AC Valhalla: Habt ihr das Zeug zum Meisterkämpfer? Neues Update stellt euch auf die Probe

Challenge accepted!

  • Patch 1.2.2 bringt die neuen Meisterherausforderungen ins Spiel
  • Ihr könnt euch in verschiedenen Prüfungen an Schreien in der ganzen Spielwelt messen
  • Dafür gibt es Belohnungen wie Waffen oder kosmetische Items

Heute erscheint ein neues, kostenloses Update für Assassin's Creed Valhalla. Patch 1.2.2 ist bei uns ca. ab 12 Uhr für alle Plattformen verfügbar und bringt die sogenannten Meisterherausforderungen neu ins Spiel. Das Update wiegt zwischen 5,32 GB (PS5) und 18,7 GB (Xbox Series X/S), je nach Plattform.

Die Meisterherausforderungen - oder auch "Mastery Challenges", wie sie im Original heißen - lassen sich laut Patch Notes an verschiedenen Schreinen innerhalb der Wikinger-Spielwelt von Valhalla starten.

Dort könnt ihr dann verschiedene Prüfungen absolvieren, um eure Stärke, Präzision und Geschicklichkeit zu testen. In der Prüfung des Bären müsst ihr eure Nahkampffertigkeiten beweisen, in der Prüfung des Wolfes geht es um Fernkampf und in der des Raben um eure Tarnung und Stealth-Fähigkeiten.

Um diese Prüfungen zu meisten, müsst ihr Fertigkeitslevel 221 besitzen und die Hauptquest "Ungebetene Gäste" abgeschlossen haben. Danach sind die Herausforderungen wiederholbar - ihr könnt sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal versuchen.

Als Belohnung für eine bestandene Herausforderung bekommt ihr dann neue Waffen oder kosmetische Items, wie zum Beispiel Tattoos für Eivor. Von Ubisoft heißt in den Patch Notes, ihr schaltet dadurch "einzigartige Belohnungen frei, die sowohl eure Meisterschaft zeigen als auch mehr Optionen im Kampf bieten."

Neben diesen Herausforderungen gibt es neue Fertigkeiten im Skill-Tree: Berittener Bogenschütze, Schildmeister und Unaufhaltsam. Auch die Flussraubzüge wurden verbessert und lohnen sich nun etwas mehr: Wenn die Alarmstufe des Gewässers hoch ist, gibt es bessere Belohnungen und ein neues Rüstungsset zu ergattern.

Aber es wäre kein echtes Valhalla-Update, wenn es nicht auch noch eine Vielzahl an Bugfixes gäbe, im Balancing, in Grafik und Audio, in den Quests und für den neuesten DLC Zorn der Druiden.

In Assassin's Creed Valhalla könnte es in der nahen Zukunft noch zahlreiche Neuerungen geben. Die E3-Präsentation von Ubisoft deutete jedenfalls einiges zur Roadmap des Spiels an und dass noch ein weiterer DLC folgen würde, war ja bereits zu Release des Action-Adventures bekannt. Neu ist aber, dass auch nächstes Jahr noch welche kommen. Eivor hat also noch ein wenig was vor sich.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading