Die Open Beta von Battlefield 2042 startet im September

Für manche früher als für andere.

Es dauert noch ein Weilchen, bis die offene Beta von Battlefield 2042 an den Start geht.

Das ist im September der Fall, wie Publisher Electronic Arts bestätigt hat, einen konkreteren Termin als das nennt das Unternehmen allerdings noch nicht.

Klar ist, dass Vorbesteller und Vorbestellerinnen des Shooters früher Zugang zur offenen Beta erhalten, ebenso Abonnenten und Abonnentinnen von EA Play.

Ein erster technischer Spieltest von Battlefield 2042 wurde bereits von Anfang Juli auf "später im Sommer" verschoben, damit sich zum Beispiel die Gelegenheit bietet, die Cross-Play-Funktionen des Spiels zu testen.

Battlefield_2042_Beta_September
Im September geht's in die Beta.

Unter anderem unterstützt Battlefield 2042 neben Cross-Play auch noch Cross-Progression und Cross-Commerce. Getätigte Käufe im Spiel könnt ihr also auf allen Plattformen verwenden.

Gestern hatte Electronic Arts mit Battlefield Portal einen weiteren, großen Bestandteil von Battlefield 2042 angekündigt.

Es ist ein Sandbox-Baukasten, in dem ihr Elemente aus verschiedenen Battlefield-Spielen, darunter Battlefield 1942 und Bad Company 2, miteinander verknüpfen und so gänzlich eigene Szenarien und Spielmodi mit unterschiedlichen Voraussetzungen erschaffen könnt.

Was sich damit alles cooles anstellen lässt, verrät euch Alex, der sich Battlefield Portal vorab schon einmal anschauen konnte.

"Es ist eine Badewanne voller Spielzeug aller möglichen Generationen, in die man sich mit Wonne reinstürzt", schreibt er. "Ohne eine Ahnung (oder Sorge) zu haben, wie man Army Men, Modellbauflieger oder Plastikpanzer wieder aus seinen Körperöffnungen bekommen soll. Das hier hat ebenso das Potenzial für irrwitziges, kurzlebiges Chaos, bei dem bis zu 128 Spieler haargenau einmal vor Lachen schreiend am Boden liegen, wie für die nächste Idee, die irgendwann mal PUBG, Apex und Warzone ablöst."

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021 für PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, Xbox One und PlayStation 4. Wert die teureren Editionen kauft, kann bereits ab dem 15. Oktober loslegen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading