FIFA 21 - Tore und Freistöße schießen: So versenkt ihr sicher den Ball!

Am Ende zählen nur die Tore.

Tore schießen sieht in FIFA 21 immer so einfach aus - oder allgemein im Fußball -, ist es aber nicht. Jeder, der schon mal mit dem Ball am Fuß vorm Tor stand, weiß das. Aber wie bringt ihr die Kugel möglichst sicher im Tor unter? Wir zeigen euch verschiedene Schussarten und andere Optionen für Schüsse und Freistöße!

Springe zu:

Grundsätzlich gilt: Wenn ihr eine Torchance habt, solltet ihr sie nach Möglichkeit auch nutzen! Denn abhängig vom Gegner bekommt ihr womöglich so schnell nicht wieder eine.

Das Abschlusstiming beherrschen

Das Abschlusstiming kann darüber entscheiden, ob euer Schuss in FIFA 21 aufs Tor geht oder meterweit neben den Kasten fliegt. Aber es ist eine zusätzliche Option, ihr müsst sie nicht einsetzen. In der Theorie kann es zu einem "perfekten" Schuss führen, das Risiko ist aber entsprechend hoch.

Am eigentlichen Schussvorgang ändert sich dabei nichts, ihr nutzt wie gewohnt die Schusstaste. Der Unterschied beim Abschlusstiming: Nachdem ihr die Schusstaste losgelassen habt, tippt ihr sie erneut an. Stimmt das Timing, wird der Schuss besser - oder geht komplett daneben, wenn ihr es vermasselt.

Eine gute Übung dafür ist der FIFA-Trainer, der euch anhand einer Farbanzeige über dem jeweiligen Spieler das richtige Timing zeigt. Um das optimale Ergebnis zu erzielen, drückt ihr die Taste zum zweiten Mal, wenn sich die Markierung im grünen Bereich befindet. Klingt in der Theorie einfach, ist in der Praxis aber schwer und braucht Übung. Stürzt euch zum Beispiel in die Trainingsarena, wenn ihr das ausprobieren möchtet.

Wenn ihr den FIFA-Trainer deaktiviert, seht ihr natürlich auch die Anzeige nicht mehr. Ihr erkennt dann anhand der Farbe des Dreiecks über dem Kopf des Spielers, wie gut das Timing war. Wenn es grün leuchtet, war alles richtig, bei anderen Farben lief es nicht so perfekt. Übrigens könnt ihr das Abschlusstiming genauso gut bei Kopfbällen, Volley-Schüssen, angeschnittenen Schüssen und Fallrückziehern einsetzen, wenn ihr es beherrscht.

Grundsätzlich gilt: Je schwieriger der Schussversuch ist, desto schwieriger und mit mehr Risiko ist auch das Abschlusstiming verbunden. Übt also vorher fleißig, wenn ihr es regelmäßig und gut einsetzen möchtet.

FIFA 21 Abschlusstiming
Das Abschlusstiming kann einen Schuss perfektionieren.

FIFA 21: Der perfekte Torschuss

Das Spiel bietet euch vielfältige Möglichkeiten, um Tore zu erzielen. Die Schussstärke ist dabei ein wichtiger Faktor, aber natürlich nicht alleine entscheidend. Einfluss nehmen ebenso die Distanz zum Tor und die Qualität des Spielers. Und euer Gefühl für das richtige Timing. Drückt ihr die Taste zu lange, segelt der Ball übers Tor, drückt ihr sie zu kurze, ist der Schuss für den Keeper kein großes Problem.

Zu nahezu 100 Prozent erzielt ihr ein Tor, wenn zwei eurer Spieler ohne große Gegenwehr sich dem gegnerischen Tor nähern. Nutzt dann den ballführenden Spieler dazu, den Keeper in eure Richtung zu locken. Dann müsst ihr nur noch im richtigen Moment den Pass zum Kollegen abgeben und der schießt die Kugel dann ins freie Tor.

Manchmal lohnt sich auch ein angetäuschter Schuss, mit dem ihr Gegner verwirrt oder Vorteile erzielt. Ihr tut das, indem ihr nach der Schusstaste den Button für den Flachpass drückt - und dazu den linken Stick in die Richtung, in die ihr den Schuss antäuschen möchtet. Läuft es optimal, lasst ihr einen Gegner so ins Leere grätschen, was euch Freiräume verschafft. Ebenso könnt ihr so schnell die Richtung wechseln oder den Ball zum Mitspieler abgeben.

Folgende Schusstechniken habt ihr zur Wahl:

  • Lupfer: Hiermit hebt ihr den Ball über den Torwart, wenn dieser zu weit vor dem Tor steht.
  • Finesse-Schuss: Ihr schneidet den Ball an und befördert ihn in einem Bogen ins Tor. Hilfreich, wenn ihr euch von der Seite nähert.
  • Driven Shot: Ein flacher Schuss, mit dem vor allem große Torhüter Probleme haben.
  • Long Shot: Eine gute Wahl für Schüsse aus der Distanz.

Mehr Details dazu nachfolgend.

Zurück zum Anfang

Lupfer, Finesse-Schuss, Driven Shot und langen Ball (Long Shot) in FIFA 21 effizient nutzen

Hier erklären wir euch die einzelnen Schussarten noch einmal im Detail.

Lupfer: Den Ball über den Torwart heben

Ein Lupfer ist eine gute Option, wenn ihr dem Keeper alleine gegenübersteht und sonst niemand in der Nähe ist. Stürmt der Torwart aus dem Kasten raus, könnt ihr den Ball im richtigen Moment über ihn heben. Was einfacher klingt als es ist.

Der Torwart sollte schon mit einigen Metern Abstand vor dem Tor stehen oder auf euch zu laufen. Und dabei ist das Timing ebenso wichtig. Führt ihr den Lupfer zu spät aus, fängt er ihn problemlos aus der Luft. Führt ihr ihn zu früh aus, sprintet er schnell zurück und schnappt sich die Kugel ebenso. Vielleicht braucht es ein paar Versuche, aber ihr entwickelt schon noch das richtige Gespür dafür.

Um einen Lupfer auszuführen, haltet ihr die linke Schultertaste beim Schuss gedrückt. Achtet ebenso auf die richtige Schussstärke, findet die richtige Balance. Zu wenig und zu viel sind schlecht. Nutzt die Trainingsarena zum Üben.

FIFA 21 Schussarten
Im richtigen Moment gelupft und der Ball fliegt über den Torwart hinweg ins Tor.

Finesse-Schuss: Angeschnittene Schüsse effizient nutzen

Angeschnittene Schüsse sind eine gute Methode, um Erfolg zu haben, aber natürlich, ihr wisst es schon: das Timing entscheidet. Es braucht die passende Spielsituation, wenn ihr euch dem Tor etwa aus einem Winkel von 90 Grad näher. Visiert dann mit einem Finesse-Schuss den hinteren Pfosten an und haltet dabei den linken Stick bei etwa 90 Grad in Richtung des hinteren Pfostens. Habt ihr alles richtig gemacht, stehen die Chancen gut, so ein Tor zu erzielen.

Natürlich ist es äußerst hilfreich, wenn ihr einen Rechtsfüßer dazu nutzt, wenn ihr von links kommt. Und umgekehrt einen Linksfüßer, wenn euer Spieler von der rechten Seite anstürmt.

Um einen Finesse-Schuss auszuführen, haltet beim Schießen die rechte Schusstaste gedrückt. Bedenkt dabei, dass ein Finesse-Schuss an Wucht verliert, gleicht das also mit mehr Schusskraft aus. Den Finess-Schuss könnt ihr ebenso bei Elfmetern und Distanzschüssen einsetzen.

Driven Shot: So gebt ihr den flachen Schuss ab

Mit dem Driven Shot gebt ihr einen schnellen und flachen Schuss ab, bei dem der Ball entsprechend auf dem Boden bleibt, was vor allem größere Torhüter vor Schwierigkeiten stellt. Ebenso sind sie schwierig für Keeper zu halten, die über einen nur geringen Abtauchen-Wert verfügen.

Zur Ausführung eines Driven Shot haltet ihr beide Schultertasten beim Schuss gedrückt. Wer das aus einer größeren Distanz tut, braucht natürlich entsprechend viel Kraft, um den Ball effektiv in Richtung Tor zu befördern.

Long Shot: Die beste Wahl für Distanzschüsse

Manchmal ergibt sich eine gute Gelegenheit, einen Schuss aus der Distanz abzugeben. Oder die Verzweiflung beim Angreifer wird so groß, dass er es einfach mal probiert. Könnte ja klappen, oder? Zum Beispiel nach Eckbällen oder wenn ihr euch ohne Gegenspieler in Strafraumnähe aufhaltet.

Im Optimalfall gebt ihr den Long Shot mit dem starken Fuß ab und achtet darauf, etwa drei Balken Schusskraft auszuüben. Drückt zugleich den linken Stick leicht in die gewünschte Schussrichtung. Braucht wie alles ein bisschen Übung, aber dabei hilft euch ja das Training.

Gefährliche Freistöße in FIFA 21 sicher schießen

Seit FIFA 20 gibt's ein neues System bei der Ausführung von Freistößen und es kommt auch dieses Jahr zum Einsatz. Dabei spielen Ziel, Position, Schusskraft, Spin und Timing eine wichtige Rolle. Zuerst einmal bestimmt ihr mit Hilfe eines Fadenkreuzes, wo der Ball am Ende landen sollte.

Dafür braucht ihr ein ruhiges Händchen, da besagtes Fadenkreuz empfindlich reagiert. Übereilt also nichts und zielt gut.

Die Position eures Schützen legt ihr fest, indem ihr den Stick entweder nach rechts oder links bewegt. Damit nimmt der Schütze verschiedene Positionen (Gerade, Normal, Seitlich) ein, was verschiedene Auswirkungen hat. Bei einem geraden Anlauf bekommt der Außenristschuss mehr Spin verliehen, während ein seitliches Anlaufen dem normalen Schuss zu mehr Spin verhilft. Und der normale Anlaufen kombiniert beides, wenngleich nicht so effektiv.

FIFA 21 Freistoss schiessen
Bei Freistößen habt ihr verschiedene Optionen.

Das Fadenkreuz allein legt die Schusshöhe fest, die Schusskraft regelt die Flugbahn. Bei geringer Schusskraft gibt's einen angeschnittenen Schuss, eine hohe Schusskraft bringt mehr Wucht und Direktheit ins Spiel. Wer auf den unteren Bereich zielt, sollte Vollspannschüsse priorisieren, denn die könnt ihr auch unter der Mauer hindurch schießen.

Habt ihr euren Schuss aufgeladen und der Spieler läuft an, bestimmt ihr in der Zeit bis zum Ballkontakt den Spin. Hier vollführt ihr verschiedene Gesten mit dem rechten Stick und abhängig davon, in welchem Tempo und wie präzise ihr die Gesten ausführt, fällt dann der Spin entsprechend aus. Orientiert euch dazu an diesem Bild:

FIFA_21_Freistoesse

Ihr könnt als zusätzliches Element das Abschlusstiming einsetzten. Drückt nach dem Ballkontakt erneut die Schusstaste und wenn das Timing stimmt, verringert sich die Fehleranfälligkeit des Schusses und er bekommt noch mehr Spin. Der Nachteil: vermasselt ihr es, könnt ihr die Chance im Grunde vergessen.

Zurück zum Anfang

Mehr Tipps und Tricks zu FIFA 21:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading