Anno 1800: Die kommenden Update- und Season-Pass-Inhalte

Das bekommt ihr in diesem Jahr.

Anno 1800 ist da und auch nach der Veröffentlichung des Spiels versorgt euch Ubisoft mit einer Reihe neuer Inhalte.

Geplant sind zum einen kostenlose Updates, zum anderen gibt es einen Season Pass, der insgesamt drei DLCs umfasst.

Diese drei Erweiterungen erscheinen alle noch im Laufe des Jahres 2019. Ab sofort haben Season-Pass-Besitzer schon mal Zugriff auf drei kosmetische Gegenstände, um ihr Spielerprofil im Multiplayer-Part anzupassen.

1
Einige neue Inhalte sind geplant.

Die drei DLCs beschreibt Ubisoft wie folgt:

  • Gesunkene Schätze: Die Spieler können ihr Imperium mit einer neuen europäischen "Alte Welt"-Session und einer großen kontinentalen Insel erweitern, während sie mit einem exzentrischen Erfinder und seiner Tauchglocke auf Schatzsuche gehen.
  • Botanica: In diesem DLC können Spieler die Attraktivität ihrer Stadt mit einem modularen botanischen Garten steigern, sodass sie neue Gegenstände und Belohnungen erhalten, während sie die Touristenmassen zu ihrem blühenden Meisterwerk locken.
  • Die Passage: Die Spieler müssen beim Bau eines arktischen Außenpostens in der Nordwest-Passage völlig neue Produktionsketten und Waren beherrschen.

Zu den geplanten kostenlosen Updates zählt zum Beispiel ein Koop-Modus. Mit Freunden kontrolliert ihr dabei gemeinsam ein einzelnes Imperium.

Vorgesehen sind außerdem regelmäßige Community-Herausforderungen, bei denen alle auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten und mit Skins belohnt werden.

Ebenso erwartet euch ein Statistik-Gebäude, das vor allem "die erfahrensten Spieler" ansprechen soll, die alles bis ins kleinste Detail optimieren möchten. "Tatsächlich erhalten die Spieler durch dieses Statistik-Gebäude mehr Informationen über ihre Produktionsketten und ihre verfügbaren Ergebnisse", heißt es.

Mehr zum Spiel lest ihr in unserem Test zu Anno 1800.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading