gewohnte Art zu Boden schicken, dann ganz nah an sie herantreten und sie dann ins Jenseits befördern. Alternativ schließt ihr euch mit euren Freunden zu einem Duo oder Squad zusammen oder noch besser, spielt im 50 vs. 50 Modus, dann sollte es kein Problem sein, nahe an Gegner heranzukommen.

Fortnite: Füge Gegnern Schaden mit Maschinenpistolen zu

Diese Aufgabe dürfte wohl die Einfachste in dieser Woche sein, da Maschinenpistolen recht häufig vorkommen und mittlerweile auch halbwegs brauchbar im Kampf sind. Kurzum: 500 Punkte Schaden sind ein Klacks, selbst wenn ihr diese Waffenart nicht so häufig nutzt.

Sofern ihr mit Maschinenpistolen nicht besonders geübt und auch auf große Reichweite relativ treffsicher seid, solltet ihr sie lieber auf mittlere bis kurze Distanz einsetzen. Geht ihr in damit in den Nahkampf, könnt ihr außerdem an der Gegner-aus-weniger-als-5m-erledigen-Herausforderung arbeiten.

Am besten erledigt ihr diese Aufgabe einfach nebenher in ein, zwei Matches. Ihr könnt das Ganze natürlich auch gezielt angehen, indem ihr euch eine belebte Ecke wie Tilted Towers sucht und dort auf die Jagd geht.

Fortnite: Eliminierungen mit Minigun (schwer)

Und hier haben wir gleich die nächste waffenbezogene Kill-Challenge. Diesmal sollt ihr zwei Gegner mit der Minigun umpusten. Der schwierigste Teil dieser Aufgabe dürfte es sein, die Wumme in die Finger zu bekommen, denn ihr könnt sie nur in epischer und legendärer Qualität als Bodendrop, in Kisten und in Nachschublieferungen finden oder mit superviel Glück aus einem Automaten ziehen.

Grundsätzlich ist die Fundchance nicht gerade berauschend - eher katastrophal - doch die höchste Wahrscheinlichkeit unter allen Bezugsquellen habt ihr statistisch noch bei den Nachschublieferungen. Etwas beschleunigen könnt ihr die Sache, wenn ihr euch mit Freunden zusammenschließt und gemeinsam nach einer Minigun sucht, die ihr dann auch weiterreichen könnt.

Habt ihr eine Minigun, sollte der Rest eigentlich klar sein. Allerdings kommt nicht jeder mit der rotzigen Minigun zurecht, die in erster Linie ja dazu gedacht ist, größere Strukturen und Gebäude schnell zu durchlöchern und Druck auf Feinde aufzubauen - weniger, sie aus den Latschen zu pusten. Gerade bei größerer Distanz hapert es gerne mit der Zielgenauigkeit und ist man dem Gegner zu nahe, war man häufig selbst umgenietet, ehe die Minigun vollständig angelaufen ist. Solltet ihr also mit der Knarre etwas hadern, ist es wohl besser, wenn ihr Gegner mit euren gewohnten Waffen auf den Boden schickt und ihnen dann mit der Minigun den Rest gebt.

fortnite_minigun2
Ballern bis die Rohre glühen.

Fortnite: Füge Gegnern Schaden mit normalen Pistolen zu

Für die letzte Aufgabe in dieser Woche müsst ihr - oh Wunder - mal wieder zu einer bestimmten Waffe greifen und Gegnern 200 Punkte Schaden zufügen. Die Wahl fiel auf "normale Pistolen", was auch die schallgedämpften Versionen, die Zwillingspistolen, die Handkanone und den Revolver einschließt. Besonders schwierig ist diese Aufgabe eigentlich nicht, denn Pistolen sind nicht gerade selten zu finden oder schwer zu bedienen.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Wie beliebt ist Fortnite auf der Switch tatsächlich?

Auf "fast der Hälfte" aller Konsolen installiert.

Fortnite Patch Notes 6.20: Update bringt Halloween-Event "Albträume"

Neue Gegner und Waffen, Änderungen am Sturm, wiederverwendbarer Fallschirm und mehr.