Diejenigen unter euch, die bereits eine gefühlte Ewigkeit auf Squadron 42 warten - mich eingeschlossen -, brauchen weiter viel, viel Geduld.

Erst recht, wenn ihr euch die jetzt veröffentlichte Roadmap der Entwickler anschaut. Zum aktuellen Stand der Entwicklung äußerte sich Chris Roberts in einem neuen Brief an die Community.

Die öffentlich einsehbare Roadmap wird anhand der Fortschritte der Entwickler aktualisiert. Gleichzeitig geht daraus hervor, dass geplant ist, bis Ende 2019 alle Features und Inhalte für Squadron 42 fertigzustellen.

Für das 1. Quartal 2020 ist dann der Alphatest inklusive Balancing, Optimierung und Feinschliff vorgesehen, die Beta strebt man für das 2. Quartal 2020 an.

1

Heißt im Umkehrschluss auch: Vor 2020 ist nicht mit Squadron 42 zu rechnen. Und berücksichtigt man die bisherigen Erfahrungen, wäre es auch nicht verwunderlich, wenn sich das noch mal verschiebt.

Bislang hat das Crowdfunding-Projekt über 211 Millionen Dollar weitestgehend über Mundpropaganda und virales Marketing eingenommen. Für die Vermarktung sicherte sich Cloud Imperium Games jetzt eine zusätzliche Investition in Höhe von 46 Millionen Dollar.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.