Apex Legends: Hackerangriffe verlangsamen Arbeit an Cross-Progression

Nebenwirkungen.

Schon seit einer Weile hat Respawn Entertainment in seinen Spielen mit Hackern, Cheatern und Leuten zu Kämpfen, die DDoS-Angriffe durchführen, um sich im Match einen Vorteil zu verschaffen.

Zuletzt eskalierte die Situation ein wenig, als frustrierte Fans Apex Legends hackten, um dadurch wiederum auf Probleme in Titanfall 1 aufmerksam zu machen.

Das hat nun allerdings zur Folge, dass sich die Entwicklung von mindestens einem lang erwarteten Feature für Apex Legends verzögert: Cross-Progression.

Auf Twitter beantwortete Apex Legends' Game Director Chad Grenier in dieser Woche die Frage eines Fans nach Cross-Progression wie folgt: "Die jüngsten Hackerangriffe auf Apex und TF haben den Fortschritt der Arbeit verlangsamt." Grund dafür sei, dass das Studio bei Bedarf Leute dafür abstellen muss, um Probleme mit den Live-Spielen zu lösen.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Studio über die Auswirkungen von DDoS-Angriffen und Hackerangriffen spricht. Ryan K. Rigney, Director of Communications, beschrieb die Situation im Mai nach einer Welle von DDos-Angriffen auf die Titanfall-Spiele als "frustrierend". Es brauche "wochenlange Arbeit", um sich mit solchen Dingen zu befassen.

"Anstatt neue, wertvolle Sachen zu liefern und unglaubliche Dinge für die Spieler zu entwickeln, haben wir Leute, die sich die Haare raufen, um den neuesten Exploit, eine neue Art von Angriff, irgendeine neue Möglichkeit, Streamer oder hochrangige Lobbys oder jeden beliebigen anzugreifen, zu untersuchen. Wochenlange Arbeit war für die Katz."

Respawn hatte bereits im vergangenen Jahr Cross-Play eingeführt, bisher ist es aber nicht möglich, seinen Fortschritt von Plattform zu Plattform mitzunehmen (außer bei Steam und Origin). Das Team möchte das tun, wenngleich es nicht einfach sei, denn nach dem Launch haben Nutzer und Nutzerinnen vielleicht schon mehrere Accounts, die sie aktiv auf unterschiedlichen Plattformen verwenden.

Angesichts der andauernden Hackerprobleme in Apex Legends und Titanfall ist unklar, wie lange das Team noch für die Cross-Progression benötigt.

Vor kurzem hatte Respawn erläutert, wie das Studio effektiver gegen Cheater in Apex Legends vorgehen möchte. Ebenso sollen Tools entdeckt werden, die automatisch DDoS-Angriffe entdecken.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading