Disney ermutigt Entwickler dazu, kreativ mit seinen Marken zu sein

Nach dem Erfolg von Star Wars Jedi: Fallen Order.

Disney möchte von Entwicklern mehr Mut im Umgang mit den eigenen Marken sehen.

Das betonte Disneys Sean Shotaw im Rahmen des 2020 DICE Summit und erwartet sich "wirklich einzigartige Dinge" davon.

"Wir möchtem die Macht der Kreativen in der Industrie entfesseln", sagt er.

Disney_mehr_Kreativitaet_Marken
Mehr Kreativität, aber wie weit geht die?

Aktuelle Collector's Editionen zum Kaufen oder Vorbestellen:
Darksiders Genesis Collector's Edition

=> Darksiders Genesis Collector's Edition (Amazon.de) (Anzeige)

kakarot

=> Dragon Ball Z: Kakarot Collectors Edition (Amazon.de) (Anzeige)

The Elder Scrolls Greymoor Collectors Edition

=> The Elder Scrolls Online: Greymoor Collector's Edition (Amazon.de) (Anzeige)


Gute Beispiele dafür seien Respawns Star Wars: Jedi Fallen Order und Insomniacs Spider-Man, die beide große Erfolge erzielten. Zugleich verdeutlichen sie, wie wichtig originäres Storytelling sei.

Dann wiederum stellt sich die Frage, wie kreativ Entwickler wirklich sein können, wenn sie mit Lizenzen anderer Unternehmen arbeiten?

Jason de Heras, Lead Combat Designer von Star Wars Jedi: Fallen Order, hatte letztes Jahr erklärt, dass man bei allem mit Lucasfilm zusammenarbeiten und es genehmigen lassen müsse.

Insofern geht die Kreativität wohl nur bis zu einem gewissen Punkt, den Disney bereit ist mitzugehen. Wie sich Disneys anscheinend neu entfachtes Interesse an der Spielebranche in Zukunft zeigt, bleibt abzuwarten.

Quelle: Hollywood Reporter

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureDie Castlevania Anniversary Collection gibt sich kompetent, aber schmucklos

… und zwei Auslassungen ärgern dann doch - ohne zu überraschen

FeatureDie fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

Klempnerliebe - und die Leichen im Keller, die man ihretwegen vergisst.

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading