Fortnite bekommt neuen Creative-Modus

Update: Offiziell bestätigt.

Update (05.12.2018): Mit einem Blogeintrag hat Epic den neuen Kreativmodus für Fortnite jetzt offiziell bestätigt.

Ebenso seht ihr hier den offiziellen Ankündigungstrailer. Zum Start von Season 7 am morgigen Donnerstag erhalten Battle-Pass-Käufer Zugriff auf ihre eigene private Insel für den Kreativmodus.

Für alle anderen ist die neue Spielvariante ab dem 13. Dezember verfügbar.

Originalmeldung (05.12.2018): Fortnite erhält mit "Creative" in naher Zukunft einen dritten Spielmodus. Damit könnt ihr abseits des Battle Royale eure eigenen Level und Mini-Spiele erstellen.

Creative existiert dann neben Battle Royale und Save the World und ist im Grunde eine deutlich erweiterte Version des Playground-Modus.

Allem Anschein nach war die Ankündigung für die Game Awards in der Nacht von Donnerstag auf Freitag geplant. Die Details dazu leakten allerdings in dieser Nacht. YouTuber Lachlan wurde eingeladen, diesen Modus mehrere Tage vorab zu spielen. Aber anscheinend plante er die Veröffentlichung seines Videos falsch oder weiß nicht, wie man sich an NDAs hält.

Das originale 15-Minuten-Video ist mittlerweile offline, ist aber noch bei anderen Quellen oder auf Seiten wie FortniteIntel zu sehen.

Creative Mode leak mirror from r/FortNiteBR

Fortnite Creative klingt ein wenig wie Minecraft Creative. Ihr platziert allerlei Objekte in der Welt, ohne dafür Rohstoffe sammeln zu müssen. Egal ob Wände, Häuser, Kisten oder Lamas, ihr verteilt das alles auf der Karte und erstellt eure eigenen Mini-Spiele mit verschiedenen interaktiven Elementen.

Eure Kreation speichert ihr ab und bastelt später weiter daran herum, entweder allein oder mit Freunden. Ausgangspunkt in diesem Modus ist eine kleine Insel mit Teleportern, die euch zu euren Kreationen führen oder andere aus der Community präsentiert. Eure Maps spielt ihr dann mit verschiedenen Regelsets (Deathmatch, Free Roam und so weiter) und es ist möglich, später zum gespeicherten Zustand zurückzukehren, damit ihr nicht immer alles neu aufbauen müsst.

Es klingt nach dem perfekten Modus für diejenigen, die gerne bauen, im Playground-Modus aber mit dem Zeitlimit und fehlenden Speichermöglichkeiten zu kämpfen haben.

Lachlan spricht davon, dass der Modus "morgen" erscheint. Da er mit seinem Video zu früh dran war, gehen wir mal davon aus, dass damit der Freitag gemeint ist.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading